Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eine Laserkontrolle brachte den Raser um seinen Ausweis. Bild: Kapo Aargau

149 statt 80 km/h gefahren – Aargauer Polizei nimmt 39-Jährigem Fahrausweis ab



Mit 65 km/h zu viel auf dem Tacho ist ein 39-jähriger Mini-Cooper-Fahrer am Freitagmittag zwischen Schöftland und Unterkulm im Aargau erwischt worden. Dem Mann wurde der Fahrausweis auf der Stelle abgenommen.

Statt der erlaubten 80 km/h fuhr der Deutsche auf der Böhlerstrasse 149 km/h, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilte. Dies ergibt nach Abzug der gesetzlichen Toleranz eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 65 km/h, was nach dem «Raserartikel» geahndet wird.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit schaltete die Kantonspolizei Aargau die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ein. Die Polizei stellte das Auto des Schnellfahrers aus dem Kanton Bern vorläufig sicher. (cbe/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Raembe 24.08.2019 12:36
    Highlight Highlight tubel.....
  • dave1771 24.08.2019 12:05
    Highlight Highlight Ein Mini Cooper fliegt doch auseinander bei 149km/h. Fake News!
  • Magnum 24.08.2019 11:43
    Highlight Highlight Der Kartenausschnitt zeigt, dass das eine kurvige Bergstrecke ist. Wer auf einer solchen Strecke mit 65 Sachen zu viel unterwegs ist, gefährdet andere in grober Weise. Möge der Knilch seinen Mini Cooper nicht mehr zurückbekommen. Denn man kann auch mit kleinen Autos Menschen gefährden und umbringen.
    • MasterPain 24.08.2019 14:58
      Highlight Highlight Minis sind schon lang nicht mehr klein.

Benziner weiter auf dem Rückzug: Schweizer kaufen mehr Hybrid- und Elektroautos

Die Autobranche litt auch Juli an einem Rückgang der Nachfrage: 11 Prozent weniger Personenwagen wurden in Verkehr gesetzt als vor einem Jahr. Immer beliebter werden derweil Hybrid- und Elektroautos.

In der Schweiz wurden im Juli 11 Prozent weniger Personenwagen in Verkehr gesetzt als im Juli vor einem Jahr. Bei den Motorfahrzeugen war der Rückgang deutlich geringer, nur 2 Prozent weniger wurden in Verkehr gesetzt als im Vorjahresmonat. Diese Zahlen veröffentlichte das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag.

Die Daten zeigen weiter, dass sich die Präferenzen bei der Motorisierung innerhalb eines Jahres deutlich geändert haben. Bei den Benzinern beträgt der Rückgang 25 Prozent, bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel