Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oral Sex Gap: Warum bekommen Frauen weniger Oralsex?

Gunda Windmüller / watson.de



Die Welt ist nicht fair. Das wissen wir, heisst ja aber zugleich nicht, dass wir nichts daran ändern können. Gerade zwischen den Geschlechtern gibt es viele Ungleichheiten. Auf finanzieller Ebene, rechtlicher, wirtschaftlicher und ja, auch auf sexueller Ebene.

Beispiel gefällig?

Darf ich vorstellen. Der Oral Sex Gap.

abspielen

Video: watson/Gunda Windmüller

Dahinter steckt ein Phänomen, das wohl einige von uns von heterosexuellem Sex kennen. Männer bekommen dabei häufiger Oralsex als Frauen. Und das ist nicht nur ein diffuses Gefühl, das zeigt sich auch in Umfragen.

Nach einer kanadischen Studie, bei der College-Studierende befragt wurden, gaben 63 Prozent der männlichen Befragten an, beim letzten heterosexuellen Sex Oralsex bekommen zu haben, während es bei den Frauen nur 44 Prozent waren.

«Mehr Männer als Frauen gaben an, Oralsex zu bekommen.»

(Zitat aus der Studie)

Auch in einer anonymen Online-Befragung der University of Georgia zeigte sich, dass junge Frauen mehr Oralsex geben, als dass sie ihn bekommen.

Diese Zahlen verblüffen ein Stück weit. Denn Umfragen zeigen auch immer wieder, dass Oralsex bei Männern wie Frauen ziemlich beliebt ist. Auch ist Oralsex für Frauen ein sehr verlässlicher Weg, zum Orgasmus zu kommen.

Aber warum dann der Gap?

Nun. Nicht nur ist die Welt nicht fair, sie ist auch nicht ganz einfach. Beim Oral Sex Gap spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Auf der einen Seite ist die soziale Erwartungshaltung, das männliche Lust und männlicher Orgasmus eine Art Vorfahrtsrecht geniesst, immer noch sehr stabil.

«Soziale Normen, die männliche Lust priorisieren, könnten die grössere Frequenz von Oralsex an Männern erklären.»

Auszug aus der Studie (London School of Hygiene)

Und auf der anderen Seite wird Oralsex an Frauen oftmals als etwas Besonderes beschrieben. Als etwas besonders Anstrengendes.

In einer Studie der London School of Hygiene, bei denen 16- bis 18-Jährige nach ihren Einstellungen zu Oralsex befragt wurden, zeigte sich, dass junge Männer Vulvas oft sehr negativ beschrieben. Die jungen Frauen wiederum hielten Oralsex an Männern für einfacher und gaben an, Scham wegen ihrer Vulva zu empfinden.

«Die Berichte von Frauen über Oralsex waren dominiert von Ängsten, dass ihre Vulva dabei zu stark wahrgenommen, beurteilt und dann von Männern diskutiert werden würde.»

Auszug aus der Studie

Mit anderen Worten: Wie schade! Denn Vulven sind, genau wie Penisse, nun mal nichts zum Schämen. Doch Scham lässt sich auch nicht mit dem Hauruck-Verfahren bekämpfen. Viele kleine Schritte sind notwendig. Die Sexualpädagogin Agi Malach rät Frauen daher, sich intensiv mit ihrem Geschlechtsteil zu beschäftigen. Einen Spiegel in die Hand zu nehmen und zu schauen: Wie sieht es aus, was mag man an sich, wovor hat man Sorgen? Und falls es die gibt, die Sorgen dann auch mit dem Gegenüber teilen.

Gemeinsam besprechen, was man fühlt und fühlen möchte. Auch das ist vielleicht nicht ganz einfach, aber der erste Schritt zu ein bisschen mehr Gleichberechtigung.

Zumindest beim Sex.

Die Sexualpädagogin Agi Malach ist Referentin zu verschiedenen Themen rund um Sexualität und betreibt das Label Vulvinchen.

Berühmte Seitensprünge

Bei diesen Sex-Inseraten kann sich niemand zurückhalten

Play Icon

Sexismus in der Werbung

Sexistische Werbung aus der guten alten Zeit: «Blas' ihr ins Gesicht und sie wird dir überall hin folgen»

Link zum Artikel

19 Beispiele dafür, dass unser Frauenbild viel gesitteter ist als das des «schwarzen Mannes»*

Link zum Artikel

Erinnert an häusliche Gewalt: SBB nimmt Werbung vom Netz

Link zum Artikel

«Füttere mich!» – dieser Aal-Werbespot hat in Japan einen Shitstorm entfacht

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

184
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
184Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mr. Kr 29.07.2019 13:15
    Highlight Highlight Männer die mehr nehmen als Sie geben sind schlechte Liebhaber und haben auch für sich den schlechteren Sex. Frauen funktionieren ganz anders als der Mann, eine Frau muss erstmal auf Touren kommen, dann macht es auch für den Mann mehr Spaß.

    Alles andere sind Amateure🙋🏼‍♂️
    • Red4 *Miss Vanjie* 29.07.2019 21:44
      Highlight Highlight Da fühlen sich wohl einige blitzer ertappt 😅
    • Genesis23 30.07.2019 08:43
      Highlight Highlight dem stimme ich als mann sofort zu. meine partnerin kam eig. immer mind. 1 mal öfter als ich, was ich absolut fair finde. frauen haben es sonst schon schwer genug.
  • snowleppard 29.07.2019 11:11
    Highlight Highlight Weil unsere Damen es weniger wollen. Ganz einfach.
    Ein Phänomen ... ein so ein Blödsinn !
    Schreibtischdetektive .... tzzzz tzzzz ...
  • sslider 29.07.2019 11:04
    Highlight Highlight Bei mir nicht!
  • Michele80 29.07.2019 10:33
    Highlight Highlight Die Welt scheint manchmal doch sehr kompliziert mit dem ewigen "wie du mir, so ich dir" ... Mein grösstes Problem ist jeweils die Frage, wo mein Haargümmeli ist 😂🙈
  • René Gruber 29.07.2019 10:15
    Highlight Highlight Für mich gehört das orale Verwöhnen der Partnerin zum schönsten, meist gelingt es mir damit besser sie zum Höhepunkt zu bringen und vorallem kann ich sie immer oral verwöhnen selbst wenn der kleine René mal nicht so fit ist. Voraussetzung dafür ist natürlich immer, dass der Partnerin dies auch gefällt.
    Ich denke mal wenn in die Studie mit einfliessen würde ob bis zum Höhepunkt oral verwöhnt wird, würde die Prozentzahl auf die Seite der Männer kippen, denn meiner Erfahrungen zu folge blasen viel Damen nicht bis zum Sch(l)uss.
  • Roland Strauss 29.07.2019 10:08
    Highlight Highlight Hauptsache, man kann die Frau zum Opfer stilisieren. Mein Frau dazu lakonisch: "None of their business".
  • reactor 29.07.2019 09:45
    Highlight Highlight Ich würde traurig, dürfte ich nicht.
  • hans gwüsst 29.07.2019 09:18
    Highlight Highlight Dem Author leg ich mal das Buch "Everybody lies" von Seth Stephens-Davidowitz nahe. Schon fast erschreckend, dass von einer einzigen, notabene selbstrapportieten, Studie auf die Allgemeinheit geschlossen wurde.

    Bitte in Zukunft ein wenig kritischer betrachten und z. B. Sample Sizes, methodische Mängel und andere Einschränkungen auch ruhig Mal beleuchten.
    • LeserNrX 29.07.2019 13:59
      Highlight Highlight Welchem Autor?
  • Robi14 29.07.2019 08:50
    Highlight Highlight In meiner Erfahrung genau umgekehrt. Frauen werden bis und während des Orgasmus gelekt, steigen aber selber auf handjob um, wenn er kommt. Als ich das gleiche tat, kams gar nicht gut an...
  • Genesis23 29.07.2019 08:17
    Highlight Highlight bis auf die "rote Woche" gabs von mir immer oral beim Vorspiel und das auch nur, weil sie es dann nicht wollte, aber mit Sex an sich kein Problem hatte, also gabs da einfach ein längeres Vorspiel mit oberflächlicher Reibung der Hände.
    Ich 27/m hatte letztes Jahr meine erste Beziehung und mein erstes Mal (ja, ich bin n Spätzünder, lacht ruhig). Zwischendurch war ich wohl zu enthusiastisch und sie kam schon beim Vorspiel, aber für mich war das überhaupt kein Problem, im Gegenteil. Ich war erstaunt wie einfach das zumindest bei ihr war und hab es sehr gerne gemacht und auch genossen.
    • Füürtüfäli 29.07.2019 11:59
      Highlight Highlight 27ig und den ersten Sex? Na und? Da gibts überhaupt nichts zu lachen🤷‍♀️ und falls doch jemand lachen sollte, ist er oder sie ein Idiot😏
  • Dein Vater 29.07.2019 07:17
    Highlight Highlight Einfach:
    Benutzer Bild
  • YvesM 29.07.2019 07:06
    Highlight Highlight Was für ein schlechter Artikel. Man könnte ja die Qualität solcher Studien mal in Frage stellen...
  • Simsalabum 28.07.2019 23:56
    Highlight Highlight Ich finde der Unterschied ist viel einfacher zu erklähren. Sex mit Periode ist toll und hilft gegen die Schmerzen. Ein Mann mit blutverschmiertem Mund finde ich nicht so toll. Also mehr Sex für beide und weniger Oralsex für mich. Wir haben kein Punktesystem bei dem das mein Mann wieder ausgleichen muss sobald es sich ausgeblutet hat.
  • Beat-Galli 28.07.2019 23:33
    Highlight Highlight Eines der Probleme ist, dass während der roten Phase kaum ein Mann Lust hat Blut oder Reste davon zu lecken.
    Rein rechnerisch fallen dann schon 3 eher 5Tage weg. Das sind fast 20% des Monats.
    In der gleichen Zeit, hat Mann da halt kein Problem.

    • Swen Goldpreis 29.07.2019 17:03
      Highlight Highlight Richtig! Und nicht zu vergessen, dass gar nicht so wenige Frauen während der Periode überhaupt keinen Sex wollen. Da ist dann halt ein BJ die beste Art, ihn doch noch zu verwöhnen.
  • Eight5 28.07.2019 22:58
    Highlight Highlight Frauen werden bei einvernehmlichen Sex auch mehr penetriert als Männer.. geht gar nicht. 🙂

  • Gsnosn. 28.07.2019 22:46
    Highlight Highlight Sogenanntes Handelsdefizit
  • Carl Gustav 28.07.2019 22:19
    Highlight Highlight Bei uns in Sweden gibts dafür die royale Orålsextabelle.
    Ist das Verhältniss unausgewogen oder die Tabelle mangelhaft geführt wird man wegen Verletzung der sexuellen Gleichberechtigung verurteilt.
    Sowieso, wer will den überhaupt noch Spass im Bett, wenn man Political Corectness haben kann.
  • Erieri 28.07.2019 22:15
    Highlight Highlight Nun, ich kenne Frauen die darauf keinen Bock haben, aber keinen einzigen Mann
  • Le_Raclette 28.07.2019 21:39
    Highlight Highlight Oralsex ist wie Lohn. Man kriegt mehr wenn man danach fragt
  • The Count 28.07.2019 20:30
    Highlight Highlight Bei uns ist es so, dass sie manchmal keine Lust hat oral befriedigt zu werden, weil sie es manchmal nicht mag beim küssen ihre Mumu zu schmecken. Ich respektiere das, auch wenn ich grosse Lust hätte sie zu lecken etc. Sie findet es mindestens genau so geil mir manchmal spontan einfach so einen zu blasen. Es sollte doch einfach für beide stimmen, deshalb sind solche Studien einfach nur Bullshit.
  • Der Teufel auf der Bettkante 28.07.2019 20:09
    Highlight Highlight Watermelon
    Benutzer Bild
  • Pixie13 28.07.2019 19:38
    Highlight Highlight Wer bläst, wird auch geleckt...
    Das ist doch ein ungeschriebenes Gesetz?
  • outdoorch 28.07.2019 18:51
    Highlight Highlight Oraler Sex ist Geschmackssache 😉
  • Devilduck 28.07.2019 18:47
    Highlight Highlight Ich kann das nicht verstehen. Für mich ist es das Höchste, eine Frau oral zu verwöhnen. Interessentinnen dürfen sich gerne melden😋
    • andrew1 28.07.2019 19:34
      Highlight Highlight * posteingang überläuft*
    • andrew1 28.07.2019 23:00
      Highlight Highlight Später ja😂
  • Flo1914 28.07.2019 18:36
    Highlight Highlight Irgendwann müsste es auch für watson einmal gut sein. Nach Charlotte Roche, Emma und sogar Herr Stamm, jetzt noch neben anderen Frau Windmüller mit dem Sex und Porno Gelabber.
    Über Sex spricht man nicht, man macht ihn! Danke!
    • Demo78 28.07.2019 18:41
      Highlight Highlight Da die Resonanz relativ hoch ist, scheint es zu interessiern🤷🏻‍♂️
    • salliona 28.07.2019 18:50
      Highlight Highlight scho bitz 1914
    • niklausb 28.07.2019 18:54
      Highlight Highlight 1. Watson.de
      2. Ist nicht neu gibts schon lange
      3. Es besteht kein Lesezwang
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erich Fehr (1) 28.07.2019 18:29
    Highlight Highlight Gibt es was schöneres?
  • Panna cotta 28.07.2019 18:28
    Highlight Highlight Genau 69 Kommentare im Moment. Na wenn das ein Zufall ist! 🤔
    • Prodecumapresinex 29.07.2019 10:26
      Highlight Highlight Und genau 69 Herzen.... It‘s maaaagic! ✨🙌🏻✨
      Benutzer Bild
  • Vecchia 28.07.2019 18:21
    Highlight Highlight Dieser Titel scheint mir ziemlich tendenziös und widerspricht meinen Erfahrungen.

    Im Zeitalter des Vagina-Designs, der G-Punkt-Unterspritzung und der exzessiven Haardämonisierung ist es aber vielleicht schon möglich, dass oral weniger passiert.
    Sälber tschuld. ;-)
  • Bruno Wüthrich 28.07.2019 18:12
    Highlight Highlight Nun ja, ein weiterer negativer Prozentsatz, der ausgeglichen werden sollte. Wenn Männer, die es gerne tun, es künftig einfach etwas öfters tun, nähert sich die Prozentzahl gegen Null und niemand hat mehr etwas zu meckern.

    Etwas ernsthafter: Früher waren es die Scham vor der eigenen Lust und die Angst vor der "Sünde", welche die Paare daran hinderte, gewisse Praktiken zu praktizieren. Heute hat sich dies etwas gelegt. Dafür ist die Angst, nicht perfekt zu sein, oder etwas scheinbar nicht Perfektes nicht zu wollen, markant gestiegen. Wir Menschen machen uns unsere Probleme immer selbst.
    • FrancoL 28.07.2019 19:25
      Highlight Highlight Ja das ist gut zusammengefasst. Eine Zeit der selbst gemachten Probleme.
  • Denk Mal 28.07.2019 17:47
    Highlight Highlight Ich mag es sehr, vor dem Akt die Frau zu lecken, meist bis zum Orgasmus. Kann die Männer nicht verstehen, die das nicht auch so sehr mögen.
    • Füürtüfäli 28.07.2019 19:13
      Highlight Highlight Ich mag Marzipan und viele die ich kenne mögens nicht🤷‍♀️ Geschmacksache. Wie bei vielen anderen Sachen auch.🙃
  • forest hill 28.07.2019 17:40
    Highlight Highlight Bei mir gibts immer Oralsex ;-)
  • Glenn Quagmire 28.07.2019 17:28
    Highlight Highlight Nun ja, der Rüssel kann auch eingepackt werden, sodass sie(oder er) bedenkenlos dran rumlutschen kann, selbst wenns abgeht. Sich bei einem Abenteuer vor STDs beim Oralsex an einer Frau zu schützen ist viel schwieriger.
    • Demo78 28.07.2019 18:03
      Highlight Highlight Frag mich schon die ganze Zeit, was ist STDs?🤷🏻‍♂️
    • bokl 28.07.2019 18:32
      Highlight Highlight Quatsch. Lecktuch drauflegen und loslegen.

      Da brauchts keine "röllele, röllele, röllele" und Furcht vor Löcher durch lange Fingernägel.
    • Natürlich 28.07.2019 19:10
      Highlight Highlight Lecktuch, sorry aber schon nur der Name turnt mich komplett ab🤷🏻‍♂️

    Weitere Antworten anzeigen
  • Burdleferin 28.07.2019 17:25
    Highlight Highlight Ich mags nicht. Habe keine gute Beziehung zu meiner Intimzone. Noch nie gehabt.
    Und da sind nicht die Männer schuld.
  • User03 28.07.2019 17:24
    Highlight Highlight Das darf man doch nicht verschmähen!!

    Benutzer Bild
  • Friedhofsgärtner 28.07.2019 17:18
    Highlight Highlight Ich würde mal ganz polemisch behaupten: die Frauen stehen sich hier wohl einmal mehr selbst im Weg.
  • Dani B. 28.07.2019 17:10
    Highlight Highlight Ich traue den Umfragen nicht. Und nein, ich mag es nicht, wenn Frauen an meiner Glans rumlutschen.
    • NerdiBoy 28.07.2019 17:30
      Highlight Highlight Dann hast es wohl gern, wenn Männer an deiner Glans rumlutschen? Ist ok. Jedem das seine.
    • Demo78 28.07.2019 17:40
      Highlight Highlight Mir gefällt die Analyse von NerdiBoy 🙊😂😂
    • Dani B. 28.07.2019 17:53
      Highlight Highlight Hallo NerdiBoy! Noch nie probiert. Können die das besser?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pafeld 28.07.2019 16:43
    Highlight Highlight Also zusammengefasst verlangen Frauen weniger oft Oralsex, weil man ihre Vulva dann zu sehr in Augenschein nehmen könnte und sie dies aufgrund von persönlichen Komplexen nicht wollen. Und trotzdem ein Unterton, als ob die Männer wieder daran Schuld wären.

    Ist das Absicht, dass man die Genderwissenschaften dermassen ins lächerliche zieht? Das man nachher sagen kann, die bösen Männer nehmen die Genderwissenschaften sowieso nicht ernst, weil sie ja eh alle chauvinistische Idioten sind?
    • Pafeld 28.07.2019 21:21
      Highlight Highlight @Aldi
      Die Genderwissenschaften leiden, wie die meisten anderen Wissenschaften auch, dass sie von Medien (für Unterhaltungszwecke) oder Interessenverbänden (Propaganda) ausgeschlachtet und zweckentfremdet werden. Die Genderwissenschaften betreiben durchaus echte und ernst zu nehmende Forschung.
      Da haben andere Bereiche wie Theologie durchaus mehr Aufholbedarf.
    • trio 29.07.2019 07:32
      Highlight Highlight Selber Schuld wenn man überall einen Unterton wahrnimmt.
  • Capy aka PHI (formerly known as Pat the Rat) 28.07.2019 16:42
    Highlight Highlight Vielleicht liegt dieser Unterschied auch einfach daran, dass bei Männern Oralsex (fast) immer geht und viele Frauen in einer von vier Wochen keinen Oralsex zulassen (aufgrund einer natürlichen (roten) Ursache).
    • Capy aka PHI (formerly known as Pat the Rat) 28.07.2019 17:12
      Highlight Highlight Erstaunlich, wie viele Blitzer ich für diese neutrale Feststellung (basierend auf meinen Erfahrungen) ernte...

      Nebenbei: Ich kann mich nicht mehr an das letzte Mal Sex ohne gegebenen Cunnilingus erinnern. Das gehört für mich einfach dazu.
    • Demo78 28.07.2019 17:46
      Highlight Highlight Deine Analyse würde nur Einzelbekanntschaften zutreffen, ich bezweifle jedoch eher das Frauen während den Monatsblutungen auf ONS Jagd gehen. Es geht ja in dem Text nicht um Häufigkeit sondern um die Anzahl an Frauen, da sind wohl komplexe wahrscheinlicher, welche von beiden Seiten her kommen können🤷🏻‍♂️
    • Capy aka PHI (formerly known as Pat the Rat) 28.07.2019 18:05
      Highlight Highlight @ Demo78:

      Wer spricht denn hier von ONS? Davon ist im ganzen Artikel keine Rede.

      Und meine Erfahrungen beziehen sich auf meine Beziehungen. Bei denen 5/5 Frauen keinen Cunnilingus zulassen wollten während der Monatsblutungen. Aber jedoch 3/5 sehr gerne Liebe machten...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 28.07.2019 16:39
    Highlight Highlight Wieder ein Problembeschwörerartikel von Watson.de. Muss die Mit-Agenda eigentlich permanent bearbeitet werden?
  • Serge Künzli 28.07.2019 16:34
    Highlight Highlight Ich bin jetzt mal ganz ehrlich: Ich habe nicht gerne Haare im Mund. Und auch nicht gerne auf der Zunge. Wahrscheinlich sind statistisch gesehen; die Haare das Problem. Welcher Mann hat Haare an der Eichel oder am oberen Penisbereich? Eben! Da liegt doch das Problem. Haare sind in der heutigen Zeit nicht mehr nötig – ausser auf dem Kopf wegen der Mode.
    • Glenn Quagmire 28.07.2019 17:25
      Highlight Highlight Eine schicke Landebahn oder so darüber ist ok, aber wenns rundherum aussieht wie ein ZZ Top Albumcover, ja dann machts nicht wirklich Spass.
    • ERNSTlich 28.07.2019 17:42
      Highlight Highlight @Glenn eben genau diese Einstellung zeigt dass die Befürchtungen der Frauen keine Hirngespinste sind. Frauenkörper sind keine haarlosen und schmallippigen Babybodys!
    • Demo78 28.07.2019 17:50
      Highlight Highlight Unbehandelte Intimzonen sind zumindest in meiner Generation doch eher selten.
      Aber ich geb Dir insoweit recht, ich stehe auch nicht unbedingt auf natürliche Zahnseide🙊😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • p4trick 28.07.2019 16:31
    Highlight Highlight Evtl. liegt es ganz einfach an einer falschen Scham der Frau. Oder welcher Mann hat schon ernsthaft mal gesagt: "oh nein sorry Schatz, komm wieder rauf ich habe in den letzten 10min nicht geduscht!". Eben
    • Simsalabum 28.07.2019 23:50
      Highlight Highlight Mein Mann sagt mir immer wenn er befürchtet unangenehm zu riechen. Hat einerseits mit Respekt zu tun, andernseits aber sicher auch damit, dass er BJs unter der Dusche liebt.
  • Wander Kern 28.07.2019 16:23
    Highlight Highlight Können wir das Wort 'verwöhnen' bitte aus der Debatte verbannen. So ein bescheuerter Ausdruck!
    Ich tu es mindestens so gern, wie es zu bekommen, von daher alles easy.
    • Demo78 28.07.2019 17:52
      Highlight Highlight Was spricht gegen den Begriff?🤷🏻‍♂️
    • Wander Kern 28.07.2019 19:03
      Highlight Highlight Typen, die erzählen, dass sie 'ihre Lady verwöhnen'... *würg*
    • skisandtrail 28.07.2019 21:54
      Highlight Highlight Das erzählen ist das Problem. Das Verwöhnen nicht. Meiner wurde auch schon sauer als er mal nicht "ewig" verwöhnen durfte (immerhin gabs dannach tollen versöhnungssex). Bei ihm steht mein Vergnügen an oberster Stelle. Bei mir Seins. Bei solchen sturköpfen räblets dann auch mal. Aber wenn man über alles spricht..
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 28.07.2019 16:21
    Highlight Highlight Bei meiner Frau und mir ist es genau umgekehrt!
    Vielleicht sind wir also "unserer Zeit weit voraus"?
    Jedenfalls finden wir es beide toll so!
    Und das ist doch schliesslich die Hauptsache, oder?
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 28.07.2019 16:18
    Highlight Highlight Ist das so? Vielleicht weil bei Frauen mehr Feuchtigkeit im Spiel ist? ... Aber es sollte sowieso immer alles freiwillig passieren.
  • Glenn Quagmire 28.07.2019 16:18
    Highlight Highlight Wenn Männlein und Weiblein beide auf die Hygiene achten sollte es doch unterm Strich etwa 50/50 sein. Mal wird mehr gegeben, mal wird mehr genommen.

    Das dafür Geld und Zeit für eine Studie verbraten wurde, ist noch bedenklicher als das Resultat.
    • Wander Kern 28.07.2019 16:53
      Highlight Highlight Quägi, wir sind uns einmal mehr einig. Unterm Strimh müssens 50/50 sein, aufm Stricht bezahlt man für Abweichungen.
    • skisandtrail 28.07.2019 21:55
      Highlight Highlight Habt ihr eine "strichliliste"?
  • Züri80 28.07.2019 16:16
    Highlight Highlight Diese Überschrift ist so dämlich, da lohnt es sich weder den Text zu lesen, noch die Werbung anzuschauen. Egal was da im Text drin steht, es kann nicht gut kommen und ist heuchlerisch.

    1. Wenn eine Frau Oralsex wünscht, dann soll sie es verlangen.
    2. Wenn sie keinen geben will, dann soll sie dies sagen und nicht ausführen.
    3. Für Mann gilt dasselbe.

    Es gibt keine Benachteiligung bei diesem Thema.
    • Ziblizabli 28.07.2019 16:45
      Highlight Highlight Das hätte ich nicht treffender ausdrücken können. Als normaler aufgeklärter Mann weiss man, dass eine Frau sehr selten durch Vaginalsex kommt und es geschätzt zu 90% ein vorgespielter Orgasmus ist. Da gehört es sich die Frau zuvor Oral zum Höhepunkt zu bringen. Das ist für mich Ehrensache und ich wäre von mir selber enttäuscht wenn das nicht funktioniert. Ich im Gegenzug finde es schöner, natürlich geschützt, in einer Vagina zu kommen als einen geblasen zu bekommen.
    • reamiado 29.07.2019 00:27
      Highlight Highlight Grundsätzlich geb ich euch recht, aber da schwingen viele Erwartungen mit..
  • YesImAMillenial 28.07.2019 16:11
    Highlight Highlight dafür kann eine frau auch gut mal 5-10 orgasmen "pro oralsex" haben.
    • Füürtüfäli 28.07.2019 16:53
      Highlight Highlight Wag ich jetzt zu bezweifeln. 10mal pro Oralsex🤔 da ist vorher die Klitt taub geleckt.
    • Wander Kern 28.07.2019 16:55
      Highlight Highlight Angeber!
    • papipapo 28.07.2019 18:05
      Highlight Highlight Du flinkzüngiger Teufel du ... Respekt! Frage an den Meister des Fachs: Wie sieht ein anständiges Aufbautraining aus? Was hilft gegen Zungenmuskelkater? Was, wenn ich im Winter meine Zungenmuskulatur nicht ständig an Glace trainieren möchte? Hast du einen Blog? Youtubekanal? Wo bestelle ich Merchandise? Paypal ok?
    Weitere Antworten anzeigen
  • fools garden 28.07.2019 16:06
    Highlight Highlight quer durch meine Liebschaften, war das immer eher umgekehrt.
  • Texup 28.07.2019 16:05
    Highlight Highlight Einer der Gründe wird wohl auch sein dass ein Blowjob einfacher umzusetzen ist. Da steht das oral zu befriedigende Organ halt einfach ab und ist ebenso einfach zu erreichen. Um dasselbe bei der Frau zu erlangen muss man(n) zwangsläufig zwischen die Schenkel kommen.
    Somit sind spontane orale Befriedigungen einfacher beim Mann. Besonders wenn Hosen getragen werden.
    • Prodecumapresinex 28.07.2019 18:06
      Highlight Highlight Wie oft bekommst du denn so spontane Bj‘s? Und wo? In der Migros zwischen Gemüse/Wurst-Regal? 🤔

      Ja, stimmt schon: doofe Hosen... Deshalb renne ich ja auch stets ohne Höschen und nur in Röckchen herum. Allzeit bereit, sozusagen. Gerade beim Anstehen an der Kasse ist es ja doch öfters etwas öde. Deshalb lasse ich dann unauffällig eine Dose Bier (funktioniert super! 👍🏻) zu Boden rollen. Natürlich bückt sich der nette Herrn hinter mir in der Schlange sofort nach dieser. Ich danke dann höflich und schiebe sogleich Bitte hinterher: „Wenn Sie schon mal da unten sind...“🤷🏼‍♀️
    • Natürlich 28.07.2019 18:38
      Highlight Highlight @Texup
      Gebe dir recht und verstehe die vielen Blitzer nicht.
      Gerade im Auto oder Outdoor oder auf einer Clubtoilette (ja Klischees und so) ist ein Blowjob deutlich einfacher zu vollziehen als orale Befriedigung.
    • Demo78 28.07.2019 18:38
      Highlight Highlight @prodecumapresinex 😂😂😂 Danke, bin immer noch am Schmunzeln 🍾🥂🌹
    Weitere Antworten anzeigen
  • landre 28.07.2019 16:04
    Highlight Highlight Als Mann macht mir der anschliessende Muskelkrampf in der Zunge eigentlich keinen Spass...Die Belohnungen durch diese Aufopferung lohnen sich aber trotzdem meistens.
    • RASL 28.07.2019 16:24
      Highlight Highlight Muskelkrampf?!? Ändere unbedingt deine Technik, sonst verletzt du noch jemanden.
    • landre 28.07.2019 17:12
      Highlight Highlight @RASL
      Logische Schlussfolderung, wäre da nicht die Nachfrage nach bewehrter Zugabe...
      Und eine offizielle Begutachtung seitens der Beratungsstelle für Unfallverhütung fehlt mir zwar effektiv, bleibe Dir, denen und anderen aber stets ganz Ohr für jegliche technische Ratschläge :-)
    • Natürlich 28.07.2019 18:41
      Highlight Highlight @landre hat schon recht.
      Als ich das erste Mal mit einer Frau den ganzen Tag Zungenküsse ausgetauscht habe, hatte ich am nöchsten Tag auch „Zungenmuskelkater“ 😂

      Dasselbe bei den ersten Lecksessions.
      Mit der Zeit wird die Zungenmuskulatur immer belastbarer😄
  • Ganesh LXIX 28.07.2019 15:57
    Highlight Highlight Watson goes Dr. Sommer!
  • royal 28.07.2019 15:54
    Highlight Highlight mein persönliches "Guilty pleasure". Gibt für mich nichts tolleres als die reaktionen auf mein handeln direkt zu spüren. Der körper, die hände, die atmung - das aufbäumen, die hände in den haaren und die kurze stille wenn der atem nur für einen kleinen moment aussetzt, um dann in lust und erregung zu explodieren
    • jjjj 28.07.2019 16:08
      Highlight Highlight Ist dir heiss?
    • royal 29.07.2019 03:02
      Highlight Highlight Sorry, habe aktuell eine durststrecke und lebe von der fantasie. Da ist der gaul mit mir durchgegangen.
    • jjjj 29.07.2019 08:06
      Highlight Highlight Same here 😂
  • Demo78 28.07.2019 15:50
    Highlight Highlight Ich verwöhne Frauen auch gern Oral, erlebe es aber immer wieder das die Frauen abwinken bevor man anfängt🤷🏻‍♂️
    • Baccaralette 30.07.2019 09:18
      Highlight Highlight Ja es gibt tatsächlich Frauen, die das Gelecke nicht mögen.
      Ich mag es nicht besonders (und nein, das hat nicht mit dem Lecker zu tun...) und danach möchte ich das Gesicht des Leckenden AUF KEINEN FALL in meiner Nähe haben bis er sich gewaschen hat. Das törnt mich derart ab, dass ich würgen muss.

      (der Leckende ist übrigens mein Mann. Mit sehr geschickter Zunge, höhö..)
  • iisprinzässin 28.07.2019 15:43
    Highlight Highlight Relativ einfach: 1. Wird Mädchen schon ab Baby eingertichtert dass sie Höschen tragen MÜSSEN während Jungs länger nackt herumrennen dürfen (sozialkulturelle Scham) 2. Ein Penis ist eine Extremität, somit müssen sich Jungen zwangsläufig damit beschäftigen (wohin packe ich das Teil in der Badehose, etc.), während bei Mädchen solche Fragen höchsten bei grossen Schamlippen auftreten. Die Leute beschäftigen sich mit ihrem Mund generell weniger als mit ihren Händen. 3. Männer sehen ihren Penis jeden Tag, er ist ihnen also allein schon wegen des Alltags bekannter; Frauen brauchen dazu Hilfsmittel.
  • Charlie Runkle 28.07.2019 15:43
    Highlight Highlight Macht die studie mal in der schweiz, 99% de frauen: “nai das machi need, i finds grusig“.... während die männer die schüssel bis zum letzten tropfen ausschlecken...
    • Snowwhitey 28.07.2019 16:37
      Highlight Highlight Du meinst es wohl eher umgekehrt...
    • Demo78 28.07.2019 17:33
      Highlight Highlight Das ist mir in meinen 20 jahren aktiver Sexualität nur mit einer Frau passiert. Da Sie mir jedoch trotzdem den Genuss nicht verwehren wollte, war die Lösung Kondome mit Geschmäcker (Banane, Orange etc.). Es hat dann auch so mal geklappt🤔
    • skisandtrail 28.07.2019 22:03
      Highlight Highlight Mhm.. liegt sicher an der Nationalität 🙄🤦‍♀️
  • MeinAluhutBrennt 28.07.2019 15:38
    Highlight Highlight Die Lösung heisst 69 omfg
    • Ikarus 28.07.2019 16:59
      Highlight Highlight Ich konzentriere mich lieber aufs gegenüber als geben und nehmen versuchen in den einklang zu bringen;)
    • Füürtüfäli 28.07.2019 18:02
      Highlight Highlight Ikarus; funzt bei mir auch nicht😂 hab das gleiche "Problem"
    • #Technium# 28.07.2019 21:22
      Highlight Highlight Yesss 😎😎😎
    Weitere Antworten anzeigen
  • Adam Smith 28.07.2019 15:32
    Highlight Highlight Gleichberechtigung ist das falsche Wort. Jeder Mann und jede Frau der Welt hat das Recht, Oralverkehr zu geben und zu erhalten. Die Gründe sind plausibel und weshalb sollte man die genau elimieren? Sex sollte jeder so haben, wie er/sie Lust hat und nicht wie es in eine feministische Agenda passt.
    • Sarkasmusdetektor 29.07.2019 14:24
      Highlight Highlight Ein Recht auf das Erhalten von Oralsex ist wohl eher Wunschdenken. Kannst ja mal versuchen es einzuklagen, wenn du eine Partnerin hat, die nicht darauf steht. Dann hast du höchstens das Recht zu gehen.
  • Scaros_2 28.07.2019 15:32
    Highlight Highlight 1st world problems
  • Auric 28.07.2019 15:30
    Highlight Highlight Warum?
    Weil sie Ihn/Sie nicht lassen? (X)
    Oder betteln sie darum, pflegen sich im Süden und er weigert sich? ( )


  • Siciliano 28.07.2019 15:30
    Highlight Highlight Sollte sich eine Frau benachteiligt fühlen, rate ich ihr ihre Wünsche klar verständlich mitzuteilen und auf entsprechende Hygiene im Intimbreich zu achten.
    Noch ein Tipp: Ganz rasiert ist auch angenehmer für denjenigen, der da unten rummacht.
    • ingmarbergman 28.07.2019 15:52
      Highlight Highlight Wer auf Frauen steht, die aussehen als wären sie 11 Jahre, sollte besser still sein.
      Tipp für dich: Haare stören da unten überhaupt nicht.
    • Die Eine 28.07.2019 16:16
      Highlight Highlight Ich denke genau wegen solchen Bemerkungen fühlen sich junge Frauen verunsichert. Ich habe längst aufgehört diesem Schönheitsideal entsprechen zu müssen. Weg kommt nur was mich persönlich da unten stört. Der Rest bleibt. Wem das nicht passt fliegt bei mir auch gerne mal aus der Wohnung
    • Zeitreisender 28.07.2019 16:55
      Highlight Highlight Unangenehmer Geruch im weiblichen Intimbereich resultiert grotesker Weise oftmals aus übertriebener Hygiene, bzw. Duschmitteln welche die Scheidenflora angreifen. Mehr als Wasser in geringer Dosis ist nicht zu empfehlen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • banda69 28.07.2019 15:26
    Highlight Highlight Ich liebs. 👅❤️
    • The fine Laird 28.07.2019 16:06
      Highlight Highlight Sehr gut an uns zwei liegts nicht😉
    • Schniggeding 28.07.2019 20:46
      Highlight Highlight Ich bin auch fein raus..😛

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel