Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Postauto in Flums SG verunfallt – Fahrer sackte am Steuer zusammen und starb



Bild

Die Strasse nach Flums musste kurzzeitig gesperrt werden. Bild: kapo st.gallen

In Flums SG ist am frühen Donnerstagmorgen ein Postauto verunfallt. Laut Angaben der Polizei war der Chauffeur während der Fahrt wegen eines medizinischen Problems am Steuer zusammengebrochen. Der Bus kam im Strassenbord zum Stillstand. Die beiden Passagiere blieben unverletzt.

Der Bus war von Flumserberg ins Tal nach Flums unterwegs, als es kurz vor 6 Uhr zum Zwischenfall kam, wie ein Sprecher der St. Galler Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Nachdem der Chauffeur ausgefallen war, schlitterte der Bus einer Leitplanke entlang und kam schliesslich in einem Strassenbord zum Stillstand.

Rettungskräfte kümmerten sich anschliessend um den bewusstlosen Chauffeur. Gegenüber FM1 bestätigte die Polizei, dass der Fahrer noch vor Ort verstarb. Ein Rettungshelikopter wurde aufgeboten. Die Strasse zwischen Flumserberg und Flums wurde vorübergehend gesperrt. (jaw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Phoenix_0209 25.07.2019 10:36
    Highlight Highlight Mein Beileid an die Angehörigen
  • aileakrebie 25.07.2019 10:16
    Highlight Highlight Für den Bus Fahrer und die Familienangehörigen ein schlimmes Schicksal,dafür hatten die zwei Passagiere ein Riesen Glück,das hätte auf dieser Strecke sehr Böse enden können für die zwei!
    Für die Familie wünsche ich alles Gutte in dieser schweren Zeit.

Polizei zeigt mehrere «Autoposer» an – mehrere Wagen beschlagnahmt

In den Kantonen St.Gallen, Aargau und Graubünden hat die Polizei Aktionen gegen sogenannte «Autoposer» durchgeführt. Mehrere Fahrer wurden verzeigt und deren Autos stillgelegt.

Indem sie ihre leistungsstarken Autos aufdrehten und die Sportauspuffanlagen bewusst knallen liessen, fielen die mehrheitlich jungen Männer in Innenstädten und Dörfern negativ auf. Die Kantonspolizei St.Gallen kontrollierte an mehrere Orten «Autoposer» und deren nicht vorschriftsgemässe Wagen. 18 Männer wurden bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel