Nordkorea
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this undated file photo released by the Korean Central News Agency (KCNA) and distributed Thursday, March 14, 2013, by the Korea News Service, a rocket launcher is fired during a live drill by the Jangjae Islet Defense Detachment and the Mu Islet Hero Defense Detachment deployed in the southwestern sector of North Korea. North Korea's military, founded 81 years ago Thursday, April 25, is older than the country itself. It began as an anti-Japanese militia and is now the heart of the nation's “military first” policy. Late leader Kim Jong Il elevated the military's role during his 17-year rule, boosting troop levels to an estimated 1.2 million soldiers, according to the South Korean government. The military's new supreme commander, Kim Jong Un, gave the Korean People's Army a sharpened focus this year by instructing troops to build a “nuclear arms force.” (AP Photo/KCNA via KNS, File)

Nordkoreas Nachbarländer wollen mit den USA Informationen tauschen. Bild: AP KCNA VIA KNS

Atomkonflikt mit Nordkorea

USA verabreden mit Japan und Südkorea Geheimdienst-Kooperation

Angesichts der internationalen Besorgnis über die nordkoreanischen Programme im Atom- und Rüstungsbereich wollen die USA mit Südkorea und Japan einen trilateralen Informationsaustausch ihrer militärischen Geheimdienste verabreden. Die Vereinbarung soll laut dem südkoreanischen Verteidigungsministerium am Montag unterzeichnet werden.

Das tief sitzende Misstrauen zwischen Seoul und Tokio ist jedoch nicht überwunden: Südkorea werde keine Daten direkt an Japan liefern, sondern nur über die USA, hiess es. Washington dringt auf eine stärkere Zusammenarbeit beider Länder.

Südkorea und Nordkorea befinden sich formal noch immer im Kriegszustand, nach dem Koreakrieg von 1950 bis 1953 wurde kein Friedensvertrag geschlossen.

In den vergangenen Monaten hatte Nordkorea, das bereits drei Atomtests durchgeführt hat, verstärkt Raketen getestet und damit neue Spannungen geschürt. Südkorea und seine westlichen Verbündeten verurteilten die Tests scharf. (viw/sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Nach dem Helsinki-Debakel protestieren in 60 Städten aufgebrachte Bürgerinnen und Bürger. Hat der Präsident sein Land verraten und mit Russland kooperiert? 

Auf dem Heimflug von Helsinki wurde die Stimmung in der Air Force One immer schlechter. Der Präsident verfolgte die Berichterstattung der amerikanischen TV-Sender. Was er sah, gefiel ihm überhaupt nicht. Selbst sein Lieblingssender Fox News ging auf Distanz. Trump machte darauf das, was er immer tut: Er schnauzte seine Mitarbeiter an und jammerte über die Fake News in den Medien.

Zwei Tage später sieht die Lage noch viel schlimmer aus. George F. Will, der wohl prominenteste konservative …

Artikel lesen
Link zum Artikel