DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sechs Personen nach Unfall mit Armeefahrzeug in Effretikon ZH verletzt

15.03.2019, 16:5015.03.2019, 21:42

Auf der Hauptstrasse im Raum Effretikon ZH sind am frühen Freitagnachmittag sechs Militärangehörige bei einem Unfall mit einem Militärfahrzeug verletzt worden. Bis am Abend konnten alle Rekruten das Spital wieder verlassen.

Nach ersten Erkenntnissen sei der Duro-Transporter auf die Seite gekippt, sagte ein Armeesprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Fünf der Verletzten wurden in umliegende Spitäler gebracht. Einer der Soldaten wurde auf der Krankenstation in der Kaserne medizinisch versorgt.

Sie erlitten nur leichte Verletzungen wie Hirnerschütterungen oder Platzwunden, wie der Sprecher weiter sagte. Sieben Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Schutz und Rettung Zürich war mit drei Ambulanzfahrzeugen vor Ort. Die Unfallursache wird von der Polizei und Militärjustiz untersucht. Es handle sich offenbar um einen Selbstunfall. (leo/aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Engadin: Armee baut 40 Meter lange Notbrücke

1 / 13
Engadin: Armee baut 40 Meter lange Notbrücke
quelle: keystone / arno balzarini
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese App verrät, zu was du in der Armee taugst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kabel-Unfall bei Ski-WM St.Moritz: Freispruch für Ex-Flugstaffel-Chef

Der Ex-Flugstaffel-Chef des PC-7-Teams ist nach dem Unfall einer Kunstflugstaffel im Februar 2017 in St. Moritz vom Militärgericht 2 freigesprochen worden. Der Mann war des fahrlässigen Missbrauchs und Verschleuderung von Material angeklagt.

Der 41-jährige Hauptmann wurde am Freitag in Aarau auch vom Vorwurf der Störung von Betrieben, die der Allgemeinheit dienen, sowie von der vorsätzlichen Nichtbefolgung von Dienstvorschriften freigesprochen.

Der Auditor (Ankläger) hatte eine bedingte …

Artikel lesen
Link zum Artikel