Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sirenentest erfolgreich – nur die Alertswiss-App wollte nicht richtig



Eine Sirene ist am Dienstag, 3. Februar 2009 auf einem Industriegebaeude in Winterthur montiert. Am Mittwoch, 4. Februar, um 13.30 Uhr wird in der Schweiz der jaehrliche Sirenentest durchgefuehrt. Er dient dazu, die Funktionstuechtigkeit der Alarmierungsmittel zu ueberpruefen. (KEYSTONE/Urs Jaudas)

Bild: KEYSTONE

Der gesamtschweizerische jährliche Sirenentest ist nach Einschätzung der Bundesbehörden erfolgreich verlaufen. 98 Prozent der Sirenen hätten einwandfrei funktioniert. Bei der Alarmierung über die Alertswiss-App sei es aber zu Verspätungen gekommen.

In der Schweiz gibt es zur Alarmierung der Bevölkerung rund 7200 Sirenen für den Allgemeinen Alarm, davon sind rund 5000 stationär. Von den getesteten stationären Sirenen funktionierten am Mittwochnachmittag 98 Prozent einwandfrei, wie das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) mitteilte.

Die Kantone und Gemeinden seien nun gehalten, die defekten Anlagen umgehend zu reparieren beziehungsweise zu ersetzen. Da die Sirenen jedes Jahr getestet und festgestellte Mängel im Anschluss behoben würden, könne die Funktionssicherheit auf sehr hohem Niveau gehalten werden.

Alle stationären Sirenen sind an das einheitliche Steuerungssystem Polyalert angeschlossen. Dieses dient laut VBS gleichzeitig auch als Kernsystem für die Verbreitung von Alarmmeldungen und ergänzende Informationen über die Alertswiss-Kanäle.

Verspätungen bei Übermittlung an iOS-Geräte

Zum zweiten Mal habe die schweizweite Alarmierung über die digitalen Alertswiss-Kanäle getestet werden können. Alle Kantone hätten erfolgreich einen Alarm verbreitet. Aufgrund der gleichzeitig ausgelösten Meldungen sämtlicher Kantone sei es aber zu Verspätungen bei der Übermittlung an die iOS-Geräte gekommen. Die App-Entwickler würden nun der Ursache auf den Grund gehen.

ARCHIVBILD ZUM SIRENEN-TEST, AM MITTWOCH, 06. FEBRUAR 2019 ---- Die Alertswiss-App, fotografiert auf einem Handy vor einer Medienkonferenz zum Thema

Bild: KEYSTONE

Mit den Alertswiss-Dienstleistungen könne sich die Bevölkerung in der Schweiz besser auf Katastrophen und Notlagen vorbereiten, heisst es weiter. Verhaltensanweisungen könnten von den zuständigen Behörden schnell und direkt an die betroffene Bevölkerung übermittelt werden.

Die Alertswiss-App ist kostenlos für Android- und für iOS-Systeme erhältlich und kann im Google Play Store und im App Store von Apple heruntergeladen werden. Bisher haben laut Angaben des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz (Babs) 500'000 Nutzer die App Alertswiss installiert.

Bei einem echten Sirenenalarm gilt es, das Radio einzuschalten oder sich über die Kanäle von Alertswiss zu informieren. Anweisungen der Behörden müssten beachtet werden. Ausserdem fordert das Babs dazu auf, die Nachbarn zu informieren. (aeg/sda)

Jährlicher Sirenentest in der Schweiz

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Super8 06.02.2020 13:14
    Highlight Highlight Analog 1 Digital 0
  • Graf Zacharias von Zitzewitz 06.02.2020 13:03
    Highlight Highlight Ah, siehe da. Die Technik hat versagt 😅. War bereits verwundert, wieso ich dieses Jahr keine Push-Mitteilung erhalten habe. Letztes Jahr wurde ich regelrecht vor, während und nach dem Test mit Meldungen und dem Sirenenton ‚bombardiert‘.

    Na hoffen wir mal, dass die Alarmierung im Ernstfall funktioniert....
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 06.02.2020 11:18
    Highlight Highlight Bei mir (Android) ist Alertswiss eine Woche zu früh losgegangen. Die App ist ziemlich laut.
    • TheGoblin 06.02.2020 14:17
      Highlight Highlight Laut macht ja Sinn. Es sollte ja kein sanftes Wachrütteln sein, wenn sich die Katastrophe anbahnt...
  • Hans Jürg 06.02.2020 09:57
    Highlight Highlight Also ich bekam schon im Laufe der letzten Woche mehrere Probealarme.

    Gestern dann einen "scharfen" Alarm mit lautem Sirenengeheule, dass sich irgendwie nicht mehr abschalten liess.

    Und später im Laufe des Nachmittags nochmals mehrere (stille) Problealarme gleichzeitig.
  • critico 05.02.2020 22:17
    Highlight Highlight ich hab heute in Buchs SG keine Sirene gehört....:(
  • Mimimimi 05.02.2020 21:47
    Highlight Highlight So so. Eine App, mit der im Zielbild ca. 6 Millionen Menschen alarmiert werden sollen. Das ist ihr einziger Zweck. Die schaffen es trotzdem, dass es schon bei 500k und angekündigtem Termin abkackt. Mol, kommt gut. Ich würde gerne sagen "dafür wars billig", aber da vom Staat beauftragt ist ziemlich sicher das Gegenteil der Fall.

    Übrigens ist auch elektronische ID und elektronisches Abstimmen superstabil und bombensicher. Weil von den gleichen "Beratern" empfohlen!
    • TheGoblin 06.02.2020 14:19
      Highlight Highlight Ich habe mir eigentlich einen Text überlegt, aber dann deinen Usernamen gesehen. Sagt alles :-)
      Spass bei Seite - hey, es ist eine gute Sache und wir wissen ja nicht wo der Fehler liegt. Also, einfach zurücklehnen und hoffen, dass wir die App/Sirenen nie brauchen werden.
  • Ueli der Knecht 05.02.2020 21:46
    Highlight Highlight Offenbar haben viele alert.swiss-Benutzer nicht verstanden, welche Funktionen ein Staatstrojaner wirklich erfüllen muss. Jedenfalls nicht die, welche die App vorgaukelt.
    • TheGoblin 06.02.2020 14:42
      Highlight Highlight Frische Luft. Sehr empfehlenswert, hilft den Nebel zu klären.
    • Ueli der Knecht 07.02.2020 13:41
      Highlight Highlight Vielleicht erklärst du mir mal die Haupt-Funktion eines trojanischen Pferdes, oder einer Trojaner-App, TheGoblin.

      Frische Luft ist hilfreich, aber Wikipedia wird eher dazu beitragen, dich aufzuklären:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Trojanisches_Pferd_%28Computerprogramm%29

      "Trojanische Pferde sind Programme, die gezielt auf fremde Computer eingeschleust werden, [...] und dem Anwender nicht genannte Funktionen ausführen. Sie sind als nützliche Programme getarnt, indem sie beispielsweise [...] neben ihrer versteckten Funktion tatsächlich eine nützliche Funktionalität aufweisen."
    • TheGoblin 07.02.2020 15:17
      Highlight Highlight Vielen Dank für den Link. Mir ist das Trojanische Pferd (ebenso deren Geschichte) und die Funktionsweisen, resp. Zweck eines Staatstrojaners durchaus bekannt.

      Ich gehe davon aus, einfach mal so, dass diese App für das gemacht wurde, wofür sie vordergründlich steht. Sollte sich dies als Irrtum herausstellen, sei dir von mir ein "virtuelles Bier" spendiert.
  • zuercher123 05.02.2020 20:59
    Highlight Highlight Wieso brauchen wir überhaupt eine App, wenn die Mobilnetze schon seit Ewigkeiten eine Alarmierungsfunktion besitzen?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Cell_Broadcast
    • Ueli der Knecht 06.02.2020 13:48
      Highlight Highlight Weil wir per Urnen-Abstimmung beschlossen haben, dass wir (mindestens) einen Staatstrojaner brauchen. Natürlich nur zu unserem Schutz.
    • TheGoblin 06.02.2020 14:22
      Highlight Highlight es gibt für alles einen Anwender. Die App ist ja freiwillig in der Nutzung.
    • Ueli der Knecht 07.02.2020 13:44
      Highlight Highlight Wir leben in Zeiten, in denen die überwiegende Mehrheit der Menschen ihre Privatsphäre freiwillig verschenken, TheGoblin. Und denen, die das nicht freiwillig tun, wird ihre Privatsphäre ohne deren Zustimmung einfach geklaut.
  • bebby 05.02.2020 20:52
    Highlight Highlight Eine App, die von mir verlangt, immer den Standort mitzuteilen, ist bei mir unten durch...
    • Decke 05.02.2020 21:02
      Highlight Highlight Ist leider nicht wahr. Du kannst auch einfach den Kanton oder deine Region einstellen. Da hast du einfach alle Infos zu diesem Kanton. Darfst auch die ganze Schweiz einstellen kein Problem. Standort ist kein muss
    • joshuabeny1999 05.02.2020 21:32
      Highlight Highlight Der Sinn des Standorts ist ja, dass dich die App informieren kann auch bei lokalen Warnungen. Egal wo du dich gerade in der Schweiz befindest.
    • ScottSterling 05.02.2020 21:35
      Highlight Highlight Könnte bei Alarmen, welche situativ nur regional ausgelöst werden, wohl noch sinnvoll sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Andre Bossard (1) 05.02.2020 20:43
    Highlight Highlight Nöd jede het sones guets Push System wie Watson ;-)
  • Dreiländereck 05.02.2020 19:34
    Highlight Highlight Die App muss im Hintergrund laufen.
    Sie darf nicht geschlossen werden, dann sollte es funktionieren.
    Tat es bei mir auch auf dem iPhone.
  • Trollerix 05.02.2020 19:17
    Highlight Highlight Ich habe die App, und sie ist richtig konfiguriert (sagt sie). Habe aber keinen Push gekriegt. Dazu sage ich nur etwas: „You had one job...“
    • #bringhansiback 06.02.2020 08:09
      Highlight Highlight Falls du Android hast, könnte auch die Akkuverwaltung davon schuld daran sein. Besonders aggresiv geht hier Huawei vor, was das killen von Pushbenachrichtigungen und Hintergrundaufgaben angeht.
  • Bolly 05.02.2020 18:47
    Highlight Highlight Tja, hatte die App schon letztes mal runter. Aber nicht fertig eingerichtet. 🤦🏻‍♀️ Das bringt es dann voll.....nicht.
  • paper 05.02.2020 18:26
    Highlight Highlight Habe bis jetzt keinen Alarm über die App erhalten. Die App meldet, Push sei richtig konfiguriert. Wahrscheinlich liegt es an Stromspareinstellungen meines Handys, aber es funktioniert halt trotzdem nicht.
    • ands 05.02.2020 20:43
      Highlight Highlight Die App kann eine Push-Meldung auslösen. Die Einstellungen deines Telefons musst du selbst ändern.
      Die App hat einen "Push Test", mit dem du die Einstellungen überprüfen kannst. Wenn's nicht funktioniert, musst du die Einstellungen ändern.
      Ausserdem muss die App entweder deinen Standort kennen oder du musst mindestens einen Kanton als Favoriten ausgewählt haben.
    • Magenta 05.02.2020 20:55
      Highlight Highlight Same here (Android 10). Soeben den Push-Test gemacht, der funktioniert. Trotzdem habe ich heute Nachmittag nix erhalten...
    • juegito 06.02.2020 16:26
      Highlight Highlight Da ich ebenfalls keine Mitteilung zum Alarm erhalten hatte, habe ich nun den Push-Test gemacht: Da dieser nur bei geöffneter App funktioniert, könnte es ja sein, dass alle Push-Nachrichten nur dann funktionieren. Was - insbesondere wenn es kein Test ist - recht doof ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matrixx 05.02.2020 17:50
    Highlight Highlight Interessant. Auf meinem Android kam der Alertswiss-Alarm sogar bevor die Sirenen draussen losheulten.
    Super App jedenfalls, war das erste mal dabei und bin zufrieden mit der schnellen Übermittlung 👍
    • The_real_Zippy 05.02.2020 19:33
      Highlight Highlight Ok das sollte eigentlich nicht sein, aber wie ich hier lese hat es bei Anderen gar nicht funktioniert. Bei mir und meinem Kommandanten hat es jedenfalls später erst geklappt als wir schon wieder in der Anlage waren von der Vorortauslösung der Sirenen..

Petrus, das waren genug Stürme! Nun kommt auch noch Bianca

Die Schweiz wird im Februar von Wettergott Petrus geplagt. Der Winter verlief zwar mild, dafür aber umso stürmischer: So kommt nach dem Sturmtief Sabine nun noch Bianca in die Schweiz.

Der Sturm kommt vom Atlantik her und bringt in der Schweiz besonders in den nördlichen und nordöstlichen Landesteilen heftige Sturmböen von bis zu 100 Kilometern in der Stunde. Darauf müssen wir uns am Donnerstag gefasst machen:

«Während es heute in der ersten Tageshälfte noch ziemlich ruhig bleibt, erreicht ab …

Artikel lesen
Link zum Artikel