Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Waldbrände

Kalifornien ruft Dürre-Notstand aus



epa04026056 A US Forestry Service firefighter extinguishes flame in a bush during a burnout operation near Glendale, California, USA, 16 January 2014. Over 500 firefighters, air tankers, helicopters and bulldozers are working to contain the fire which grew to over 1,700 acres.  EPA/STUART PALLEY

Ein Feuerwehrmann kämpft in Kalifornien gegen die Flammen. Bild: EPA/EPA

Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown hat in dem US-Westküstenstaat einen Dürre-Notstand erklärt. Am Freitag rief er alle dazu auf, Wasser einzusparen. Beim Kampf gegen Waldbrände bescherten nachlassende Winde den Feuerwehrleuten unterdessen eine Atempause. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Es ist Bärlauchsaison! Ein Glück, wer einen eigenen Garten mit Bärlauchbewuchs hat – der kann ruckzuck gehörige Mengen ernten. Aber auch für uns Mindergesegneten ist es kein Ding der Unmöglichkeit, Bärlauch aufzuspüren, derart weitverbreitet ist das Kraut in unseren Breitengraden (und zur Not findet man ihn aktuell auch im Supermarkt beim Shopping-Lieferdienst). Wild geerntet ist es aber nicer, denn die Blüten lassen sich als hübsche Garnitur verwenden ... kurzum: Grund genug, ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel