Ostschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schönheitskönigin: Die St.Gallerin Corinne Schädler ist die neue Miss Earth Schweiz



Corinne Schädler heisst die neue Miss Earth Schweiz und sie kommt aus Berneck im Kanton St.Gallen. Die 22-Jährige hat am Samstag die Schönheitswahl gewonnen und soll ein Jahr lang als Umweltbotschafterin auftreten.

Die Flight Attendant setzte sich bei der Wahl vor 900 Besuchern gegen zehn Konkurrentinnen durch, wie die Organisatoren mitteilten. Es ist das zehnte Mal, dass die Miss Earth Schweiz gekürt wird. Eine fünfköpfige Jury wählte die Siegerin aus, der TV-Sender Joiz TV strahlte die Show live aus.

Beworben für den Titel hatten sich über 280 Mädchen, elf kamen in die engere Auswahl. Auf dem zweiten Platz landete die 20-jährige Gaby Fondja aus Mellingen im Kanton Aargau. Sie kann sich nun mit dem Titel Miss Fire schmücken.

Die Miss Earth soll sich gemäss der Organisatoren durch ihr Engagement für soziale, humanitäre sowie Umweltthemen auszeichnen. Die letztjährige Gewinnerin, Shayade Hug, sammelte in ihrem Amtsjahr rund 28'250 Franken. (feb/sda)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jetzt ist es offiziell: Der schönste Ort der Welt liegt in der Schweiz – Diese 10 atemberaubenden Plätze (plus 214 weitere) hat der Äscher hinter sich gelassen

Egal ob Atolle, Grossstädte oder Wüsten: Das Berggasthaus Äscher im Appenzellerland hat sie alle geschlagen und ziert das Titelbild des Buches «Destinations of a Lifetime» von «National Geographic». 224 weitere Orte und ihre Geschichten fasst der Band zusammen. 

Das Märchen um den Äscher erreicht seinen vorläufigen Höhepunkt. Ab dem 27. Oktober liegt das Buch «Destinations of Lifetime» des renommierten «National Geographic» in den Buchläden und vom Cover des Bandes «grüsst» die Schweizer Bergbeiz Äscher. 

Das spektakulär an einem 100 Meter hohen Felsband klebende Haus ist somit der schönste Ort aller schönsten Orte. Traumstrände, mystische Ebenen oder antike Städte müssen sich hinten anstellen. «National Geographic» hat seine besten …

Artikel lesen
Link to Article