bedeckt
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Frauenstreik

«People of Frauenstreik»: Das sind ihre Forderungen

«People of Frauenstreik»: Das sind ihre Forderungen

Zehntausende Frauen sind heute in der Schweiz auf die Strasse gegangen, um für die Frauenrechte zu demonstrieren. Das sind ihre dringendsten Anliegen:
14.06.2019, 13:3617.06.2019, 13:42
Team watson
Team watson
Folge mir

Elisabeth, 73, Erlenbach

Bild
bild: watson
«Gleicher Preis für gleichwertigen Haarschnitt.»

Leonie, 28, Bern

Bild
Bild: watson
«Enttabuisierung der weiblichen Lust!»

Julia, 25, Zürich

Bild
bild: watson
«Girls just want to have fun(damental human rights)»

Ronja, 15, Bern

Bild
bild: watson
«Lieber gleich Berechtigung als später»

Vera, 28, Hünenberg

Bild
bild: watson
«Streiken gegen sexistische Kackscheisse»

Noria, 27, Bern

Bild
bild: watson
«Bessere Löhne für Fussballerinnen»

Sabine, 33, Bern

Bild
bild: watson
«Ein neues Verständnis von Sexualität»

Nicole, 26, Horgen

Bild
bild: watson
«Aufräumen mit Sexismus»

Milena, 25, Bern

Bild
bild: watson
«Bezahlte Hausarbeit»

Flynn, 16, Bern

Bild
bild: watson
«Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz»

Lea, 25, Bern

Bild
bild: watson
«Abschaffung von geschlechtsspezifischen Stereotypen»

Livia, 27, Bern

Bild
bild: watson
«Keine Rendite auf Kosten der Frauengesundheit»

Perissa, 23, Küsnacht & Sarah, 34, Wädenswil

Bild
«Raise boys & girls the same»

Sophia, 21, Zürich Theresa, 28, Zürich

Bild
«Free the nipple, mind the gap»

Weitere Forderungen folgen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Frauenstreik am 14. Juni 2019

1 / 30
Frauenstreik am 14. Juni 2019
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zehntausende auf der Strasse

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Wandervogel
14.06.2019 16:30registriert Juni 2019
Löhne sind in einer liberalen Marktwirtschaft immer noch das Resultat von Angebot und Nachfrage. Deshalb sollte doch eher in die Förderung des Frauenfussballs investiert werden um die Nachfrage erhöhen zu können. Wenn die Löhne erhöht werden ohne die finanzielle Grundlage dazu zu haben, wird eine Blase gebildet die früher oder später platzen wird. Dies ist der Sache eben auch nicht dienlich.

Bezahlte Hausarbeit? Wie möchte man das Finanzieren oder Kontrollieren können? Eine selbständige Aufteilung der Aufgaben ist doch Sache eines Paares oder einer WG. Stichwort Selbstverantwortung.
213
Melden
Zum Kommentar
2
Schweizer Stauseen zu 85,4 Prozent gefüllt

Die Schweizer Stauseen sind derzeit zu 85.4 Prozent gefüllt. Damit liegen die Pegel gemäss neusten Zahlen des Bundesamts für Energie (BFE) 12.7 Prozentpunkte höher als durchschnittlich zum selben Zeitpunkt in den letzten 20 Jahren.

Zur Story