DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzern: Asylunterkunft Eichhof bleibt länger offen

27.04.2016, 04:4827.04.2016, 06:10
  • Eigentlich hätte das Asylzentrum in der Zivilschutzanlage Eichhof nach einem Jahr geschlossen werden sollen. Dies bereits im Februar, wie die «Neue Luzerner Zeitung» schreibt. Nun kann von einer Schliessung keine Rede mehr sein.
  • Aufgrund der zahlreichen Flüchtlinge wird die Anlage für die 60 Asylsuchenden bis mindestens Ende Juni geöffnet sein. Mit der Bewilligung für eine Verlängerung will der Stadtrat Zeit gewinnen, um eine Alternative vorzubereiten. Diese ist laut diesem in Griffweite, so dass eine weitere Verlängerung unwahrscheinlich ist.
  • In der Stadt gibt es zurzeit vier Asylunterkünfte mit insgesamt rund 230 Plätzen. Neben dem Eichhof sind dies das Zentrum Hirschpark sowie Liegenschaften im Ibach und an der Tribschenstrasse. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So streng, bzw. mild, gehen die Schweizer Behörden mit Covid-Sündern um
Eine Umfrage in allen Kantonen zeigt ein eher lasches Vorgehen. Die Verantwortlichen sprechen von «Augenmass». Die Bevölkerung erhält viel Lob.

Die Bilder der Betonblöcke, welche die Behörden vor die «Walliserkanne» in Zermatt stellten, gingen um die Welt. Zuvor hatte die Besitzerfamilie über Monate hinweg die Zertifikatspflicht verweigert. Sie missachtete auch eine Schliessungsanordnung.

Zur Story