DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Energie

Geothermie-Projekt in St. Gallen wird beendet

14.05.2014, 11:2514.05.2014, 11:41

Das Geothermie-Projekt in der Stadt St. Gallen wird gestoppt, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Der zuständige Stadtrat Fredy Brunner gab diesen Entscheid «schweren Herzens» bekannt. Geprüft wird nun noch die Förderung von Erdgas.

Bereits im Februar hatte der Stadtrat bekannt gegeben, dass nur gerade 10 Prozent der erhofften Menge heissen Wassers aus 4000 Metern an die Oberfläche gepumpt werden kann. Trotzdem wurde das Projekt, für das die Stimmbürger der Stadt 2010 einen Kredit von 160 Millionen Franken gesprochen hatten, weiter verfolgt – bis heute.

Im Idealfall wäre im Westen der Stadt ein Geothermie-Kraftwerk entstanden, das Strom produzieren und Heizwärme für einen grossen Teil der Häuser in der Stadt St. Gallen hätte liefern sollen. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frau beschädigt Autos in St. Gallen und bespuckt Polizei

Eine 26-Jährige hat am Donnerstagabend auf parkierte Autos in St. Gallen eingeschlagen. Die Polizei machte sie später ausfindig und wurde von ihr beschimpft, bespuckt und tätlich angegangen. Die Frau wird nun angezeigt.

Zur Story