Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tramunfall Reinach

Der Unfall in Reinach BL verursachte Sachschaden, es gab aber keine Verletzten.
Bild: Polizei Basel-Landschaft

Rotlicht missachtet: Auto knallt in Baselland-Tram

Ein 69-jähriger Lenker eines Personenwagens mit deutschen Kennzeichen war am Mittwochnachmittag bei Reinach von der Autobahn A18 gekommen und fuhr nach der Missachtung des Rotlichtes geradeaus, wo es dann zu einer seitlichen Kollision mit einem Tramzug der Baselland Transport AG kam, welcher in Fahrtrichtung Münchenstein BL unterwegs war, teilt die Polizei Basel-Landschaft mit.

Der Autofahrer und seine 68-jährige Beifahrerin wurden zwecks näheren medizinischen Abklärungen durch die Sanität ins Spital eingeliefert, wo jedoch keine Verletzungen diagnostiziert werden mussten. Auch der Tramchauffeur sowie die Trampassagiere blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und einem Unterbruch des Trambetriebs. Der fehlbare Autofahrer wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. (whr)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In den neuen SBB-Zügen fehlt die Fläche für Kinderwagen – die SBB sehen das anders

Die Mängelliste des neuen SBB-Pannenzugs wird um einen Punkt verlängert: Bei der Planung ging vergessen, dass Eltern mit Kleinkindern meist mit Kinderwagen unterwegs sind. Nur einen einzigen Kinderwagen-Abstellplatz gibt es im Familienwaggon.

Im oberen Geschoss des Doppelstockzuges laden eine Rutschbahn und ein Häuschen zum Spielen ein, die Toilette ist gar mit einem Wickeltisch ausgestattet.

Doch Eltern von Kleinkindern, die mit einem Kinderwagen unterwegs sind, stehen vor einem Platzproblem: Im Familienwagen des neuen Bombardier-Zugs fehlen nämlich Abstellplätze für Kinderwagen.

Nur ein einziger regulärer Parkplatz steht im Familienwagen, wo oft ganze Kinderscharen anzutreffen sind, zur Verfügung. Gleich daneben angebracht der …

Artikel lesen
Link zum Artikel