DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Wenn dir die Ex die Kotztüte reicht, sagst du nicht mehr NO zur Rehab

28.08.2018, 18:45

Promis, sie sind auch nur Menschen. Und was für fragile! Ben Affleck musste ja letzte Woche in die Rehab, er war von irgendeiner seiner aktuellen Freundinnen verlassen worden, wurde deshalb zum Trinker, und ausgerechnet Jennifer Garner, der einizige Mensch, der ihm weit und breit die Stange (okay, nicht die aus Bier und auch nicht mehr die andere, sondern bloss die metaphorische) hält, nahm den traurigen Job auf sich, ihn in die Therapie zu bringen. Nach der Therapie werden sich Ben & Jen dann endlich scheiden lassen.

Auf der Autofahrt dorthin reichte sie ihm eben die dringend benötigte Kotztüte. Stellt's euch vor, ein Bild davon haben wir nämlich nicht, zu teuer.

Bens Kotztüte. So ähnlich. Nur kleiner.

Bild: AP/FR170615 AP

Jetzt sind tatsächlich Bilder von irgendeiner andern seiner aktuellen Freundinnen – das Playmate mit dem Nachnamen Sexton – aufgetaucht, die den Paparazzi freudigst ihre Bikinikurven zeigt und zwar nicht irgendwann, sondern während die treusorgende Jennifer Ben in die Klinik fährt! Spitzentiming. Leider haben wir auch davon keine Bilder. 

Ben & Jen. Als sie sich Kotztüten noch glücklich teilten.

Bild: Getty Images North America

Wahrscheinlich war dies der Grund, wieso Jennifer am Sonntag mit den Kindern einen Gottesdienst besuchte. Sie war dabei sehr brav gekleidet (langer Blümchen-Jupe) und trug erstaunlich klobige Schuhe. Auch davon haben wir kein Bild. Dafür haben wir welche  Luxus-Rehab, wo Ben jetzt ist. Es heisst The Canyon Treatment Center, liegt im sogenannten Peace Park und bietet «Privacy and Sophistication», also erhabene Zurückgezogenheit. Und so sieht es da also aus: 

Draussen. Die Berge.

Bild: screenshots thecanyonmalibu.com

Draussen. Das Haus.

Bild: screenshots thecanyonmalibu.com

Drinnen. Das Treppenhaus (Awesome!).

Bild: screenshots thecanyonmalibu.com

Drinnen. Das Esszimmer (OMG!).

Bild: screenshots thecanyonmalibu.com

Draussen. Der Pool (Wowowow!).

Bild: screenshots thecanyonmalibu.com

Ganz ehrlich: Habt ihr euch das nicht auch etwas spektakulärer vorgestellt? Wir uns schon. Auch schöner. Egal! 

Ebenfalls in die Rehab musste ja das ehemalige Scary Spice, also Mel B. Denn auch die hat wegen der Liebe ihre Kontrolle über ihre Hausbar verloren. Sie verträgt die Scheidung von ihrem Schläger-Ex Stephen Belafonte nicht. Ach. Aber wieso nicht? Ist sie nicht froh, ihn los zu sein? Und dann ist da ja auch noch das Problem, dass sich unter dem Einfluss von Alkohol ihre zweite Sucht offenbart, die Sexsucht! Wie ungesund ist die denn?!​

Bild: Willy Sanjuan/Invision/AP/Invision

Aber schliessen wir in Sachen Liebe im Allgemeinen und Ehe im Besonderen mit einer noch schöneren Aussicht, als Ben sie gerade hat.  

Also: Robin Wright, nach dem Ausscheiden von Kevin Spacey die Alleinherrscherin in «House of Cards», hat geheiratet! Ihren 21 Jahre jüngeren französischen Beau und Boyfriend Clement Giraudet! Heimlich! Schon vor drei Monaten! Sein Job? Chef der VIP-Betreuung des Modehauses Yves Saint-Laurent. Für ihn gilt: Kein Bild, zu teuer. Aber er hat dunkle Haare und einen Bart.

Robin Wright. Da kannte sie ihren Clement noch nicht.

Bild: Invision for the Television Academy/Invision

Wir gratulieren! Und nein, wir fragen uns jetzt nicht, wer von den beiden Neugetrauten nach einer irgendwann vielleicht sich vollzogen habenden Trennung der Trunksucht verfallen wird. Was wäre das denn für eine liebespessimistische Frage, bitte???

(sme)

Beyoncé und Jay-Z stellen Mona Lisa in den Schatten.

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

US-Popstar Demi Lovato outet sich als nicht-binär – weder Mann noch Frau

Vor Kurzem hatte Demi Lovato klargestellt, pansexuell zu sein und sowohl Männer als auch Frauen zu lieben. Nun erklärt der Popstar, dass er sich als nicht-binär identifiziert, also keinem Geschlecht zugeordnet werden möchte.

«Jeden Tag, an dem wir aufwachen, wird uns eine weitere Gelegenheit und Chance gegeben, der zu sein, der wir sein wollen und wünschen», erklärt US-Star Demi Lovato in einem Clip, der auf Instagram mit mehr als 100 Millionen Followern geteilt wird, und offenbart: «Ich bin stolz darauf, euch wissen zu lassen, dass ich mich als nicht-binär identifiziere und meine Pronomen offiziell ändern werde, um vorwärts zu kommen.»

Lovato will keinem Geschlecht mehr zugeordnet, also weder als Mann noch als Frau …

Artikel lesen
Link zum Artikel