Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist die Nazi-Bombe von Buchs AG

Die Bombe, die gestern von in Buchs von Spezialisten unschädlich gemacht wurde, war eine Splitterbombe. Sie wurde als rostiger, faustgrosser Metallgegenstand auf dem Polizeiposten der Kapo abgegeben.

Janine Gloor / ch media



Bild

Diese Bombe wurde in Buchs entschärft. Es ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Kapo AG

Sie sieht nicht aus wie eine klassische Handgranate oder eine längliche Fliegerbombe: Der Sprengkörper, der gestern Nachmittag in Buchs entschärft wurde, ist ein rostiger, faustgrosser Metallgegenstand.

Unscheinbar, doch mit verheerender Wirkung: Die Splitterbombe wurde im Zweiten Weltkrieg von der deutschen Wehrmacht eingesetzt – gegen Menschen. Die Sprengkraft dieser Bombe ist nicht weltbewegend, doch die Splitter werden mit grosser Wucht hinausgeschleudert, um sogenannte weiche Ziele zu verletzen.

«Es ist uns ein Anliegen, die Bevölkerung zu sensibilisieren. Solche oder ähnliche Gegenstände sollen nicht berührt respektive bewegt werden. Umgehend ist der Auffundort zu markieren und den Polizeinotruf oder die Blindgängermeldezentrale zu orientieren», teilt Aline Rey, Sprecherin der Kantonspolizei Aargau, mit.

Am Dienstagnachmittag haben Spezialisten des Forensischen Instituts der Stadtpolizei Zürich und des Kommando Kamir (Kampfmittelbeseitigung und Minenräumung) der Armee die Bombe entschärft. Zuerst wurde um die Bombe ein Verschlag aus Sandsäcken und Holz gebaut, danach wurde der Auslösemechanismus des Sprengkörpers mit einer Explosion unschädlich gemacht.

Bombenentschärfung in Buchs (Tele M1-Beitrag vom 4. September 2019)

Video: © Tele M1

Woher die Bombe auf den Polizeiposten in Aarau kam und wie lange sie dort gelagert wurde, hat die Polizei nicht bekanntgegeben. «Diese Abläufe werden polizeiintern überprüft und abgeklärt», telit Rey mit. Dass es sich um etwas Gefährliches handeln könnte, wurde erst bemerkt, nachdem die Bombe nach Buchs transportiert wurde.

Der Moment der Detonation im Video (Beitrag vom 4. September 2019)

Video: © Tele M1

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • N00b 06.09.2019 07:38
    Highlight Highlight Schmetterlingsbombe oder Sprengbombe Dickwandig 2 kg SD 2. Wie die nazis sie bezeichneten währe korreckt gewesen. Ist laut wikipedia die erste Klusterbombe der welt .
    https://en.wikipedia.org/wiki/Butterfly_Bomb
    Fragt man sich jetzt natürlich wie das fragment einer solche in die schweiz gelangt. Ein paar Nazi-Kollaborateure in der Verwandtschaft macht sich sicher gut ? Oder wie jetzt ?
  • Stargoli 05.09.2019 20:37
    Highlight Highlight Extrem spannendes Video der Explosion!:)
  • glointhegreat 05.09.2019 20:28
    Highlight Highlight Wäre sie bisschen grösser, ... Man könnte sie für ein chemie wc halten. 🙄
  • weachauimmo 05.09.2019 17:55
    Highlight Highlight «Die Splitterbombe wurde im Zweiten Weltkrieg von der deutschen Wehrmacht eingesetzt – gegen Menschen.»

    Danke. Ich Narr dachte noch, die Splitterbombe sei gegen Tiere und Pflanzen eingesetzt worden.
  • Gimml 05.09.2019 17:38
    Highlight Highlight Eine sogenannte Handgranate.
  • Cpt Halibut 05.09.2019 17:25
    Highlight Highlight Was für 1 Titel. Blick bisches?
    • geissenpetrov 05.09.2019 18:52
      Highlight Highlight Wehrmacht den sowas?
    • Kritiker 2.0 05.09.2019 19:35
      Highlight Highlight Da fehlt noch was in der Art wie: „Was ass die Bombe zuletzt zu Mittag? Wir wissen es!“ 🤷‍♂️
    • Anded 05.09.2019 19:56
      Highlight Highlight Mal was anderes. Blickbait statt Clickbait. 😅

Bus-Chauffeur knallt bei Muri AG mit Autos und Hausmauern zusammen

Ein 65-jähriger Lenker eines Linienbusses ist am Donnerstagmorgen auf der Fahrt von Birri nach Muri im Kanton Aargau mit mehreren Autos und Hausmauern kollidiert. Ein medizinisches Problem des Lenkers kann gemäss Polizeiangaben nicht ausgeschlossen werden.

Die Unfälle ereigneten sich im Morgenverkehr, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Kurz vor 06.30 Uhr hatte eine Drittperson der Polizei eine Kollision mit einem Linienbus gemeldet. Der Linienbus sei weitergefahren ohne sich um den Schaden …

Artikel lesen
Link zum Artikel