Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bildmontage: watson

People-News

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Bleib lieber bei deinen Drogerie-Produkten, ehrlich.

Elisabeth Kochan / watson.de



Wie viel Geld gibst du monatlich für deine Schönheit aus? Wenn's dir wie mir geht, ist es weit mehr, als du gegenüber anderen zugeben würdest. Aber es ist ja auch schwierig, sich dem Wahn nach Schönheit zu verwehren – Drogerien und Co. sind voll von Produkten, die uns ein umwerfendes Aussehen versprechen. Während wir Normalos uns aber meist auf Cremes, Seren, Masken und Co. beschränken (müssen), steht der Prominenz eine ganz andere Welt der Beauty-Möglichkeiten offen. Und die ist teilweise völlig absurd...

Gwyneth Paltrow schwört auf Bienenstiche und Vagina-Dampfbäder

Dass Gwyneth Paltrow in Sachen Beauty auf einem ganz anderen Planeten unterwegs ist, wissen die meisten. Ihre Lifestyle-/Wellness-Website «Goop» brachte ihr für zweifelhafte Produktempfehlungen schon einige Male Ärger ein – besonders denkwürdig: Ein Jade-Ei, das frau sich vaginal einführen sollte, um den Hormonhaushalt zu kontrollieren. Das war jedoch Humbug und kostete die Firma 145'000 Dollar Strafe. Paltrows Multimillionen-Dollar-Unternehmen wird das nicht wehgetan haben – und ihrem persönlichen Ruf sicher auch nicht, denn ihre Beauty-Empfehlungen waren schon immer... fragwürdig.

2016 verriet sie gegenüber der «New York Times», sie habe sich im Rahmen der sogenannten Apitherapie gezielt von Bienen stechen lassen, um Entzündungen und Narbengewebe zu bekämpfen. Das Ganze sei «ziemlich unglaublich», aber «Mann, ist das schmerzhaft». Zu empfehlen ist diese Anwendung nicht – letztes Jahr starb eine Frau daran.

Weniger gefährlich, aber ziemlich sicher überflüssig: Das Vagina-Dampfbad, von dem Paltrow seit Jahren schwärmt. Die Intimzone auf einem eigens dafür errichteten Thron bedampfen zu lassen, soll für Hormone, Blase, Menstruation, Haut und Verdauung förderlich sein. Ärzte meinen: Alles Quatsch, denn a) käme der Dampf gar nicht bis in den Uterus hoch, wo er angeblich wirken solle, und b) solle man diesen Körperbereich weitestgehend das tun lassen, was er gut kann: Sich selbst reinigen.

Sandra Bullock schmiert sich Po-Creme ins Gesicht

FILE - In this Monday, Dec. 17, 2018 file photo, Sandra Bullock attends a screening of

Bild: Charles Sykes/Invision/AP/Invision

Viele von uns sammeln Cremes, Gels und Lotions, als seien es Briefmarken. Inzwischen gibt es für jeden Quadratzentimeter unserer Körper eine bestimmte Creme. Das hat sicherlich damit zu tun, dass es für all das eben auch Abnehmer gibt; aber mal ehrlich, manchmal tut es auch eine gute Creme. Das denkt sich scheinbar auch Sandra Bullock – und verwendet Hämorrhoiden-Creme im Gesicht.

Ja, Hämorrhoiden sind im Gesicht (hoffentlich) nicht anzutreffen, sondern in einer Körperregion, die niemals das Sonnenlicht erblickt. Und weil die Creme gerade dort echte Wunder bewirken soll, wieso also nicht auch im Gesicht? Angeblich strafft Hämorrhoiden-Creme die zarte Haut unter den Augen, glättet kleine Fältchen und verleiht dem Gesicht so einen frischen Glow. Allerdings gibt es dafür auch andere Produkte, die speziell für diese empfindliche Gesichtshaut entworfen wurden und weniger aggressiv wirken. Also: Bitte nicht nachmachen.

Shailene Woodley isst Lehm und sonnt ihre Vagina

Shailene Woodleys Interesse an alternativen Heil- und Wellnessmethoden steht dem von Gwyneth Paltrow in nichts nach – und 2014 steuerte sie in einem Interview mit «Into the Gloss» ein paar, äh, ausgefallene Tipps bei: Um ihren Körper von Schwermetallen zu befreien, isst sie jeden Tag ein wenig (speziellen) Lehm, der Schadstoffe anziehen und aus dem Körper entsorgen soll. (Lecker.) Von dieser Technik habe ihr ein Taxifahrer erzählt, sagt sie. Eine noch interessantere Idee habe sie aber aus einem Artikel: Um Vitamin D aufzunehmen, das angeblich Unterleibserkrankungen vorbeuge, legt sie sich gern breitbeinig und «unten ohne» in die Sonne.

PS: Vitamin D kann man auch über andere Hautstellen aufnehmen – und gibt's notfalls als Nahrungsergänzungsmittel.

Kim Kardashian und Hailey Baldwin schwören auf Blut

Wer Blut sieht, macht sich erstmal Sorgen – andere hingegen nutzen es als gruseliges Wellness-Treatment. Zum Beispiel Kim Kardashian, die auf das sogenannte «Vampire Facial», also eine «Vampir-Gesichtsbehandlung», schwört. Dabei wird dem eigenen Arm Blut entnommen, aus dem das Plasma gefiltert wird, das dann über kleine Nadeln in die Gesichtshaut gespritzt wird. Es sieht nicht nur gruselig aus, sondern ist noch dazu sehr schmerzhaft. Langfristig soll das Blut die Gesichtshaut verjüngen – aber Studien zeigen widersprüchliche Erfolgsergebnisse.

Von der magischen Wirkung des eigenen Blutes ist aber auch Hailey Baldwin-Bieber überzeugt: Sie zahlt rund 1'400 Dollar für ihre Gesichtscreme, in der ihr eigenes Blut enthalten ist. Wer das auch möchte: Die dafür verantwortliche Ärztin, Dr. Barbara Sturm, lebt in Deutschland.

Cate Blanchett verdankt ihre Schönheit koreanischen Baby-Vorhäuten

Actress Cate Blanchett poses for photographers upon arrival at the premiere of the film 'Ocean's 8' in central London, Wednesday, June 13, 2018. (Photo by Vianney Le Caer/Invision/AP)

Bild: Vianney Le Caer/Invision/AP/Invision

Ja, richtig gelesen: Schauspielerin Cate Blanchett greift tief in die Tasche, um ihrer Haut ein echtes exotisches Highlight zu bieten – ein Serum, das Zellen aus frisch entfernten Penis-Vorhäuten neugeborener koreanischer Babys enthält. Der Spass kostet über 800 Dollar und ist in New York City zu haben, erzählte Blanchett im Interview mit der australischen «Vogue» (die das Interview nachträglich um die entsprechenden Stellen kürzte, als das kontroverse «Penis Facial» Schlagzeilen machte). Die Zellen sollen die Haut straffen, sie jünger aussehen und strahlen lassen.

Warum es gerade koreanische Babys sein müssen? Da sind wir auch überfragt.

Alessandra Ambrosio verbrennt ihre Haare

Während wir uns abmühen, unsere Haare zu pflegen, so oft es nur geht, lassen sich «Victoria's Secret»-Models ihre Mähnen abfackeln. Ja, das Bild ist echt, und ja, Alessandra Ambrosio schwört auf diese brasilianische Technik, bei der durch das Feuer Spliss entfernt werden soll. Aber bitte nicht nachmachen – denn hier kann zu viel schief gehen.

Mila Kunis peelt sich mit Diamanten und Rubinen

FILE - In this Feb. 2, 2015 file photo, actress Mila Kunis attends the premiere of Warner Bros. Pictures' 'Jupiter Ascending' at TCL Chinese Theatre in Hollywood, Calif. Los Angeles County authorizes say they have recaptured a man who escaped from a mental health facility where he was sentenced for stalking Kunis The county Probation Department and sheriff’s spokeswoman Nicole Nishida say Stuart Lynn Dunn was taken into custody Wednesday morning, June 3, 2015, by the sheriff’s major crimes division. (Photo by Paul A. Hebert/Invision/AP, File)

Bild: Paul A. Hebert/Invision/AP/Invision

Es gibt teure Beauty-Anwendungen. Und dann gibt es unbezahlbare – so wie Mila Kunis' Behandlung, bei der ihr Gesicht mit Diamanten und Rubinen gepeelt wird. Der Preis? Schlappe 7'000 Dollar.

Die Edelsteine sollen eine antioxidative Wirkung auf die Haut haben und somit deren Alterung verlangsamen. Vielleicht geht das nur mir so, aber ich habe lieber älter aussehende Haut, als 7'000 Dollar für eine Behandlung auszugeben...?

Victoria Beckham vertraut auf Nachtigall-Kot

Unter dem hübschen Namen «Geisha Facial» würde wohl niemand etwas erwarten, das mit tierischen Exkrementen zu tun hat – aber das Geheimnis der japanischen Behandlung ist genau das: Kot. Nachtigall-Kot, um genau zu sein. Victoria Beckham ist ein grosser Fan dieser Behandlung und hat sogar in ein paar Pflegeprodukte für zu Hause investiert. Wer es ihr gleichtun will, muss sogar nicht mal jahrelang sparen: Ein Geisha Facial kostet weniger als 200€.

Jennifer Lopez kauft deine Plazenta

Wer in Biologie gut aufgepasst hat, wusste schon zu Schulzeiten: Die Plazenta heisst auch «Mutterkuchen» und sorgt dafür, dass ein Baby im Bauch mit seiner Mutter verbunden ist und so mit Nährstoffen versorgt wird. Nach der Geburt wird sie abgestossen und kann in verarbeiteter Pillenform von der Mutter eingenommen werden, um Nährstoffe aufzunehmen. Kein Wunder also, dass manche Frauen auch in anderer Form auf die Plazenta schwören – so wie Jennifer Lopez, die angeblich 1'200 Dollar pro Woche für Plazenta-Gesichtsbehandlungen ausgibt.

Wenn Promis ihre Renaissance erleben

Mäuse sterben für unsere Schönheit

Play Icon

Mehr People!

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Link zum Artikel

Game of Thronfolger! Meghan zerstört Kate in realer royaler Fehde

Link zum Artikel

Ihr Luxus-Makler verrät: Beim Villa-Kauf lief Helene Fischer plötzlich weg und schrie

Link zum Artikel

Wie wird das Baby von Meghan und Harry heissen? Es gibt da eine neue kuriose Spekulation

Link zum Artikel

Gucci vs. Louis Vuitton: Der Spenden-Battle der französischen Milliardäre

Link zum Artikel

Juhu! Ein Promi hat ein Bild gepostet und alle schreien «Fail!»

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

Netflix hat endlich seine Prinzessin Diana gefunden!

Link zum Artikel

Vorhang auf für die neue Bachelorette!

Link zum Artikel

Nicolas Cage lässt sich scheiden! Nach nur vier Tagen! Omg! Zeit für Memes

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Gwyneth Paltrow erklärt, warum Brad Pitt immer aussieht wie seine Freundinnen 😱

Link zum Artikel

So hätten Rihannas, Drakes und Dua Lipas Plattencovers in den 80ern ausgesehen

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

Justin Bieber macht Schwangerschafts-Aprilscherz – und zack ist die Empörung da

Link zum Artikel

«Tieftödlichverliebt»?! Heieiei, Heidi, wie gaga ist das denn? Krasser Klatsch! Hier!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dong 05.04.2019 20:23
    Highlight Highlight ich dachte, im Artikel gehe es um Vorhautpflege. War nachträglich sehr enttäuscht ☹️
  • ChiliForever 05.04.2019 19:00
    Highlight Highlight "...legt sie sich gern breitbeinig und «unten ohne» in die Sonne..."

    Hat mal ein Onkel von mir [versehentlich! - eingeschlafen am FKK-Strand....] im Urlaub gemacht.

    John Wayne wäre noch heute auf den Gang neidisch...
  • Bangarang 05.04.2019 18:39
    Highlight Highlight Malleus maleficarum
  • Blackfoxx 05.04.2019 17:25
    Highlight Highlight Ich beim Lesen
    Benutzer Bild
  • youmetoo 05.04.2019 15:45
    Highlight Highlight Bevor man sich so was ins Gesicht schmiert, sollte man vorher nach oben schauen, ob man überhaupt einen Kopf hat.
  • Cpt_so_mal_so 05.04.2019 15:42
    Highlight Highlight Cmon «Vampire Facial»...
  • RhabarBär 05.04.2019 13:59
    Highlight Highlight Heute Morgen las ich noch in einem Artikel auf Watson, dass die Welt am Verdummen ist. Nun sehen wir auch gleich, dass dem so ist... ¯\_(ツ)_/¯
  • El Vals del Obrero 05.04.2019 13:51
    Highlight Highlight Meine monatlichen Ausgaben dafür:

    - ca 2 Flaschen Duschgel (dient auch als Shampoo, Badeseife, Rasiergel, Handwaschseife, ...)
    - ca 2 Rasierklingen
    • Antigone 05.04.2019 14:15
      Highlight Highlight Als Mann hat man es diesbezüglich leichter...
    • chrisdea 05.04.2019 15:16
      Highlight Highlight 2 Flaschen Duschgel für einen Monat??? Krass... Ich kann den Haarwuchs nicht abschätzen, insofern kein Kommentar zu den zwei Rasierklingen, aber 2 volle Flaschen Duschgel würden bei mir locker ein Jahr halten. Zugegeben, dient mir nicht als Handwaschseife.
    • JaneSodaBorderless 05.04.2019 15:48
      Highlight Highlight 1 Dusch-, 1 Haarwaschmittel, 1 Conditioner, 1 Haaroel, 1 Haarwachs, 1 Deo, 2 Körpercrèmen, 1 Gesichtscrème, 1 Augenmakeup-Entferner, 2 Mascara, 1 Kajal, 1x Rasierzeugs, 1 Zahnpasta, 1 Zahnspülung.
      Ganz schön viel. Wobei ich da wahrscheinlich noch bescheiden bin....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 05.04.2019 13:49
    Highlight Highlight Ich interessiere mich ja echt für alternative Medizin, aber die Praktiken im Artikel haben mehr mit Dummheit und Dekadenz zu tun, als mit alternativer Medizin.
    Naja, wer's mag.
    Es gibt zwar effektiv Tonerde mit hohem Anteil an wichtigen Mineralstoffen, aber essen muss man die nicht. Auch die Feuerbehandlung der Haare mag wirken, ist aber wohl auf dauer eher eine Belastung für die Haare. Und der Rest ist schlicht und ergreifend der selbe Humbug wie dass Rhinozeroshorn die Potenz steigert.

Ist die Liebe zu Jennifer Aniston wirklich zurück?!? Jetzt «redet» Brad Pitt

Als Augenbrauen noch ausnehmend dünnfädig über den Augen der Frauen hingen, waren Jennifer Aniston und Brad Pitt verheiratet.

Das war – dieser schaurigen Ästhetik zufolge – in den 2000ern. Dann, wir wissen es alle, kam Angelina Jolie, blieb für elf Jahre bei Brad und ging 2016 weiter.

Jetzt sind beide Single. Und im Februar dieses Jahres passierte es dann: Der ausgefuchste Brad schlich sich durch eine Seitentür mitten in die Geburtstagsparty seiner Exfrau!

Sofort begannen die diversen …

Artikel lesen
Link zum Artikel