DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So geht die Schweiz ins Kino (oder eben auch nicht)

Bild: Shutterstock
Neue Zahlen des Bundesamts für Statistik geben einen Einblick in die Kinolandschaft Schweiz – wir klären die wichtigsten Fragen.
16.08.2019, 06:16

Wie oft gehen wir ins Kino?

Quiz

Weil sowohl die Anzahl verkaufter Tickets sank und die Bevölkerung wuchs, fiel die Anzahl Eintritte pro Kopf seit 1980 stetig.

Die jährlichen Werte hängen stark vom Erfolg einzelner (erfolgreicher) Kinofilme ab. Der Ausschlag der Kurve in der italienischsprachigen Schweiz im Jahr 1998 beispielsweise stammt von den beiden Filmen «Titanic» und «La vita è bella», die in der «Sprachregion der Kinomuffel» besonders viel Anklang fanden. Die Mehrjahrestendenz zeigt jedoch klar nach unten.

Wie oft gehst du pro Jahr ins Kino?

Gibt es wirklich ein Kinosterben?

Ja, es gibt ein Kinosterben. Das bedeutet aber kein Leinwandsterben! In den Sechzigerjahren gab es über 600 Kinos – dabei handelte es sich fast vorwiegend um Einzelsaalkinos. Die Anzahl Kinos hat sich seither mehr als halbiert. Nicht aber die Anzahl Kinosäle: Noch immer werden auf rund 600 Leinwänden Filme gezeigt.

Kinoinfrastruktur in der Schweiz

Bild: bundesamt für statistik

Wo gibt es noch Kinos?

Insgesamt gab es im letzten Jahr 276 Kinobetriebe. Diese Karte zeigt die Anzahl Kinos nach politischen Gemeinden.

Aus welchem Land stammen die Filme?

Der Schweizer Film «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» war der erfolgreichste Film des letzten Jahres. Aber wie gross ist der Anteil an gezeigten Schweizer Filmen in hiesigen Kinos insgesamt?

Quiz

Liegen 3D-Filme im Trend?

Nein, das Angebot an 3D-Filmen nahm in den letzten fünf Jahren ab. Jeder zehnte Film, der seine Premiere im Jahr 2014 feierte, war ein 3D-Film. Sie wurden jedoch relativ oft gezeigt: 19% aller Vorführungen entfielen auf 3D-Filme.

Heute sind nur noch 6% aller Premieren 3D-Filme, insgesamt machen sie aber immer noch 14% aller Vorführungen aus.

3D-Filme – Anteil erstaufgeführter Filme und ihrer Vorführungen insgesamt

Bild: bundesamt für statistik
Datenquelle
Die Daten stammen aus der Taschenstatistik «Film und Kino in der Schweiz» vom Bundesamt für Statistik.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mainstream-Filme, die im ersten Halbjahr 2019 ins Kino kommen

1 / 20
Mainstream-Filme, die im ersten Halbjahr 2019 ins Kino kommen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Avengers: Endgame» bricht alle Rekorde

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

38 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Digitalrookie
16.08.2019 06:41registriert September 2017
Nach dem gefühlt 1427. Marvel-, DC- oder sonst einem Superheldenfilm ist mir die Lust vergangen, auch nur einen Blick ins Kinoprogramm zu werfen, geschweige denn ins Kino zu gehen. Den Rest teilen sich Disney und Animationsfilme weiterer Studios auf, dazwischen mal einer dieser verstockten Schweizer Filme und nur ganz selten etwas, wo ich sagen könnte: "Wow, das muss ich unbedingt im Kino sehen!" Diese Filme verpasse ich dann meistens oder sie laufen erst gar nicht in einem der KITAG-Kinos an, für welche ich seit Monaten drei Gutscheine besitze, die Ende 2019 verfallen.
13729
Melden
Zum Kommentar
avatar
Unicron
16.08.2019 09:07registriert November 2016
Ich gehe irgendwie 10x im Jahr ins Kino, kann ich gar nicht verstehen dass so viele fast gar nie gehen.

Kino ist toll, meistens nerven nur die Leute die nicht wissen wie man sich wärend einem Film benimmt.
487
Melden
Zum Kommentar
avatar
Herren
16.08.2019 07:06registriert März 2016
Ich würde gerne häufiger ins Kino gehen, jedoch vermeide ich synchronisierte Filme wie der Teufel das Weihwasser. Netflix, SRF, die englischen Fernsehsender und Co. geben mir die Filme in Originalton; da warte ich lieber, bis sie dort verfügbar sind. Die Kinos schießen sich mit den eingedeutschten Filmen m.E. selbst in den Fuß.
5728
Melden
Zum Kommentar
38
Koffer-Chaos am Flughafen herrscht weiter – auch nach den Sommerferien
Am Flughafen Zürich stauen sich Koffer, obwohl Angestellte zusätzliche Nachtschichten schieben. Es fehlt an Personal. Doch die Gewerkschaften und Swissport werden sich nicht einig.

Das wünscht sich niemand: Nach einer langen Reise am Flughafen Zürich anzukommen und dann vergeblich bei der Gepäckausgabe auf den Koffer zu warten.

Zur Story