DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swissmedic prüft Moderna-Impfstoff für Kinder bis fünf Jahre

18.05.2022, 20:39

Das Heilmittelinstitut Swissmedic prüft die Indikationserweiterung des Covid-19-Impfstoffs Spikevax von Moderna für Kinder bis fünf Jahre. Moderna Switzerland habe ein entsprechendes Gesuch eingereicht, teilte Swissmedic am Mittwoch auf Twitter mit.

Moderna ist bisher erst für Kinder ab 6 Jahren zugelassen.
Moderna ist bisher erst für Kinder ab 6 Jahren zugelassen.Bild: keystone

Der Impfstoff Spikevax von Moderna ist in der Schweiz seit dem 13. Mai dieses Jahres für Kinder ab 6 Jahren zur Prävention der Covid-19-Krankheit zugelassen. Gestützt auf das eingereichte Gesuch wird die Indikationserweiterung gemäss Swissmedic nun für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahren geprüft.

Die eingereichten Gesuchs-Unterlagen umfassen das pädiatrische Prüfkonzept, die Fach- und die Patienteninformation sowie klinische Daten, wie Swissmedic weiter schrieb. Geplant sei die Verabreichung von zwei 0.25-Milliliter-Dosen im Abstand von einem Monat. Das entspreche einem Viertel der Dosis für Erwachsene für die Grundimmunisierung.

Swissmedic will zu gegebener Zeit seine Entscheidung über das Nutzen-Risiko-Profil in dieser Altersgruppe kommunizieren. Nach Angaben des Bundesamts für Gesundheit sind in der Schweiz seit Pandemiebeginn fünf Kinder über fünf Jahren an oder mit Covid-19 gestorben. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hund wird im Lockdown in Shanghai abgeseilt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Mussolini bleibt Ehrendoktor der Uni Lausanne

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde an den italienischen Faschistenführer Benito Mussolini durch die Universität Lausanne (UNIL) im Jahr 1937 stellte laut einer Arbeitsgruppe einen «schweren Fehler» dar. Ihre Experten empfehlen jedoch nicht, dem Duce den Ehrentitel posthum abzuerkennen. Stattdessen schlagen sie vier Massnahmen vor.

Zur Story