DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzern: Deutschpflicht bald auch für Asylbewerber in Notunterkünften

11.03.2016, 04:2911.03.2016, 05:30
  • Seit diesem Jahr gilt für Asylsuchende in Luzerner Asylzentren die Deutschpflicht. Damit beschreitet Luzern in der Zentralschweiz ganz neue Wege, wie die «Neue Luzerner Zeitung» schreibt.
  • Das derzeitige Angebot soll sogar ausgebaut werden. Heute gibt es vier Deutschklassen mit je 15 Schülern. Bis Ende Mai sollen es zwölf Klassen sein.
  • Der Kanton will zudem auch in den Notunterkünften Deutschkurse für obligatorisch erklären. Die Zivilschutzanlage in Meggen macht bereits diesen Monat mit zwei Klassen den Anfang. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach 17 Jahren zieht wieder eine Pride durch Luzern

Weit über tausend Personen haben am Samstagabend an der Pride in Luzern für gleiche Rechte von Menschen demonstriert, die sich nicht der heterosexuellen Geschlechtsidentität zugehörig fühlen. «Wir stellen uns nicht zur Schau, aber wir wollen gehört werden», hiess es an der Kundgebung.

Zur Story