DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: KEYSTONE

Bittere Pille für Flüchtlingsschreck Andreas Glarner: Oberwil-Lieli lehnt Asyl-Ersatzabgabe ab

Das ist eine Überraschung: Die Gemeindeversammlung stellt sich gegen das Vorhaben ihres Ammanns Andreas Glarner, 290'000 Franken für Ersatzabgaben an den Kanton zu budgetieren, um dafür keine Asylbewerber aufnehmen zu müssen.
28.11.2015, 09:1028.11.2015, 16:24
Ein Artikel von
Aargauer Zeitung

Die reichste Gemeinde des Kanton Aargau hat Schlagzeilen bis nach Deutschland gemacht, als bekannt wurde, dass ihr Ammann Andreas Glarner verhindern will, dass in Oberwil-Lieli Flüchtlinge aufgenommen werden sollen. Glarner hatte im Gemeindebudget dafür extra einen Betrag von 290'000 Franken festgelegt, mit dem sich die Gemeinde quasi von der Aufnahme von Asylbewerbern hätte freikaufen könnte.

Doch am Freitagabend entschied sich die Gemeindeversammlung von Oberwil-Lieli gegen dieses Vorhaben. Mit 176 gegen 149 Stimmen hat die GV einem Antrag von Johanna Gündel zugestimmt, der verlangt, dass die Gemeinde Flüchtlinge aufnehmen muss und die budgetierten 290'000 Franken nicht für Ersatzzahlungen an den Kanton verwenden darf.

Der Entscheid kommt unerwartet. Offenbar hat die Gegenbewegung, die auch schon im Dorf eine Demonstration gegen Glarner und seine Asylpolitik organisiert hatte, gut mobilisieren können. Jedenfalls kamen so viele Bürger an die GV wie sonst kaum. (roc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Yolo
28.11.2015 09:31registriert Mai 2015
Herzlichen Glückwunsch an die besonnenen Menschen in Oberwil-Lieli. Mal ein starkes Zeichen gegen solche Polithetzer!
13311
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mr_Burton
28.11.2015 10:12registriert November 2015
Mit genuss:
Bittere Pille für Flüchtlingsschreck Andreas Glarner: Oberwil-Lieli lehnt Asyl-Ersatzabgabe ab
Mit genuss:
1086
Melden
Zum Kommentar
avatar
_kokolorix
28.11.2015 10:04registriert Januar 2015
offenbar ist die demokratie stärker als ich dachte.
vielen dank an alle die sich gegen den rücksichtslosen egoismus gewehrt haben.
nur so kommen wir weiter.
1098
Melden
Zum Kommentar
24
Schweiz prüft Impfstoff-Beschaffung – das sagt die BAG-Vizedirektorin zu den Affenpocken

Am Samstag ist das Affenpocken-Virus auch in der Schweiz angekommen. Die Verbreitung dieser Krankheit in mehreren Ländern der Welt ist ungewohnt – und sorgt deshalb für Schalagzeilen. Am Sonntag äusserte sich nun BAG-Vizedirektorin Linda Nartey gegenüber SRF zum Virus. Das sind die wichtigsten Punkte.

Zur Story