DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann (mit vermutlich aufgeklebtem Schnurrbart) überfällt Bankfiliale in Emmen und erbeutet ... 0 Franken



Bild

Wer hat diesen Clown Bankräuber gesehen? 
bild: Bild: Luzerner Polizei

Unser Gangster des Tages stammt aus dem luzernischen Emmen. Wobei, ob er tatsächlich aus Emmen stammt, das weiss man eigentlich gar nicht genau. Denn der Mann ist noch immer flüchtig und konnte bis dato nicht identifiziert werden.

Die Identifikation könnte sich denn auch als ziemlich schwierig herausstellen. Denn raffiniert wie der Verbrecher, welcher heute eine Raiffeisen-Filiale in ebendiesem Emmen überfallen hat, ist, hatte er sich, wie zentralplus.ch schreibt, vermutlich einen falschen Schnurrbart aufgeklebt. Während der Räuber mit der linken Hand das Teufelszeichen machte, bedrohte er mit einer Knarre wahrscheinlich wie der Schnurrbart ebenfalls aus dem Gangster-Set für Kindergeburtstage die Bankangestellte und erbeutete ... null Franken. 

Wie die Luzerner Polizei nämlich schreibt, verliess der Täter das Gebäude ohne Beute und floh mit ... dem Velo. Wir sind uns sicher, dass er spätestens an der Fasnacht wieder auftaucht. 

(cma)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tote aus dem Thunersee ist identifiziert: Tätowierte Frau (31) stammt aus dem Baselbiet

Am 17. Januar ist bei Gunten eine vorerst unbekannte leblose Frau aus dem Thunersee geborgen worden. Nun konnte sie identifiziert werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Es handelt sich um eine 31-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Landschaft. Die Ermittlungen zum Tötungsdelikt laufen weiter.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus, wie sie in einer früheren Mitteilung schrieb. Es seien zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Mehrere Ermittlerteams gingen diesen …

Artikel lesen
Link zum Artikel