Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

White Turf in St. Moritz nach Sturz abgebrochen, Pferd durch Gnadenschuss erlöst



Der dritte Rennsonntag des White Turf in St. Moritz musste nach einem Sturz im ersten Rennen abgebrochen werden.  Wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten, war der Wallach Holidayend zu Fall gekommen. Boomerang Bob und Zarras konnten nicht ausweichen und stürzten ebenfalls. Boomerang Bob verletzte sich schwer und musste erlöst werden. Sein Reiter George Baker wurde ins Spital geflogen. Die anderen Reiter und Pferde kamen glimpflich davon.

Jockey George Baker is transported to a hospital by helicopter after crashing during the GP Moyglare Stud, on the frozen Lake on the third weekend of the White Turf races in St. Moritz, Switzerland, on Sunday, February 26, 2017. The races were cancelled afterwards due to a crack in the ice. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

George Baker wird ins Spital geflogen. Bild: KEYSTONE

Eine Untersuchung der Rennleitung und der White Turf Verantwortlichen hatte ergeben, dass sich ca. 150 Meter vom Ziel entfernt ein Riss im Eis gebildet hatte. Dadurch stieg Wasser nach oben und sorgte für eine Unterspülung des Geläufs. Aus diesem Grund musste das Rennen sicherheitshalber abgesagt werden. (kri)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ansturm auf Schweizer Ski-Gebiete – Berset will Corona-Massnahmen drastisch verschärfen

Die Message von Bundesrat Alain Berset an der Medienkonferenz diese Woche war klar: «Skigebiete in der Schweiz können geöffnet bleiben.»

Und Herr und Frau Schweizer haben die Message wohl auch verstanden. Denn wie die NZZ am Sonntag schreibt, laufen die Buchungen von Wohnungen in Schweizer Skigebieten sehr gut.

So wurden über die Schweizer Plattform E-Domizil gegenüber 2019 für diesen Dezember 43 Prozent mehr Wohnungen vermietet. E-Domizil verfügt in der Schweiz über ein Portfolio von …

Artikel lesen
Link zum Artikel