Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und der Titel «Twitter-Account der Herzen» geht an ...



... Arte! Der TV-Sender für den gehobenen Geschmack, für den französischen Kunsterotikfilm und so hat im noch jungen 2019 eine süsse Charme-Offensive losgetreten. Ihr Ziel: Das «Dschungelcamp» und der «Bachelor», also alles, was sich das klassische Arte-Publikum gemeinhin verbietet oder noch heimlicher schaut als Pornos. Und natürlich: der Tierschutz! Aber seht selbst:

Bild

screenshots: Twitter/artede

Bild

Bild

Bild

(sme)

Das watson-Bachelor-Viewing: DAS FINALE

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf, Yannik Tschan, Daniela Iacono

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Analyse

Duffy, Natascha Kampusch und der Hass des Netzes gegen Opfer

Kaum hat die britische Sängerin Duffy auf Instagram über ihren Missbrauch geschrieben, wird sie auch schon wieder angegriffen. Natascha Kampusch kennt das schon lange. Im SRF-«Club» berichtete sie über ihre Erfahrungen mit Hatern.

Wenn ich meinen Eltern für eines richtig, richtig dankbar bin, dann dafür, dass ich vor der Lawine der sozialen Medien jung sein durfte. Die Hassbotschaften, die Vergewaltigungsfantasien, die Morddrohungen, die ich als junge Journalistin erhielt, kamen noch per Mail und per Post. Die sah nur ich. Die wurden nicht in aller Öffentlichkeit breitgetreten. Die boten keiner Gruppe von Hatern eine gemeinsame identitätsstiftende Basis.

Ich kann mir die Cybermobbing-Hölle, in der sich die 13-jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel