wechselnd bewölkt
DE | FR
7
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
People-News

Billie Eilish über ihren Bond-Song: «Wir wollten etwas Grosses tun»

People-News

Billie Eilish über ihren Bond-Song: «Wir wollten etwas Grosses tun»

18.12.2020, 08:5518.12.2020, 13:43
ARCHIV - Billie Eilish kommt im Februar zur Oscar-Verleihung. Foto: John Locher/AP/dpa/Archiv
«Keine Zeit zu sterben»: Billie Eilish.Bild: sda

Für Popstar Billie Eilish war es «eine besondere Ehre» und zugleich «aufregend und verrückt», den Titelsong für den neuen James-Bond-Films «Keine Zeit zu sterben» beizusteuern.

«Wir wussten, dass wir etwas Grosses tun wollten», sagte die 18-Jährige am Donnerstag in einem Videogespräch mit dem Filmportal «Variety». «Denn es ist Bond! Das ist eine grosse Sache.» Sie und ihr Bruder, Produzent Finneas O'Connell (22), der die Ballade «No Time To Die» mit ihr schrieb, wollten damit «ihr Bestes» geben.

Oscar-Preisträger Hans Zimmer (63, «König der Löwen») beschrieb den Song als «unglaublich poetisch und elegant» und «mysteriös». Der deutsche Starkomponist, der den Soundtrack für den Agententhriller schuf, war sofort von dem Song überzeugt. Sie hätten im vorigen Jahr aus vielen Liedern den richtigen Song auswählen müssen, sagte Zimmer in der Gesprächsrunde. Dies sei ganz klar der Einzige «mit Klasse, Charme, Integrität, Musikalität und Schönheit» gewesen, der anders und neuartig war. «Er geht unter die Haut», schwärmte Zimmer. «Ich hörte den Song und sagte ‹Will nichts anderes mehr hören. Das ist es!›».

Der Titelsong für den 25. James-Bond-Film war bereits im Februar veröffentlicht worden. Eigentlich hätte «Keine Zeit zu sterben» im vorigen April ins Kino kommen sollen. Wegen der Coronavirus-Krise wurde der Starttermin aber mehrmals verschoben, zuletzt auf April 2021. Für Hauptdarsteller Daniel Craig ist es der letzte Einsatz als Geheimagent 007. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Billie Eilish singt den neuen Bond-Song

1 / 18
Billie Eilish singt den neuen Bond-Song
quelle: ap / jordan strauss
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
hairypoppins
18.12.2020 12:12registriert Juli 2020
«Wir wollten etwas Grosses tun»

Die Nägel?
556
Melden
Zum Kommentar
avatar
hüttechäs
18.12.2020 11:13registriert Januar 2015
Ich verabscheue die Hitparade und den immergleichen Mainstream-Matsch zumeist, mag aber Billie Eilish sehr. Weil sie anders tönt; eigen, interessant. Daher habe ich grosse Hoffnung in den Song gesetzt - umso grösser die Enttäuschung, als etwas völlig Austauschbares herauskam.
4420
Melden
Zum Kommentar
avatar
HeidiW
18.12.2020 09:47registriert Juni 2018
„Wir wollten etwas Grosses tun“... nur schade hat es nicht geklappt! Einer der schlechtesten Bond Songs ever wurde hier produziert. Hoffe das der Film besser ist.
5648
Melden
Zum Kommentar
7
Mit «Cunk on Earth» beweist uns Netflix, wie dämlich wir sind
Diese Dokumentarfilm-Parodie hat das Ziel, die Geschichte der Menschheit in fünf Episoden voller britischem Humor und dummen Fragen zu erzählen. Wie riskant ist das? Die unaufhaltsame Satire des Machers von «Black Mirror» und das Talent einer echten Idiotin sind nicht zu unterschätzen. Fantastisch und nicht so umsonst, wie es scheint.

«Haben die Römer das Analbleichen erfunden?»

Zur Story