DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Wartungsarbeiten – Schweizer Covid-Zertifikat hat eine Stunde nicht funktioniert

15.10.2021, 22:2216.10.2021, 13:42

Das Covid-Zertifikat hat am Freitagabend eine Stunde lang nicht funktioniert – «Zertifikat mit ungültiger Signatur» war auf der BAG-App zu lesen. Der Grund waren Wartungsarbeiten beim EU-Gateway, wie das zuständige Bundesamt für Informatik (BIT) erklärte.

Alle Schlüssel aus der Liste seien kurzfristig nicht verfügbar gewesen, und die Schweizer Apps hätten die Covid-Zertifikate zeitweise «nicht validieren» können, schrieb das BIT über eine Stunde nach dem Ende des Ausfalls. Das BIT habe die Schweizer Schlüssel wieder herstellen können, in der Schweiz ausgestellte Covid-Zertifikate funktionierten wieder, hiess es dann.

Der Ausfall dauerte laut BIT von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr und betraf Schweizer Zertifikate und in der EU ausgestellte Zertifikate in der Schweiz. Schweizer Bürger im Ausland waren nicht betroffen, ihre Covid-Zertifikate konnten demnach weiter validiert – das heisst deren Gültigkeit konnte festgestellt – werden.

«In anderen europäischen Ländern ausgestellte Zertifikate funktionieren aktuell in der Schweiz noch nicht – das BIT arbeitet mit Hochdruck an der Wiederherstellung», schrieb das Informatik-Bundesamt weiter. Das BIT hatte das Covid-Zertifikat für das Bundesamt für Gesundheit (BAG) entwickelt.

Seit dem 13. September gilt in der Schweiz die ausgedehnte Zertifikatspflicht. Seither müssen Besucher und Besucherinnen sich nicht nur an Grossanlässen oder in der Disco als geimpft, genesen oder getestet ausweisen. Das Covid-Zertifikat ist unter anderem auch beim Gang ins Restaurant, ins Kino oder in ein Fitnesscenter nötig. (rst/sda)

So sah das Schweizer Covid-Zertifikat zwischenzeitlich aus.
So sah das Schweizer Covid-Zertifikat zwischenzeitlich aus.bild: watson-user
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So ist das Corona-Eheleben – in 14 aufmunternden Comics

1 / 15
So ist das Corona-Eheleben – in 14 aufmunternden Comics
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sputim legt Impfskeptiker rein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Euro ist so schwach wie seit 7 Jahren nicht mehr: Warum tut die Nationalbank nichts?
Der Euro ist unter die Marke von 1.04 Franken gefallen. So schwach war er zuletzt im Jahre 2015 – die Schweizer Wirtschaft war enorm herausgefordert, der Einkaufstourismus begann zu boomen.

Und dann war es passiert. Der Euro fiel am Freitag unter die Marke von 1.04 Franken. So schwach war die europäische Einheitswährung seit sieben Jahren nicht mehr. Und doch sagen Experten, das sei okay so. Die Schweizerische Nationalbank könne es sich erlauben, nichts zu tun. Also nicht zu intervenieren, um den Euro zu stützen.

Zur Story