DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Beweislage zu dünn»

Klage gegen AC/DC-Drummer Phil Rudd zurückgezogen

07.11.2014, 04:2907.11.2014, 13:55
Mehr «Panorama»
Phil Rudd ist vorerst aus dem Schneider.
Phil Rudd ist vorerst aus dem Schneider.
Bild: AP/Bay of Plenty Times via The New Zealand Herald

AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd muss sich doch nicht wegen versuchten Anheuerns eines Auftragskillers vor Gericht verantworten. Der Staatsanwalt in Tauranga in Neuseeland, Greg Hollister-Jones, zog die spektakulären Vorwürfe am Freitag zurück. 

«Herr Hollister-Jones hat entschieden, dass es unzureichende Beweise gab, um mit einer Klage ... fortzufahren», teilte sein Büro mit. «Es können keine weiteren Kommentare abgegeben werden, weil drei weitere Anklagepunkte (gegen Rudd) vor Gericht anhängig sind.» 

Rudd muss sich allerdings nach Angaben seines Anwalts weiterhin wegen einer Todesdrohung sowie wegen Drogenbesitzes verantworten. Er werde sich gegen die Anklage wegen der Drohung wehren, sagte der Anwalt. «Anklagen wegen Besitzes von Drogen sind unbedeutend.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Neue Fotos

Ein royales Weihnachtsgeschenk von Prinz George

Das britische Königshaus hat vor den Weihnachtsfeiertagen drei Fotos von dem inzwischen 17 Monate alten Prinz George freigegeben. Die Fotos zeigen den königlichen Nachwuchs in einem Hof des Kensington-Palastes, in dem er mit seinen Eltern, Prinz William und Kate, lebt.

Auf den Fotos trägt der kleine George ein Hemd mit weissem Kragen, einen Pullover, dunkle Shorts und schwarze Socken und Schuhe. Auf dem Pullover von Prinz George sind Palastwachen abgebildet, die rote Uniformen und …

Artikel lesen
Link zum Artikel