Nordkorea
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordkoreas Nachbarländer wollen mit den USA Informationen tauschen. Bild: AP KCNA VIA KNS

Atomkonflikt mit Nordkorea

USA verabreden mit Japan und Südkorea Geheimdienst-Kooperation

26.12.14, 11:22

Angesichts der internationalen Besorgnis über die nordkoreanischen Programme im Atom- und Rüstungsbereich wollen die USA mit Südkorea und Japan einen trilateralen Informationsaustausch ihrer militärischen Geheimdienste verabreden. Die Vereinbarung soll laut dem südkoreanischen Verteidigungsministerium am Montag unterzeichnet werden.

Das tief sitzende Misstrauen zwischen Seoul und Tokio ist jedoch nicht überwunden: Südkorea werde keine Daten direkt an Japan liefern, sondern nur über die USA, hiess es. Washington dringt auf eine stärkere Zusammenarbeit beider Länder.

Südkorea und Nordkorea befinden sich formal noch immer im Kriegszustand, nach dem Koreakrieg von 1950 bis 1953 wurde kein Friedensvertrag geschlossen.

In den vergangenen Monaten hatte Nordkorea, das bereits drei Atomtests durchgeführt hat, verstärkt Raketen getestet und damit neue Spannungen geschürt. Südkorea und seine westlichen Verbündeten verurteilten die Tests scharf. (viw/sda/afp)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Send in the clowns!» – das Treffen von Trump und Kim in 12 Karikaturen

King Kong, Grössenvergleiche und Bienennester: So sehen die internationalen Karikaturisten das Gipfeltreffen in Singapur.

(cbe)

Artikel lesen