DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Tubel-Trophy» klettert die Charts hoch – und verweist SVP-Song auf die Plätze



Die Aktion Tubel Trophy ist ein voller Erfolg: Knapp zwei Wochen nach der Lancierung der Aktion gegen Fremdenhass und Intoleranz ist der Song «Tubel Trophy» der Schweizer Popgruppe Baby Jail wieder in den Top 10 der Schweizer Hitparade – 23 Jahre nach seinem Erscheinen. 

Am Sonntag verdrängte das Lied den SVP-Song «Welcome to SVP» von Platz 6 der Schweizer Charts. Initiant David Schlatter hat aber höhere Ziele, wie er gegenüber 20 Minuten sagt: «Ziel ist schon Platz eins.»

Bild

bild: screenshot/schweizerhitparade

Die Einnahmen aus der Aktion kommen der Schweizerischen Flüchtlingshilfe zugute. Baby Jail unterstützt das Projekt.

In Deutschland hat die Aktion «Arschloch» für ähnliches Aufsehen gesorgt. Der Song «Schrei nach Liebe» der Rockgruppe «Die Ärzte» belegte am 11. September Platz 1 der deutschen Charts. Zum ersten Mal seit der Veröffentlichung im Jahr 1993. (wst)

Baby Jail – Tubel Trophy

abspielen

YouTube/SwissMusic80

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Auf die Coronakrise soll in der Schweiz ein beispielloser Konsumrausch folgen

Konsum, Jobs, Investitionen: Der Einbruch ist viel tiefer als in der Finanzkrise 2008/2009, doch die Wirtschaft erholt sich deutlich schneller. Die Pessimisten scheinen falsch zu liegen.

Es mehren sich die Anzeichen: Die Coronakrise könnte schneller vorbei sein als erwartet. Obschon die Wirtschaft viel stärker einbrach als in der Finanzkrise, wird sie sich gemäss Prognosen gleich schnell erholen.

Und nach der Krise könnte kommen, was die Schweiz in diesem Ausmass noch nicht erlebt hat: Aufgestaute Konsumfreude wird entfesselt. Ein vergleichbarer Schub an Konsumausgaben findet sich in den Statistiken nicht, die bis ins Jahr 1980 zurückreichen.

Ein Anzeichen für die Erholung kam …

Artikel lesen
Link zum Artikel