DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Creux du Van, aufgenommen am Samstag, 19. Juli 2014, bei Noiraigue. Der Creux du Van im Schweizer Jura an der Grenze zwischen den Kantonen Neuenburg und Waadt ist etwa 1200 m breit und 500 m tief. Die Gesamtlaenge der Felswaende, die rund 160 m senkrecht abfallen, betraegt etwa 4 Kilometer. Das Gebiet ist seit 1972 unter Schutz gestellt. Es gehoert zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmaeler von nationaler Bedeutung. Der Kessel ist wahrscheinlich nach der Eiszeit durch Erosion entstanden. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Der Creux du Van im Kanton Neuenburg (Archivbild). Bild: KEYSTONE

Mann stürzt am Creux du Van beim Selfie-Knipsen in den Tod



Ein 35-Jähriger ist am Freitag in den Neuenburger Creux du Van gestürzt. Der im Wallis wohnhafte Mann wollte mit seinem Smartphone ein Foto von sich machen, als er gegen 16.30 Uhr vom Rand der steilen Felswand hinunterglitt.

Eine Ambulanz und die Polizei fanden den Verunglückten leblos am Fuss des Felskessels. Auch die Rega war aufgeboten worden, wie die Neuenburger Kantonspolizei am Samstag mitteilte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Russland führt Selfie-Verbotsschilder ein

Tourist macht Selfie mit Braunbären

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In eigener Sache: watson Romandie startet im Frühjahr 2021

Die AZ Medien haben den definitiven Entscheid zur Expansion von watson in die Westschweiz gefällt. Chefredaktorin Sandra Jean sucht rund 20 Journalistinnen und Journalisten.

Das Newsportal watson Romandie startet definitiv im nächsten Frühjahr. Der Westschweizer Ableger von watson wird im März 2021 live gehen. watson wird dazu eine Redaktion mit rund 20 Journalistinnen und Journalisten am Standort Lausanne einrichten. Chefredaktorin wird, wie bereits kommuniziert, Sandra Jean, zuletzt Redaktionsdirektorin bei «Le Nouvelliste».

Im April hatte das Aargauer Verlagshaus AZ Medien bekanntgegeben, den Aufbau von watson in der Romandie zu prüfen. Ende August ist im …

Artikel lesen
Link zum Artikel