DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind 2019 die Top-Ten-Reiseziele Europas – ein Schweizer Ort ist auch dabei

21.05.2019, 06:5521.05.2019, 16:09

Es ist wieder so weit: «Lonely Planet» hat seine Top-Ten-Reiseziele für 2019 in Europa gekürt. Mit dabei: die Waadtländer Stadt Vevey mit ihrem Winzerfest. Die Stadt am Ufer des Genfersees belegt in dem am Dienstag publizierten Ranking Platz 9.

Spektakuläre Kostüme, Kuhparaden, Alphornkonzerte und Weinproben: Das Festival der Weinbauern, das im Juli über drei Wochen und nur alle 20 Jahre stattfindet, habe alles zu bieten, schreiben die Reiseexperten. Diese loben auch den Charme der Altstadt von Vevey.

Und das ist die gesamte Liste:

Istrien, Kroatien

Kap Kamenjak, die Südspitze Istriens.
Kap Kamenjak, die Südspitze Istriens.Bild: shutterstock.com

Die Kombination der Strände, der Musikfestivals, der Radtouren für Gourmets mit den historischen Bauten haben es dem Reisebuchverlag angetan.

Vevey, Schweiz

Bild: shutterstock.com

Grosser Pluspunkt in diesem Jahr: die «Fête des Vignerons», die nur alle 20 Jahre stattfindet.

Liechtenstein

Bild: shutterstock.com

Das kleine Land kann in einem Wochenende erkundet werden. Zudem feiert das Fürstentum gerade 300 Jahre Unabhängigkeit.

Lyon, Frankreich

Bild: shutterstock.com

Am 7. Juli findet hier das Finale der Frauen-Fussball-WM statt. Grund genug, die kulinarische Hauptstadt Frankreichs zu besuchen.

Shetlandinseln, Schottland

Bild: shutterstock.com

Mehr als nur Schafe: «Lonely Planet» lobt die Küstenwanderwege – und die «sagenhaften» Fish-and-Chips-Buden.

Bari, Italien

Bild: shutterstock.com

Die Altstadt der Hauptstadt Apuliens ist gründlich renoviert worden – und mit ihr viele ihrer Sehenswürdigkeiten. Zeit für eine Stippvisite.

Bosnien-Herzegowina

Bild: shutterstock.com

2019 sei ein guter Zeitpunkt für neue Perspektiven auf das Land, schreiben die Reiseexperten. Sie erwähnen unter anderem die Gassen von Pocitelj, die Vjetrenica-Höhle oder den Ciro-Radweg.

Arctic Coast Way, Island

Bild: shutterstock.com

Auf Platz drei: die neue «Arctic Coastal Route», eine 800 Kilometer lange Strecke entlang der isländischen Küste zwischen Hvammstangi im Westen und Bakkafjörður im Osten.

Madrid, Spanien

Bild: shutterstock.com

An zweiter Stelle steht die Hauptstadt Spaniens, Madrid, für sein Nachtleben, seine Küche, seine lebhaften Strassen und Cocktails. Die Stadt wird den Angaben zufolge auch für ihr starkes Engagement geschätzt, die Fortbewegung von Fussgängern und Velofahrern zu erleichtern.

Hohe Tatra, Slowakei

Angeführt wird das Ranking von der Hohen Tatra, einem Gebirge in der Slowakei an der Grenze zu Polen. Experten weisen auf die «mythischen» Landschaften, «gewundenen Gipfel» und eine ausgeprägte Tierwelt hin. Es sei eine der wenigen Regionen in Europa, in denen Braunbären in freier Wildbahn zu sehen seien, schreibt «Lonely Planet» auf seiner Website. (sda/mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie du dir einen Städtetrip vorstellst – und wie er ist

1 / 16
Wie du dir einen Städtetrip vorstellst – und wie er ist
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So toll ist es im schönsten Dorf der Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich habe schon viel ‹Catcalling› erlebt» – Aina über Sexismus im Alltag
Sexismus im Alltag mussten die allermeisten Frauen schon erleben. In dieser Video-Reihe erzählen drei junge Frauen ihre Geschichte. Heute schildert Aina ihre Erfahrungen.

Sexismus wird als Oberbegriff für eine breite Palette von Einzelphänomenen unbewusster oder bewusster Diskriminierung aufgrund des Geschlechts verwendet. Dabei ist es ein schmaler Grat zwischen Sexismus, der tagtäglich erlebt wird und sexueller Belästigung bis hin zu sexualisierter Gewalt. Wir haben uns mit drei jungen Frauen getroffen, die uns ihre Erfahrungen mit Alltagssexismus schilderten. Heute ist Ainas Geschichte dran.

Zur Story