freundlich
DE | FR
Schweiz
Blaulicht

Thayngen SH: Ausbrecher nach elf Jahren in Freiheit verhaftet

Thayngen SH: Ausbrecher nach elf Jahren in Freiheit verhaftet

17.05.2016, 14:0717.05.2016, 14:14
Mehr «Schweiz»
In Thayngen SH trafen Polizisten einen alten Bekannten.
In Thayngen SH trafen Polizisten einen alten Bekannten.Bild: KEYSTONE

Ein Syrer ist im August 2005 von einem bewilligten Freigang nicht mehr in die Justizvollzugsanstalt Lenzburg AG zurückgekehrt. Jetzt, elf Jahre danach, muss er dorthin zurück. Der 38-Jährige wurde am Freitag von Grenzwächtern in Thayngen SH kontrolliert und verhaftet.

Der in Deutschland unter einer falschen Identität wohnhafte Mann wollte in die Schweiz einreisen. Die Überprüfung seiner Fingerabdrücke ergab, dass der Mann in der Schweiz zur Verhaftung ausgeschrieben ist.

Mehr zum Thema

Blaulicht
AbonnierenAbonnieren

Der Syrer wurde im April 2004 wegen Betäubungsmittelhandels zu vier Jahren Haft verurteilt. Nachdem er davon rund ein Jahr abgesessen hatte und danach elf Jahre auf Freigang war, muss er nun den Rest der Freiheitsstrafe in Lenzburg verbüssen, wie die Grenzwachtregion II am Dienstag mitteilte.

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Grosse Lawinengefahr in Teilen Graubündens

In einigen Regionen des Kantons Graubünden herrscht grosse Lawinengefahr. Laut Informationen des Lawinenwarndienstes gilt am Freitag die zweithöchste Gefahrenstufe, und zwar im Bergell, dem Puschlav, in Avers, Moesano, Corvatsch und Bernina. Das Wetter wird zudem in den kommenden Tagen instabil.

Zur Story