DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ist es wegen des vielen Kiffens? SBB sammelt pro Monat zwei Armeewaffen von vergesslichen Rekruten ein

01.02.2016, 06:4201.02.2016, 08:28

Der durchschnittliche Pendler lässt täglich unzählige Gegenstände im Zug oder Tram liegen: Mützen, Schirme, Schlüssel. Dass er jedoch eine Schusswaffe vergessen sollte, dürfte eher selten vorkommen. Bei den Angehörigen des Schweizer Militärs hingegen soll dies kein Einzelfall darstellen.

Wie der «Blick» unter Berufung auf die Schweizer Offizierszeitschrift ASMZ schreibt, habe die Transportpolizei der SBB alleine «an den ersten neun Montagen des vergangenen Jahres» 18 «vergessene Waffen» eingesammelt.

Politiker zeigen sich verwundert bis erschrocken ob der Vergesslichkeit der Schweizer Militärangehörigen. Nationalrätin und Sicherheitspolitikerin Chantal Galladé (SP) fordert angesichts der publizierten Zahlen ein Verbot der Heimabgabe. Auch SVP-Nationalrat Thomas Hurter reagiert mit Unverständnis. Hurter relativiert aber: «Wenn man die 18 Waffen in Bezug nur schon zu den rund 15'000 Rekruten setzt, die pro Jahr einrücken, ist die Anzahl relativ klein.»

Weitere Zahlen der Militärpolizei zum Zeitraum Januar bis September 2015:

  • 242 «Zwischenfälle» mit Waffen und Munition 
  • 13 militärische Verkehrsunfälle: Drei Tote und 55 Verletzte
  • 546 Fälle «von Konsum oder Besitz» im Zusammenhang mit Drogen – ob die liegengelassenen Armeewaffen damit zusammenhängen, verrät die Statistik leider nicht

(wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

29 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
juna
01.02.2016 08:23registriert September 2015
Das hat wohl weniger mit dem Kiffen zu tun, eher mehr damit dass die Militärangehörigen viel rumtragen, schnell nach Hause wollen und ihnen ihr Militärkram nicht viel bedeutet. Oder verlier ich meine Schirme auch ständig wegen dem Kiffen? Ich glaube nicht.
885
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mate
01.02.2016 07:46registriert April 2015
wie ihr den zusammenhang zwischen dem kiffen und den vergessenen armeewaffen findet, ist mir nicht ganz klar...
693
Melden
Zum Kommentar
avatar
jtk
01.02.2016 07:45registriert Januar 2015
"Ist es wegen dem vielen Kiffen?"
Gruss vom Blick!!!
694
Melden
Zum Kommentar
29
Der Regen ist zurück in der Schweiz – und mit ihm auch Blitz, Donner und starker Wind

Nach einer weitgehend trockenen Phase ist am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag an vielen Orten der Schweiz der Regen zurückgekehrt. Dabei blieb es aber nicht – an vielen Orten stürmte es mit Gewittern und teils starkem Wind. Eine Übersicht.

Zur Story