Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Vorschläge der User

Nachschlag: 10 Menüs aus deiner Jugend, die dein Kinder schon gar nicht mehr kennen



Mit «25 Schweizer Menüs aus deiner Jugend, die deine Kinder schon nicht mehr kennen werden» listeten wir Gerichte auf, die langsam aber sicher aus der Mode kommen – oder schon absolut out sind. 

Das Echo war riesig und den Twitter- und Facebook-Kommentaren nach zu urteilen, gibt es Hoffnung: Viele dieser Leckereien sind noch am Leben – zumindest in ländlicheren Regionen. 

Was uns am besten gemundet hat: Einige Leser ergänzten die Liste mit eigenen Vorschlägen. Es ist angerichtet: Hier bekommt ihr euren Nachschlag.

1. Brotrösti

2. «Chnölla» mit Gerstensuppe

3. Tatsch

4. Milchreis mit Zimtzucker

5. Vogelheu

6. Schnitz und drunder

7. Schwartenmagen

8. Ramequin

9. Schlemmerfilet

(Rezept steht auf der Packung) Bild: WikiCommons

10. Griesköpfli

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • exeswiss 29.01.2015 00:39
    Highlight Highlight das problem an diesen rezepten (im gegensatz zu den anderen 25) ist das dies fast alles regionale spezialitäten sind.
  • Oki 10.06.2014 22:34
    Highlight Highlight Liebe Redaktion. Ihr müsst mal zu mir zum Essen kommen. Meine Kinder und ich lieben Milchreis, Fleischvogel und Co.
  • Baba 09.06.2014 01:14
    Highlight Highlight Ist Brotrösti und Vogelheu nicht das gleiche? Und wo bitte sind die Fotzelschnitten? Mmmmh - ich werde die von meiner verstorbenen Grosstante ewig vermissen, die waren soooooo fein.
    • auoji 21.01.2016 23:08
      Highlight Highlight Brotrösti hat keine süssen Zutaten
      Apfelrösti ist fast dasselbe, ohne Eier und Milch
  • Sarah Karlen 08.06.2014 10:46
    Highlight Highlight Also ich kenne alle Rezepte und fand vieles wirklich lecker
    Was nicht so mein Topfavorit war, war Milchreis.
    Und von wegen Haferschleimsuppe mag man nicht
    Ich lieeeebe Haferschleimsuppe :D
  • pcrail 07.06.2014 17:37
    Highlight Highlight Ich kenne da ziemlich viel. Bei Milchreis und Grieschöpfli bin ich schon als Kind *davon* gerennt. Schwartenmagen und Schlemmerfilet sind auch heute noch in unseren Vorräten. 1, 5 und 8 kenne ich aus meiner Kindheit und würde ich auch heute noch essen. Vieles ist heute verpönt wegen den Eiern und dem Cholesterin-Wahn oder dann gibts es ein Produkt schon fertig im Laden zu kaufen. Innereien gelten auch nicht mehr als gesund.
  • elivi 07.06.2014 14:20
    Highlight Highlight milchreis und griesbrei gibts heut halt im becher fertig zu kaufen ... is halt scho bisl zeitaufwendig ...
  • kEINKOmmEnTAR 07.06.2014 13:20
    Highlight Highlight Kenne kein einziges Gericht davon - und hab auch nicht vor sie kennen zu lernen. Sehen nicht sehr appetitlich aus.
    • sivi10 07.06.2014 21:49
      Highlight Highlight Nicht einmal Milchreis?
    • kEINKOmmEnTAR 07.06.2014 22:48
      Highlight Highlight @sivi10:
      Kennen aus der Werbung ja, aber gesehen oder sogar gegessen noch nie.
    • Sarah Karlen 08.06.2014 10:45
      Highlight Highlight Also ich finde man sollte schon das eine oder andere probieren bevor man meint man würde es nie essen ;)
  • Rahel Schifferle 07.06.2014 12:41
    Highlight Highlight Hmmm Vogelheu! Muss gleich mal meine Mutter nach ihrem Rezept fragen!

Vergiftete Böden und Kinderarbeit – was sich Schweizer Firmen im Ausland alles erlauben

Am 29. November stimmt die Schweiz über die Konzern-Initiative ab. Sie soll Schweizer Unternehmen bei Rechtsverstössen im Ausland stärker haftbar machen. Höchste Zeit also, um sich ein paar Beispiele von bis jetzt ungeahndeten Menschenrechts- und Umweltvergehen anzusehen.

Nach der Abstimmung ist vor der Abstimmung: Bereits am 29. November kann das Schweizer Stimmvolk erneut wählen gehen. Zum Beispiel über die Konzernverantwortungsintiative. Diese fordert, dass globale Konzerne mit Sitz in der Schweiz einem zwingenden Regelwerk unterstellt sind, wenn es um die Beachtung von Menschenrechten und Umweltschutz bei ihren weltweiten Tätigkeiten geht.

Oder einfach gesagt: Schweizer Unternehmen und ihre Tochterfirmen könnten für ihre Tätigkeiten im Ausland rechtlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel