DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Indiana Jones 5» auf 2023 verschoben – mit 80-jährigem Harrison Ford in der Hauptrolle

19.10.2021, 03:3719.10.2021, 12:55

Nach mehreren Aufschüben der lange geplanten «Indiana Jones»-Fortsetzung müssen sich die Fans weiter gedulden. Statt im Juli 2022 soll die Abenteuersaga nun erst im Juni 2023 in die Kinos kommen, wie das Disney Studio am Montag (Ortszeit) mitteilte. Dann wäre Hauptdarsteller Harrison Ford in der Rolle des Archäologie-Professors Henry Walton Jones schon 80 Jahre alt.

Disney gab eine ganze Reihe von Kinostart-Aufschüben bekannt. Der Marvel-Film «Doctor Strange in the Multiverse of Madness» wird von März 2022 auf Mai verschoben, «Thor: Love and Thunder» von Mai 2022 auf Juli. Die im Dreh befindliche «Black Panther»-Fortsetzung «Wakanda Forever» soll nun erst im November 2022 anlaufen. Nach Informationen der Branchenblätter «Variety» und «Hollywood Reporter» hängen die späteren Starttermine unter anderem mit Verzögerungen bei der Produktion zusammen.

Harrison Ford im ersten Indiana Jones Film «Jäger des verlorenen Schatzes».
Harrison Ford im ersten Indiana Jones Film «Jäger des verlorenen Schatzes».Bild: Disney

Die Dreharbeiten für «Indiana Jones 5» unter der Regie von James Mangold («Walk the Line») hatten Anfang Juni in England begonnen, doch bei Proben für eine Kampfszene zog sich Harrison Ford eine Schulterverletzung zu und musste einige Wochen pausieren. Neben Ford wirken unter anderem Mads Mikkelsen («Doctor Strange») und Phoebe Waller-Bridge («Fleabag») mit.

Seit 1981 spielte Ford die Rolle des draufgängerischen Professors vier Mal, zuletzt 2008 in «Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels». Wegen der Corona-Pandemie war der Produktionsstart mehrmals verschoben worden. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Die beliebtesten Filme und Serien von Netflix in der Schweiz

1 / 7
Die beliebtesten Filme und Serien von Netflix in der Schweiz
quelle: netflix
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

World of watson: Der Herbst als Horror-Film

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Mann hinter den Beatles: Doku blickt auf das Leben des «fünften Beatle»
Wer nach der Veröffentlichung des dreiteiligen Dokumentarfilms «Get Back» noch nicht genug von den Beatles hat, kann sich freuen: 2022 soll ein neuer Film über die Musik-Sensation aus Liverpool in die Kinos kommen. Im Mittelpunkt: Beatles-Entdecker Brian Epstein.

Paul McCartney sollte später einmal festhalten: «Wenn es einen fünften Beatle gegeben hat, dann war es Brian». Und John Lennon sagte einst dem «Rolling Stones»-Magazin: Das Ende der Beatles wurde drei Jahre vor dem offiziellen Aus der Band eingeleitet – mit dem Tod von Brian Epstein.

Zur Story