Leben
Rat der Weisen

«Er will wegen meines Hundes nicht mit mir zusammenziehen»

Bild
bild: shutterstock / watson
Rat der Weisen

«Er will wegen meines Hundes nicht mit mir zusammenziehen»

16.01.2023, 10:29
Mehr «Leben»

Frage von Karin :

Hoi zäme!

Ich bin gerade in einer eigentlich harmonischen Beziehung. Wir sind sogar gemeinsam auf der Suche nach einem Zuhause. Was ich allerdings nicht geschnallt habe, ist, dass mein Freund davon ausgegangen ist, dass ich meinen Hund weggebe, wenn wir zusammenziehen. Ich weiss, dass er Hunde nicht besonders mag. Er kommt nicht gerne mit uns spazieren und wenn er bei mir ist, beachtet er meine Lucy (so heisst mein Hund) auch fast nicht. Wenn es «höch kommt», wirft er mal den Tennisball …

Da wir zwei unterschiedliche Wohnungen haben, war das nie ein Problem, ich konnte meinen Hund immer bei meiner Mitbewohnerin lassen, wenn ich bei ihm übernachtet habe. Wir haben nun entschieden, dass wir zusammenziehen und irgendwie ist er einfach davon ausgegangen, dass der Hund dann bei meiner Mitbewohnerin bleibt. Obwohl er genau weiss, dass Lucy nicht uns beiden gehört, sondern mir.

Für mich kommt es auf keinen Fall infrage, dass ich Lucy weggebe oder bei meiner Mitbewohnerin lasse. Ich bin ehrlich gesagt auch etwas irritiert, dass er das denkt. Dass wir aber zusammen wohnen mit Hund, das kommt für ihn nicht infrage.

Er hat mal noch was gesagt wie, wenn, dann nur, wenn sie im Garten wäre, also draussen in einer Hütte. Auch das ist für mich unvorstellbar. Ich bin mir jetzt wirklich am überlegen, ob wir so überhaupt eine Zukunft haben …

Was denkt ihr, dramatisiere ich die Situation?

Was würdest du in dieser Situation tun?

Hast du Tipps oder kannst aus eigener Erfahrung berichten? Die Kommentarspalte steht dir offen!

Hast du selbst eine Frage, die du gerne mit der Community besprechen möchtest?

Hier kannst du sie stellen!

Du darfst gerne ausführlich schreiben, was dich beschäftigt – es stehen dir 2500 Zeichen zur Verfügung.

Meine Frage an die Community:

Die Fragen werden in der Reihenfolge publiziert, in der sie gestellt wurden. Das kann teilweise ein bisschen dauern, hab also bitte ein bisschen Geduld! Vielen Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
403 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sam1984
16.01.2023 10:38registriert Dezember 2014
Lebt doch einfach in getrennten Wohnungen, dann ist der Freund und der Hund glücklich -> win-win. Zusammenziehen ist kein muss.
3097
Melden
Zum Kommentar
avatar
Frida Kahlo
16.01.2023 10:51registriert September 2019
bin ein wenig irritiert davon, dass er einfach davon ausgegangen ist, dass du den Hund bei deiner Mitbewohnerin lässt. ...aber egal.
Sein Wunsch ohne Hund zu leben ist genau so hoch zu werten, wie dein Wunsch mit Hund zu leben. Entweder man findet einen Kompromiss, oder die Zeit ist einfach noch nicht reif genug für eine gemeinsame Wohnung.
26713
Melden
Zum Kommentar
avatar
LiLaLou
16.01.2023 10:45registriert März 2017
Weiterhin getrennte Wohnungen beibehalten...

Und vielleicht mal ein paar tiefgründige Gespräche darüber führen, wie eure Zukunft so aussehen soll. Könnte sein, dass nicht nur die Hundefrage früher oder später zu einem Problem werden wird...
2351
Melden
Zum Kommentar
403
Weshalb Lehrer unattraktiv sind (laut einer Dating-Studie)
Soziologinnen haben das Datingverhalten auf Apps in Bezug auf Berufe untersucht. Das Resultat: Wenn du als Mann in einem «geschlechtsuntypischen» Beruf arbeitest, hast du es schwer auf Tinder.

Wenn du männlich und Lehrer bist, gibt es schlechte Nachrichten für dich: Du hast nämlich auf Dating-Apps wie Tinder schlechte Chancen verglichen mit Geschlechtsgenossen, die einen anderen Beruf ausüben. Beispielsweise Ingenieure.

Zur Story