DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Junge Frau in Romanshorn TG sexuell belästigt



Eine 22-jährige Frau ist in der Nacht auf Sonntag in Romanshorn TG von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung.

Die junge Frau sei um ca. 3.30 Uhr bei den Parkplätzen am Ende der Hafenstrasse durch einen unbekannten jungen Mann angesprochen worden. Dann habe der Täter die Frau im Eingangsbereich des Seeparks in ein Gebüsch gezerrt und sie im Intimbereich angefasst. Als sich die Frau wehrte, habe der Mann von ihr abgelassen und sei geflüchtet.

Polizei sucht Zeugen

Der gesuchte Mann ist laut Polizei-Mitteilung etwa 25 bis 30 Jahre alt, er trug lange Jeans, ein blaues T-Shirt und ein schwarzes Cap. Er sprach Schweizerdeutsch.

In unmittelbarer Nähe des Tatorts sollen sich drei oder vier Personen aufgehalten haben. Die Polizei sucht Zeugen. Telefonnummer für Hinweise: 071 221 42 00.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Berufsunfälle gingen im 2020 um 10,9 Prozent zurück – Suva passt die Prämien an

Im Lockdown sind in der Schweiz deutlich weniger Menschen verunfallt. Das wirkte sich auf die Finanzen der Unfallversicherung Suva aus, die 2020 ihr Betriebsergebnis vervierfacht hat auf 241 Millionen Franken. Sie reduziert im kommenden Jahr die Versicherungsprämien.

Die Berufsunfälle gingen im Vergleich zum Vorjahr um 10.8 Prozent zurück, die Freizeitunfälle gar um 10.9 Prozent, wie die Suva am Freitag anlässlich der Präsentation ihres Jahresberichtes in Luzern mitteilte. Insgesamt 431'827 …

Artikel lesen
Link zum Artikel