Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A train driver of German rail operator Deutsche Bahn (DB) enters a train at Dortmund's main railway station October 6, 2014. German travellers face more disruption after train drivers' union GDL called for a nine-hour nationwide strike starting Tuesday evening in a row over pay and conditions with state-owned rail operator Deutsche Bahn .  REUTERS/Ina Fassbendfer (GERMANY - Tags: BUSINESS CIVIL UNREST TRANSPORT EMPLOYMENT)

Die Türen der DB-Lokomotiven bleiben bis morgen früh zu – Lokomotivführer im Hauptbahnhof Dortmund. Bild: INA FASSBENDER/REUTERS

Deutsche Bahn

Bahnstreik in Deutschland: Von St.Margrethen nach München geht gar nichts

Die Lokführer der Deutschen Bahn (DB) streiken heute Mittwoch um 14 Uhr wieder landesweit. Auch Züge in die Schweiz fallen aus. Zwischen Schaffhausen und Stuttgart ist kein Fortkommen möglich, selbiges gilt für die Linie St.Margrethen–München.



Ein Artikel der

Zwar wird der Zugverkehr in der Schweiz selber nicht vom Streik betroffen. Sobald man aber die Grenze nach Deutschland erreicht, ist die Weiterfahrt ein Ding der Unmöglichkeit. Die Linie Zürich HB–Schaffhausen–Stuttgart Hbf etwa endet in Schaffhausen, wie SBB-Mediensprecher Christian Ginsig mitteilt. 

Auch die Verbindung zwischen Zürich HB und München Hbf ist nur bis zur Grenze befahrbar. Ab Bregenz besteht keine Möglichkeit zur Weiterreise in die bajuwarische Hauptstadt.

Zugverbindungen ab Basel sind hingegen eingeschränkt befahrbar, so Ginsig. Dies, weil die betreffenden Lokomotivführer nicht oder nur teilweise der streikenden Gewerkschaft GDL angehören. 

Zuvor hatte es seitens der Deutschen Bahn geheissen, genaue Angaben könnten nicht gemacht werden. So sagte Reinhard Boeckh, Sprecher der Deutschen Bahn, gegenüber Radio Argovia: «Das Problem ist ja, dass man nicht weiss, wo gestreikt wird, welche Züge bestreikt werden.» 

Die DB habe schon Anrufe von besorgten Fahrgästen erhalten, die wissen möchten, ob spezifische Zugverbindungen bestreikt werden. «Leider können wir denen auch nichts mitteilen.» 

Streik dauert bis Donnerstag, 4 Uhr

Die Gewerkschaft GDL rief ihre Lokführer am Dienstagabend auf, für 14 Stunden die Arbeit niederzulegen. Um 4 Uhr am Donnerstag soll der Ausstand beendet werden. Erfahrungsgemäss sind aber auch danach noch erhebliche Einschränkungen möglich. Betroffen sind der Fern- und Regionalverkehr ebenso wie S-Bahnen und der Güterverkehr. Damit dürften auch einige Verbindungen aus der Schweiz ausfallen. 

Was die Gewerkschaft fordert

Um ihre Forderungen zu untermauern, haben die Lokführer schon dreimal gestreikt. Die GDL fordert fünf Prozent mehr Lohn und eine zwei Stunden kürzere Wochenarbeitszeit. (pz)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Panne bei Premiere: SBB-Eurocity nach München bleibt auf Gleis ohne Strom stecken

Eigentlich wäre heute für die SBB Freudentag. Mit dem Fahrplanwechsel wurde die neue, komplett elektrifizierte Strecke auf dem Weg vom Bodensee nach München in Betrieb genommen.

Dabei kam es am Sonntag bei der Fahrt eines SBB-Eurocitys von Zürich nach München zu einer Panne kurz nach der Grenze . Ein Neigezug vom Typ ETR 610, der ausschliesslich mit Elektrizität angetrieben wird, wurde auf ein Gleis ohne Elektro-Anschluss umgeleitet.

Der Zug sei auf ein Gleis ohne Oberleitung umgeleitet worden, …

Artikel lesen
Link zum Artikel