Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Egal, wer FIFA-Präsident wird, er muss erst Freunde kaufen»: Mark Pieths Einblick in die FIFA-Machtstrukturen 



Der Tages-Anzeiger veröffentlicht heute Donnerstag ein ausführliches Interview mit Strafrechtsprofessor und Korruptionsbekämpfer Mark Pieth. Dabei gibt der 62-jährige Schweizer einen tiefen Einblick in die Machtstrukturen der FIFA.

Mark Pieth, Chairman of FIFA's Independent Governance Committee during a press conference at the Home of FIFA in Zurich, Wednesday, November 30, 2011. Mark Pieth introduced his

«Egal, wer FIFA-Präsident wird, er muss erst Freunde kaufen»: Mark Pieht.
Bild: KEYSTONE

Das sind seine Hauptaussagen:

>>> Hier geht es zum ausführlichen TA-Interview mit Mark Pieth

(cma)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das letzte Abenteuer des ersten WM-Pokals endet mit seinem endgültigen Verschwinden

19. Dezember 1983: Aus einer Vitrine des brasilianischen Fussballverbands wird die Coupe Jules Rimet gestohlen. Die Diebe schmelzen den historischen WM-Pokal ein. Eine erste Entführung hatte er noch überlebt – dank der Spürnase des englischen Hunds «Pickles».

Den Zweiten Weltkrieg übersteht der 1930 erstellte WM-Pokal unbeschadet. Die 35 Zentimeter hohe und 3,8 Kilogramm schwere Statue wird während Jahren vom italienischen FIFA-Funktionär Ottorino Barassi versteckt – in einer Schuhschachtel unter dem Bett.

Erst acht Jahre alt ist das Prunkstück aus vergoldetem Sterlingsilber zu diesem Zeitpunkt und heisst noch schlicht «Coupe du Monde», Weltpokal. Erst nach dem Krieg wird er im Gedenken an den verstorbenen FIFA-Präsidenten Jules Rimet benannt, dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel