DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Saudi Foreign Minister Adel al-Jubeir gestures during a joint news conference with his British counterpart Philip Hammond (not seen) in Riyadh October 28, 2015. Al-Jubeir said on Wednesday that the war a Saudi-led coalition has been fighting against Iran-allied fighters in Yemen for seven months may soon end. REUTERS/Faisal Al Nasser

Saudi-Arabiens Aussenminister Adel al-Jubeir kündigt drastische Massnahmen an.
Bild: FAISAL AL NASSER/REUTERS

Totaler Bruch: Saudi-Arabien bricht alle wirtschaftlichen Beziehungen zum Iran ab

Saudi-Arabien vollzieht den totalen Bruch mit Iran: Aussenminister Jubeir kündigte im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters an, alle wirtschaftlichen Kontakte zu Teheran zu stoppen. Saudi-Araber dürfen nicht mehr nach Iran reisen.



Das saudi-arabische Königshaus bricht nach den diplomatischen Beziehungen nun auch alle wirtschaftlichen Kontakte zu Iran ab. Der Flugverkehr zwischen beiden Staaten werde eingestellt, Saudi-Araber dürfen nicht mehr nach Iran fliegen, kündigte Außenminister Adel al-Jubeir in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters an.

Riads Chefdiplomat rechtfertigte die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr, die in Iran und anderen Staaten zu Protesten geführt hatte. Nimr sei ein Terrorist gewesen, der in Anschläge verwickelt gewesen sei. Für seine Exekution und die Tötung von 46 weiteren Häftlingen am Samstag habe Saudi-Arabien Lob statt Kritik verdient, sagte Jubeir.

Der Außenminister betonte, dass iranische Hadsch-Pilger weiterhin in Saudi-Arabien willkommen seien. Das Regime in Teheran müsse sich aber «wie ein normales Land» verhalten, damit die Beziehungen wieder aufgenommen werden könnten.

Update folgt

Krise zwischen Saudi-Arabien und Iran

Iran-Abkommen verzögert den Bau einer Bombe um bis zu 15 Jahre

Link zum Artikel

Saudi-Arabien richtet schiitischen Geistlichen hin und schmeisst Irans Diplomaten raus. Was bedeutet das alles?

Link zum Artikel

Saudi-Arabien bricht diplomatische Beziehungen zu Iran ab

Link zum Artikel

Zoff um Hinrichtung weitet sich aus: Auch Bahrain kappt diplomatische Beziehungen zum Iran

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

USA verhängen wegen Khashoggi-Mords Einreisesperren gegen 16 Saudis

Wegen der Ermordung des saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi haben die USA Einreisesperren gegen 16 Bürger des Königreiches verhängt. Das gab US-Aussenminister Mike Pompeo am Montag bekannt. Grund sei ihre «Rolle» bei der Ermordung des Regierungskritikers.

Khashoggi war am 2. Oktober im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul ermordet worden. Erst nach wochenlangen Dementis gab Riad unter internationalem Druck zu, dass der im US-Exil lebende Regierungskritiker von saudiarabischen Agenten …

Artikel lesen
Link zum Artikel