Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SRF setzt Comedian Michael Elsener ab



Die Aussagen von Michael Elsener respektive seiner Kunstfigur

Comedian Michael Elsener auf der Bühne. Bild: KEYSTONE

Das Schweizer Fernsehen setzt Comedian Michael Elsener ab. Seine Show «Late Update» vom Sonntagabend wird aus dem Programm gestrichen. Dafür setzt man in Leutschenbach noch stärker auf Dominique Deville. «Um dem Publikum mehr Kontinuität und Stabilität zu bieten, ist im Frühling und im Herbst je eine Staffel mit jeweils rund zwölf Folgen Deville geplant», heisst es in einer Mitteilung.

Zum Aus von Elsener schreibt Tom Schmidlin, Bereichsleiter Entwicklung & Comedy bei SRF: «Michael Elsener ist ein Ausnahmetalent in der Comedyszene der Schweiz. Er und sein Team haben beeindruckt, mit welcher Professionalität und Leidenschaft sie ihre kreativen Ideen in der Sendung umgesetzt haben. Dafür danken wir ihnen ganz herzlich. Im Rahmen der Comedy-Offensive wird es sicherlich die Möglichkeit geben, den Ensemble-Mitgliedern von ‘Late Update’ in der einen oder anderen Form wieder zu begegnen.»

Bei allem Lob: Zufrieden konnte SRF mit dem Format nicht sein. Die Sonntagabend-Sendung hatte schlechte Quoten. Zuletzt hatte die Sendung noch rund 15 Prozent Marktanteil. Seine erste Staffel war noch beliebter und erreichte Werte von knapp 30 Prozent. (meg/sda)

40 Tierbilder, die auch dich zum Lachen bringen

Giacobbodcast mit Miachael Elsener

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

152
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

45
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

114
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

152
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

45
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

114
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
129
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
129Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 29.11.2019 05:38
    Highlight Highlight Hoffentlich kommt bald ein besserer Comedian, der auch mal die Grünen auf die Schippe nimmt!
  • Ta Nj 27.11.2019 22:44
    Highlight Highlight Wenn ich bei Late update reingeschaut habe, kam ich mir um Jahre zurückversetzt vor, sowohl intellektuell, fernsehtechnisch und in Bezug auf die Figuren.
  • Pet R. Pan 27.11.2019 19:59
    Highlight Highlight «Um dem Publikum mehr Kontinuität und Stabilität zu bieten,...

    😂 ganz üble Schönrederei.
  • JZ4EVER 27.11.2019 17:57
    Highlight Highlight Ich fand Elsener so lala, Kaiser sehr lustig. Deville ist jetzt auch nicht so der Hit. Meiner Meinung nach müsste Unteregger so eine Satireshow machen. Aber der macht ja diese komische Arztsendung. Am besten ein paar Budspencer Filme laufenlassen am So-Abend...
  • Cédric Wermutstropfen 27.11.2019 17:37
    Highlight Highlight Tja, das wäre dann somit immerhin das erste Mal, wo ich über Elsener lachen kann...
    • Tschüse Üse 29.11.2019 09:24
      Highlight Highlight Wow ist ja soooo lustig wenn Jmd entlassen wird....
  • Miky 27.11.2019 17:17
    Highlight Highlight Michael wer?
  • Hans12 27.11.2019 16:37
    Highlight Highlight Gut, aber lieber hätte ich gelesen, Michael Elsener setzt SRF ab.
  • stadtzuercher 27.11.2019 16:21
    Highlight Highlight Auch hier gilt, wie anderswo: Get woke, get broke. Kein Wunder, steigen die Zuschauer bei dieser politischen Einseitigkeit aus.
  • bbelser 27.11.2019 16:11
    Highlight Highlight Jedes Land hat die Satiriker, die es verdient.
    • humpfli 28.11.2019 22:30
      Highlight Highlight Richtig! Wo es im Land wenig zu kritisieren gibt, besteht kein Raum für Satiriker.
  • fisk 27.11.2019 15:43
    Highlight Highlight Ich wäre für eine Sendung mit Gülsha.
    Sie wirkt vor der Kamera ziemlich locker und vor allem auch spontan witzig.
  • Basswow 27.11.2019 15:26
    Highlight Highlight De Ville bitte gleich auch streichen!
    Und den freigewordenen Platz evtl. mit Rugby 🏉 Übertragungen füllen oder DOK‘s...
    Comedy braucht es in der Schweiz nicht unbedingt, den gibt es auf den D Kanälen viel besser und wir haben, wenn wir wollen, Hazel Brugger, wenn man eine Schweizerin sehen will...🤷🏽‍♂️
    • miggtre 27.11.2019 17:42
      Highlight Highlight Ich hätte aber z.B lieber Formel 1 🤷‍♂️
      Allen kann man es eh nie recht machen
    • Mugendai 27.11.2019 18:13
      Highlight Highlight Hazel Brugger? Reruns von Cabaret Rotstift, Marco Cello oder Schmirinskis wären da besser.
    • Basswow 27.11.2019 22:33
      Highlight Highlight @ miggtre:
      Formel 1, Tennis und Ski gibts ja im Überfluss 🤷🏽‍♂️

      @Mugendai:
      Darum sage ich ja, dass es nicht unbedingt sein müsste. Meinte aber, wenn Swissness dabei sein MUSS Hazel Brugger das um Längen besser verkörpert als die doofen SRF Budget Sendungen. Inklusive die von Ihnen erwähnten reruns.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerRaucher 27.11.2019 14:14
    Highlight Highlight Schaue kaum mehr lineares Fernsehen und dachte mir eben nur, wer?
    • dintaifung 27.11.2019 20:37
      Highlight Highlight Nicht dein Ernst?
    • DerRaucher 28.11.2019 12:40
      Highlight Highlight Doch mein völliger. Wenn ich mal noch SRF an habe dann für Tagesschau, Kassensturz oder Sport. Der ganze Rest interessiert mich null.
  • Nicosinho 27.11.2019 14:12
    Highlight Highlight Gut so! selten so wenig gelacht bei einem Comedian....
    • Elke Wolke 27.11.2019 18:03
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • runthehuber 27.11.2019 14:03
    Highlight Highlight yeaaaaaahhhhhhhhh!!!!!!! es gibt noch Leute die ein Erbarmen haben......
  • Sonnenbankflavor 27.11.2019 13:57
    Highlight Highlight Habe nur 1 mal die Sendung gesehen. Peinlicher geht nicht.
  • rodolofo 27.11.2019 13:37
    Highlight Highlight Mir hat "Late Night Uüdate" gut gefallen.
    Elseners Humor geht in Richtung des gesellig-gutmütigen Kaya Yanar, auch wenn er wesentlich politischer ist.
    Jedenfalls habe ich Elseners Spässe lieber, als die hartgesottenen Macho-Sprüche eines Diether Nur, der einfach Alles und JedeN verreisst, mit der indirekten Aussage "Ich, Diether Nur, bin der Allergrösste und Allertollste!"
    Mir kann niemand das Wasser reichen!"
    Ein solcher Angeber und Zyniker ist Elsener zum Glück nicht!
    De Ville schon eher, aber gerade noch erträglich und lustig.
    • The Destiny // Team Telegram 27.11.2019 14:27
      Highlight Highlight Der Seitenhieb gegen Nuhr kommt wohl weil er deine heilige Greta kritisch auseinander genommen hat.
      Recht hat, extremismus kann zu gewissen Dingen führen.
    • Der Rückbauer 27.11.2019 15:42
      Highlight Highlight Naja, nicht jeder kann dem Nur in die höheren Etagen folgen. Sonst wäre er ja Mario Barth.
    • rodolofo 28.11.2019 07:07
      Highlight Highlight Ist natürlich Geschmacksache, wie eigentlich alles.
      Wenn ich selber den "Thurgauer Humor" bei anderen anwende, finde ich's auch immer lustiger, als wenn Andere das mit mir machen... ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • bigbackclock 27.11.2019 13:26
    Highlight Highlight Schweiz und Satire scheint irgendwie nicht zusammen zu passen. Ob es wohl daran liegt dass man sich selbst zu ernst nimmt?!
    • markus greenaway 27.11.2019 14:01
      Highlight Highlight Du lachst nicht über dich ?
    • Neruda 27.11.2019 14:13
      Highlight Highlight Peach Weber gehört immer noch zum besseren, was die Schweizer Comedyszene hervorgebracht hat 😂
    • bigbackclock 27.11.2019 14:40
      Highlight Highlight Das wär's gsi mit Tricks u Gägs, ciao zäme!
  • kettcar #lina4weindoch 27.11.2019 13:17
    Highlight Highlight Hey SRF: sucht mal auf YouTube nach: „Deutschland was geht?“. Adaptiert es mit der gleichen Besetzung auf „Schweiz was geht?“ und zahlt der lieben Hazel einen fürstlichen Betrag dafür. Immernoch besser und günstiger als die aktuellen Produktionen.
    • Barracuda 27.11.2019 19:15
      Highlight Highlight Naja, es gibt ein paar wenige Perlen. Aber je mehr Ich von Hazel sehe, desto mehr muss ich feststellen, dass sie doch nicht so wortgewandt, schlagfertig und witzig ist.
    • Roaming212 27.11.2019 22:14
      Highlight Highlight Verschont die Schweiz bloss mit dieser unlustigen überheblichen Tante. Die Schweiz hat einfach keine guten Komiker, nur zum Fremdschämem sowohl Elsener wie auch Büsser.
  • Friedhofsgärtner 27.11.2019 13:12
    Highlight Highlight Wenn der Host nicht lustig ist, ists halt schwer.
  • Boogie 27.11.2019 13:09
    Highlight Highlight Die Entscheidung kann ich verstehen. Fand die Sendung nicht gut. Elsener ist einfach nicht lustig genug und nicht der richtige Mann für so ein Format. Irgendwie kommt er mir eh so vor als wäre er im falschen Beruf. Er wirkt wie einer der unbedingt Komiker sein will und sich viel Mühe gibt aber von Natur aus nicht das gewisse Etwas dazu hat.
    • EmanuelX 27.11.2019 15:20
      Highlight Highlight Du meinst: Hat und gibt sich Mühe.
      = Passt doch gut zu DRS, fallen doch in die gleiche Qualifikation.
  • Christof1978 27.11.2019 12:58
    Highlight Highlight Endlich!
  • Winschdi 27.11.2019 12:47
    Highlight Highlight Find ich gut #teamdeville
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 27.11.2019 16:39
      Highlight Highlight Der ist auch nicht besser.
  • Corahund 27.11.2019 12:45
    Highlight Highlight Hab’s ein Mal gesehen. Der Typ nervt, nicht lustig. Selbstüberschätzung. Richtiger Entscheid.
  • TWilli 27.11.2019 12:42
    Highlight Highlight Ich kenne Elsener schon länger und aus meiner Sicht liegen seine Stärken nicht beim Unterhalten eines Mainsteampublikums. Ich fand gewisse Beiträge seiner Sendung wirklich top. Alles in allem war sie halt meistens etwas zu langatmig
    • rodolofo 27.11.2019 13:39
      Highlight Highlight Und zu "links"?
      Man wird ja wohl noch fragen dürfen...
    • TWilli 27.11.2019 14:13
      Highlight Highlight @rodolofo
      Ja. Für eine SRF-Sendung kamen definitiv zu viele Kommentare gegen Wirtschaft und rechts, während die linken Parteien selten "attackiert" wurden.
    • rodolofo 28.11.2019 06:58
      Highlight Highlight @ TWilli
      Wie siehst Du denn die Rolle von Satire?
      Soll sie die "Reichen und Mächtigen" (gleichzeitig arm in der Seele und "Manöggel" der Mainstream-Füdlibürger-Diktatur...) in Watte packen, oder sogar Loblieder auf die "allseits geliebten Vorbilder und Führer" singen, wie in Nordkorea, oder wie Afrikanische Griot-Sänger?
      Für mich ist es ziemlich normal, dass Satiriker ihr Herz auf der linken Körperhälfte haben.
      Und natürlich darf man auch auf dem "Kleinen Mann" herum hauen, besonders dann, wenn er sich als Möchtegern-Führer und Ekel-Giftzwerg aufführt.
      In dem Sinne "Nein, aber" und "Ja, aber".
    Weitere Antworten anzeigen
  • sheimers 27.11.2019 12:42
    Highlight Highlight Schade, ich habe seine Sendung gerne geschaut.
  • Ingodubingo 27.11.2019 12:38
    Highlight Highlight Ich finde ihn als Komiker mässig lustig, aber eine ganze Show mit ihm hat mich überhaupt nicht gereizt. Ich konnte mich nie ermutigen einzuschalten. Gut wird Deville gestärkt, der hat’s drauf
    • LeserNrX 27.11.2019 18:59
      Highlight Highlight Naja, Devilles Sendung mit Jan Böhmermann war recht lahm. Zuerst langweilige Fragen gestellt und wenn Böhmermann doch noch etwas draus gemacht hat, konnte er nicht reagieren (hats nicht verstanden?) und hat die nächste langweilige Frage gestellt.
      Dann ein an sich lustiges Spiel Böhmermann viermal erklärt, während es dieser und das Publikum längstens begriffen haben, um dann genau eine Runde zu spielen (4min erklärt, 40sek gespielt).
      Souverän sieht für mich anders aus.. Ich fands recht peinlich.
  • Arnoli 27.11.2019 12:36
    Highlight Highlight Wen??
  • TheSwede 27.11.2019 12:33
    Highlight Highlight Hey SRF. Buttert mal ein paar Hunderttausend in Hazel Brugger.
    • jjjj 27.11.2019 12:58
      Highlight Highlight bitte nicht...
    • so war es doch nicht gemeint 27.11.2019 13:11
      Highlight Highlight @Alter Schwede.
      Wird völlig überschätzt (in Deutschland eine Lachnummer).
    • Simsalabum 27.11.2019 13:20
      Highlight Highlight Hazel hat klar in Deutschland Fuss gefasst. Sie ist eine tolle Botschafterin der Comedyschweiz in Deutschland.
    Weitere Antworten anzeigen
  • luegeLose 27.11.2019 12:31
    Highlight Highlight Schaue fast nie TV, habe ihn daher erst kürzlich gefunden. Seine Shows habe ich auf YouTube angeschaut, nicht schlecht! Schade für ihn.
  • THEOne 27.11.2019 12:30
    Highlight Highlight bin ich der einzige, der die sendung bockmist hoch 5 fand??
    ich denke, es liegt garnicht an den protagonisten selbst, sondern eher am maulkorb des srf, dass alles immer so steif und gekünstelt daher kam.
    also von nuhr, sträter, eckhart, appelt, rebers etc. sind die galaxien entfernt
    • Eisvogel 27.11.2019 13:34
      Highlight Highlight @THEOne
      Und Sebastian Pufpaff und Christoph Sieber 😊
    • rodolofo 27.11.2019 13:40
      Highlight Highlight Zum Glück!
    • THEOne 27.11.2019 16:16
      Highlight Highlight @eisvogel
      die sind ebenfalls grandios👍👍
  • fidget 27.11.2019 12:22
    Highlight Highlight Welche Comedy-Offensive? Wenn das eine Offensive sein soll, dann ist sie ziemlich schwach und die Schlacht geht garantiert verloren. Bei SRF fehlt mir etwas die Kontinuität bei den Comedy-Formaten. Die einzelnen Sendungen wechseln sich sehr stark ab, so kommt kaum eine Gewöhnung auf. Die heute-show zum Beispiel kommt wöchentlich bis auf eine Sommerpause. Das SRF hat in Sachen Comedy noch Potential. An guten Comedians würde es eigentlich nicht mangeln.
    • Boogie 27.11.2019 13:12
      Highlight Highlight Das Problem ist es gibt viel zu wenig gute Comedians in der Schweiz und wahrscheinlich gar keinen der mit den internationalen Stars der Szene mithalten könnte. Dementsprechend kann man auch keine Sendung um jemanden herum aufbauen.
  • Hipster mit Leggins 27.11.2019 12:06
    Highlight Highlight Ich schau' den Pay-TV-Sender, den man nicht künden kann, schon lange nicht mehr. Sowieso, Comedians und Stand-ups geht man live schauen, ist wie ein Rockkonzert - macht am TV keinen Sinn.
    • DemonCore 27.11.2019 14:28
      Highlight Highlight WAS? Du verweigerst dich dem Landessender Beromünster, der stündlich den helvetischen Konsens in all unsere Stuben trägt und für den du bezahlen musst?

      Jaja ich weiss, die geistige Landesverteidigung firmiert seit ein paar Jahren unter dem Label SRF, ist essenziell aber seit der Zwischenkriegszeit dieselbe paternalistische Grundidee.
    • regen 27.11.2019 15:51
      Highlight Highlight da kann sich jemand immer noch nicht damit abfinden und ist hässig, dass die stimmbetechtigten nun mal der no billag initiative eine kräftige und deutliche watsche erteilt haben. begreift doch das endlich.....!
    • Barracuda 27.11.2019 19:21
      Highlight Highlight Ewigkeiten nach der NoBillag Abstimmung schmeissen einige schlechte Verlierer immer noch mit den gleichen peinlichen Worthülsen um sich. Immer noch nicht geschnallt, dass es niemanden mehr interessiert?
  • Amateurschreiber 27.11.2019 12:00
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach hätte es besser funktioniert, wenn Uta Köbernick durch die Sendung geführt hätte und Elsener "nur" ein Sidekick gewesen wäre.
    Allerdings wäre das für die Deutschschweizer wohl ein Problem gewesen.
  • FITO 27.11.2019 11:56
    Highlight Highlight Schade um den Aussenreporter mit dem Helikopter-Tic und Patti Basler, aber ansonsten ist der Entscheid nachvollziehbar. Ich hoffe für diese Talente gibt es in absehbarer Zeit andere Möglichkeiten sich beim SRF einzubringen.
    Ansonsten sollte man sich beim SRF vielleicht doch ein Beispiel bei der heute-show oder extra 3 nehmen wie gute Comedy geht.
    • MadPad 27.11.2019 13:56
      Highlight Highlight Aussenteporter ist der geniale Renato Kaiser.
    • FITO 27.11.2019 14:22
      Highlight Highlight Schon klar, aber was zur Hölle ist ein Aussenteporter? ;)
      Play Icon
  • Burdleferin 27.11.2019 11:49
    Highlight Highlight Elsener bemühte sich und das merkte man. So etwas darf man nicht merken.
    Es war wirklich Fremdschämen!
    • Boogie 27.11.2019 13:13
      Highlight Highlight Das ist genau das Problem an Elsener. Er wirkt eher wie der Klassenstreber als der Klassenclown. Gute Comedians entstehen meistens aus letzterem.
  • so war es doch nicht gemeint 27.11.2019 11:41
    Highlight Highlight Kenne weder die Sendungen noch die Typen.

    Sollte ich?

    • Kack Jerouac 27.11.2019 11:59
      Highlight Highlight
    • humpfli 28.11.2019 22:41
      Highlight Highlight Ich schaue auvh kein Boxen. Muss icj deswegen einen Artikel übers Boxen kommentieren?
  • irgendwie so: 27.11.2019 11:31
    Highlight Highlight Ich glaube Elsener selber war es in seiner Rolle nicht wirklich wohl. Er wirkte nicht wie einer, der Spass an seinem Job hat, eher wie ein Laborant, der nach Rezept Humor produzieren möchte, alles "richtig" macht und doch nur müde Lacher produziert.
    Auch bei Giaccobo /Müller oder 120Minutes oder Deville, Welke und Ehring sitzt /sass lange nicht jede Pointe - aber man nimmt den Typen (keine Frauen...?) immer ab, dass das, was sie machen, ihnen Spass macht.
    • Bündn0r 27.11.2019 12:38
      Highlight Highlight Gute Komikerinnen haben wir leider sehr wenige im Lande. Die einzige Schweizerin die für mich in Frage kommen würde arbeitet schon länger beim ZDF: Hazel Brugger
    • Eisenhorn 27.11.2019 13:16
      Highlight Highlight Ich find die Dame leider nicht lustig, auch beim ZDF nicht.
    • c_meier 27.11.2019 13:18
      Highlight Highlight naja der letzte Einsatz von Frau Brugger im ZDF war nicht wirklich witzig, ein Monolog über etwas völlig anderes als die Einstiegsfrage war..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 27.11.2019 11:16
    Highlight Highlight Humor hatte im Schweizer Fernsehen schon immer einen schweren Stand. Zyniker behaupten, dies gelte für die ganze Schweiz.
    • so war es doch nicht gemeint 27.11.2019 11:58
      Highlight Highlight Nicht nur Zyniker.

    • Boogie 27.11.2019 13:15
      Highlight Highlight Ist leider so. Und das sage ich als Schweizer. Es scheint uns irgendwie nicht zu liegen oder nicht Teil unserer Kultur zu sein. Jeder Ami denn du irgendwo im Fahrstuhl triffst wird dich besser und witziger unterhalten als unsere Schweizer Comedians.
    • Lowend 27.11.2019 13:25
      Highlight Highlight Stimmt. Die Blitzer liefern die Beweise. 😉
  • Glenn Quagmire 27.11.2019 11:16
    Highlight Highlight Abgsehen von einem oder anderen Lacher, war der Herr nicht wirklich lustig.
  • simiimi 27.11.2019 11:13
    Highlight Highlight Recht so. Seine Show war mehr politische Erziehung als Comedy und überhaupt nicht lustig. Freue mich auf mehr Deville.
    • Weiter denken 27.11.2019 11:56
      Highlight Highlight @Simiimi: Fat hätte ich dir zugestimmt. Den Elsner fand ich "zwanghaft" lustig. Er hat sich gezwungen lustig zu sein, ich habe mich zu einem Lächeln gezwungen. Es reicht halt nicht aus, den Mörgeli parodieren zu können.
      Aber Deville ist nun wirklich keine Show die ich mir mehrmals anschauen kann.
      Es sind beides keine Top-Unterhalter! Schade kriegen wir das in der Schweiz nicht hin
      Vermutlich sind wir zu "politisch korrekt" und Dauer-empört?
    • ujay 27.11.2019 12:23
      Highlight Highlight @simiimi......häääää????
  • äti 27.11.2019 11:11
    Highlight Highlight Am Sonntagabend um diese Zeit würde ich bloss Werbung schalten.
    • Simsalabum 27.11.2019 13:29
      Highlight Highlight Genau so sollte öffentliches Fernsehen funktionieren 🤦‍♀️.
  • rundumeli 27.11.2019 11:08
    Highlight Highlight der deville ist relaxter als der elsener, keine frage ... aber die schrägen sidekicks von "late update" werd ich vermissen.
  • Helvetiavia Philipp 27.11.2019 11:07
    Highlight Highlight Ich finde Elsener sympathisch und zweifellos talentiert, allerdings war sie Sendung etwas zu brav und fad.

    Ich wünschte mir, unsere Satiriker blieben während längeren Beiträgen beim selben Thema, wie es z.B. bei der „heute-Show“ erfolgt. 10-minütige Beiträge mit Hintergrund und Recherche zubereitet, satirisch aufgetischt. Lässt sich auch gut auf Social media vertreiben. Vermutlich wäre das aber zu teuer für ein Fernsehen mit So wenigen Gebührenzahlern (im Vergleich zum 10 Mal grösseren Deutschland).
  • Chrigi-B 27.11.2019 11:06
    Highlight Highlight Deville und Elsener, symbolisch für den Leutschenbachsauglattismus.


    • Neruda 27.11.2019 14:20
      Highlight Highlight Der Chef der Srf-Comedy-Abteilung muss wirklich ein glatter Siech sein.
  • Wendy Testaburger 27.11.2019 11:04
    Highlight Highlight Einfach nur Danke.
  • sherpa 27.11.2019 11:02
    Highlight Highlight völlig unverständlich, dass SRF die eine Pfeife durch eine andere ersetzt
    • so war es doch nicht gemeint 27.11.2019 13:12
      Highlight Highlight @s.herpes
      Die beiden scheinbaren Pfeifen spielen jetzt beim Pfeifenverein HCD
    • sherpa 27.11.2019 14:25
      Highlight Highlight na ja, so lange der HCD nach Verlustpunkten die Tabellenspitze innehat,, kann er ruhig seine Pfeife weiterrauchen.
    • so war es doch nicht gemeint 27.11.2019 14:36
      Highlight Highlight Sehr gut gekontert.
      Nicht falsch verstehen, wünsche dem HCD nur das Beste.
  • tomtom1 27.11.2019 10:55
    Highlight Highlight Gut. Das war fremdschämen pur.
    • Matterhorn 27.11.2019 21:04
      Highlight Highlight ... und konnte nicht ein einziges Mal lachen!
  • Volande 27.11.2019 10:53
    Highlight Highlight Krasse Fehlentscheidung. Und die nennen das Comedyoffensive, es ist zum auswandern 🤮
  • bbelser 27.11.2019 10:53
    Highlight Highlight Der Herr Elsener hätte ein wenig bei Dieter Nuhr in die Lehre gehen sollen.
    Ein bisschen unreflektiertes Greta-Bashing - und zack:
    schon bist du ganz leistungslos wieder im Zentrum der Aufmerksamkeit und absolut unverzichtbar für deinen Sender.
    • The Destiny // Team Telegram 27.11.2019 14:32
      Highlight Highlight Er hat Greta nicht gebasht...
  • OkBoomer 27.11.2019 10:50
    Highlight Highlight Fand ihn ok, aber die Sendung war immer etwas angestrengt. Ich glaube, die gleichen Gags bei einer anderen Person wären besser angekommen - zu oft fand ich es leider etwas erzwungen. Zwischen guten Pointen musste man immer mit Fremdschäm-Szenen rechnen...
  • Raemy 27.11.2019 10:45
    Highlight Highlight Gut so, Deville ist um einiges lustiger und unterhaltsamer aus meiner Sicht.
    • Rolf_N 27.11.2019 18:27
      Highlight Highlight Ich finde Deville auch voll lustig. Seine Band muss man übrigens auch mal live erlebt haben!
  • Weisser Mann 27.11.2019 10:42
    Highlight Highlight Schade. Ehrlich gesagt, mochte ich die Thematik und den Aufbau von Late Update.
    Die Unbeholfenheit hätte er mit der Zeit sicherlich abgelegt und der Biss hätte er sicher auch noch bekommen.

    Leider kann ich mit der Sendung DeVille so gar nichts anfangen.

    Ist die Schweiz echt nicht in der Lage eine gute Late Night Show im Stile von Las week tonight oder die Daily Show aufzubauen? Wir haben zwar keinen Trump aber der Zoo im Bundeshaus gäbe doch sicherlich genug her.
    • HugiHans 27.11.2019 12:21
      Highlight Highlight Ein Blick über die Grenze zur Heute-Show wäre schon ein Anfang ... aber für solche Satire ist die Schweiz wohl zu brav ... obwohl Stoff dazu gäbe es genügend ...
    • Weisser Mann 27.11.2019 15:49
      Highlight Highlight Heute Show, Extra 3. Auch wenn wir kleinere Beamtenschimmel als die Deutschen haben, wir hätten genug Material für gute Satire. Nur leider keine Satiriker.
  • Jimmy :D 27.11.2019 10:40
    Highlight Highlight Fand Late update eigentlich gut, mal mehr mal weniger.

    Aber ich muss sagen Deville gefällt mir definitv besser!
  • Uglyman 27.11.2019 10:40
    Highlight Highlight Nach den Quatsch, den Kindergeburtstag. Findet SRF keine ertragbare Comedians, währe selbst eine Sendepause lustiger
  • Goldjunge Krater 27.11.2019 10:38
    Highlight Highlight Guter Entscheid 👍

    Ich hatte mir nur die ersten 20 Minuten der ersten Sendung angeschaut. War wirklich schlecht... EinigeN Linksextremen wird die Sendung sicher zugesagt haben, aber unsere Gebühren sollten nicht verwendet werden, um Parteien einseitig zu bevorteilen.

    • Varanasi 27.11.2019 12:05
      Highlight Highlight Ich könnte mir gut vorstellen, dass dir anstatt „Late Update“ Blocher TV“ zusagen würde.
    • mostlyharmless 27.11.2019 12:12
      Highlight Highlight Was können Comedians dafür, wenn die Parteien nicht gleiche Stoffqualität für Witze liefern?
    • FITO 27.11.2019 13:46
      Highlight Highlight Dass halt Witzbolde wie du, die genug Stoff für Satire hergeben, nur in dieser einen Partei zu finden sind, ist nicht die Schuld vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, sondern von derjenigen Partei.
  • Snowy 27.11.2019 10:38
    Highlight Highlight Schade.

    Fand ihn gut.
    • saukaibli 27.11.2019 10:56
      Highlight Highlight Der Humor war gut, aber für mich war Elsener zu wenig souverän für eine Satire-Sendung. Ich denke aber das hätte sich mit der Zeit gegeben, er war wohl einfach ein bisschen zu nervös glaube ich.
    • Neruda 27.11.2019 14:25
      Highlight Highlight Was Nervosität für eine wichtige Rolle spielt sieh man beim ORF, bei Peter Kliens neuem Format Gute Nach Österreich. Da wirkten die erstem 2 3 Episoden auch sehr angestrengt. Seither aber wirklich super, was bei Elsener leider nicht so feststellbar war.
    • Snowy 28.11.2019 08:14
      Highlight Highlight Seine Latenight Updates hab ich nie geschaut - aber seine Videos (FDP Fuck the Planet, No Billag etc) auf Socialmedia hatten Kultpotential...

      Sehe das so wie dieser Tagibericht:
      https://www.tagesanzeiger.ch/22992964
  • Papa Swappa 27.11.2019 10:33
    Highlight Highlight Oh, nöd luschtig!
  • Super8 27.11.2019 10:29
    Highlight Highlight Nachvollziehbare Entscheidung.
  • wasps 27.11.2019 10:27
    Highlight Highlight Ausnahmetalent? Ich weiss nicht... aber Humor ist ja bekanntlich Ansichtssache.

Nirgends in Europa werden so viele Schüler gemobbt wie in der Schweiz

Eine neue Auswertung im Rahmen der Pisa-Studie zeigt: Mobbing an Schulen nimmt zu. Die Anzahl körperlicher Übergriffe hat sich sogar verdoppelt.

Auf dem Schulweg wird das Kind gehänselt, drangsaliert, bedroht, über Monate hinweg. Der Jugendliche beschimpft, beleidigt, sogar körperlich attackiert. Und keiner schaut hin. Was nach einem Albtraum klingt, ist im Durchschnitt für mindestens ein Schweizer Schulkind pro Klasse Realität. Die Zahlen von Mobbingopfern steigen seit Jahren an. Nun bestätigt die neuste Pisa-Studie aus dem Jahr 2018 einen Anstieg in sämtlichen Mobbingkategorien teilweise auf den doppelten Wert. Kein anderes …

Artikel lesen
Link zum Artikel