Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

#Nerdschweiz

Dieses Gif zeigt, wie unsere User aus der Schweiz eine Nerdschweiz gemacht haben



watson nerdschweiz karte user nerdwatson nerdschweiz karte user nerd

Bild: watson/shutterstock

Die Idee stammt aus unserem Nachbarland, dort wurde der Hashtag #Nerddeutschland kreiert und eine entsprechende Karte aufbereitet. Inspiriert davon bastelte watson einen ersten Entwurf für die #Nerdschweiz.

Doch die aufgeführten Städte und Gemeinden waren unseren Usern nicht genug. Sie lieferten weitere Geek-Orte, die wir auf einer zweiten Karte vermerkten. Doch auch nach Erstellen dieser neuen Version trudelten nach und nach immer mehr Inputs bei uns ein. So wurde die Karte immer voller, wie unser Nerdschweiz-Gif zeigt. 

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Señor Ding Dong 12.12.2014 15:37
    Highlight Highlight MutSHELLen
  • smoe 03.12.2014 10:43
    Highlight Highlight Worw (Horw)

    Etwas weniger offensichtlich;)



  • Pascal Müller 02.12.2014 22:33
    Highlight Highlight INERDkirchen (Innertkirchen)
  • Pascal Müller 02.12.2014 22:30
    Highlight Highlight BITsch (VS)
    InterLIKEN
    SiON
  • Zumili 02.12.2014 22:10
    Highlight Highlight RUBYgen
  • Capodituttiicapi 02.12.2014 18:34
    Highlight Highlight Gamp3el
  • Capodituttiicapi 02.12.2014 18:31
    Highlight Highlight ALTdorf
  • MM 02.12.2014 17:29
    Highlight Highlight S@Tel
  • EinePrieseR 02.12.2014 17:04
    Highlight Highlight Bottmingen BL = BOOTmingen
    Grindelwald = GrINTELwald

  • Jack Sparrow 02.12.2014 16:22
    Highlight Highlight Trimbach aka STREAMbach
  • mrgoku 02.12.2014 16:22
    Highlight Highlight DELETEmont (Délémont)
    ENTERhausen (Ettenhausen)
    BaSQL
    WerNETshausen
  • Xi Jinping 02.12.2014 16:21
    Highlight Highlight Buochs...mein Heimatort =)
  • Jack Sparrow 02.12.2014 16:20
    Highlight Highlight Muotathal aka MODathal
  • Capodituttiicapi 02.12.2014 16:17
    Highlight Highlight SprAIGHTebach
  • Jack Sparrow 02.12.2014 16:12
    Highlight Highlight Rüdiswil aka RENDERswil
  • Jack Sparrow 02.12.2014 16:07
    Highlight Highlight AppenSSL oder Openzell kommt von OpenSSL
  • Capodituttiicapi 02.12.2014 16:07
    Highlight Highlight NeuCHATel ;-)
    Martindery
    FreiBUG
    ObwALTÄ
    • Capodituttiicapi 02.12.2014 16:16
      Highlight Highlight SPEACE (Spiez)
      yWORDon
      Rapperswil
      DE.Tikon
      Pr@teln
      LoCARNEo
      gLAIRus

  • Jack Sparrow 02.12.2014 16:04
    Highlight Highlight Wie wärs mit Züric#
  • godi 02.12.2014 15:56
    Highlight Highlight LANgenthal

Falsche Eisbären-Expertin und «Breitbart»-Journalist in der Klima-Beilage der «Weltwoche»

Mit einem 34-seitigen «Lehrmittel» will die «Weltwoche» laut eigenen Angaben die «ungesunde Diskussion» über den Klimawandel öffnen und versachlichen. Ein genauer Blick auf die Autorenliste zeigt: Einige der Mitwirkenden haben ihre liebe Mühe mit Sachlichkeit.

In seiner Rolle als SVP-Ständeratskandidat tourt «Weltwoche»-Chefredaktor Roger Köppel seit Monaten durch den Kanton Zürich und hält Wahlkampfreden gegen den «Klimawahn» und die «rot-grüne Verlogenheit». Im Editorial der jüngsten Beilage schlägt er sanftere Töne an. Mit dem Heft solle die «festgefahrene, geradezu festgefrorene Klimadebatte» entkrampft werden. Dieses sei als «Beitrag zur Meinungsbildung und gegen Hysterie und Panikmacherei» und zur «Öffnung und Versachlichung» gedacht.

17 …

Artikel lesen
Link zum Artikel