trüb und nass
DE | FR
Schweiz
Gleichstellung

Nationalrat will Kinderbetreuung mit Geld vom Bund unterstützen

Nationalrat will Kinderbetreuung mit Geld vom Bund unterstützen

01.03.2023, 16:0206.03.2023, 12:09
Mehr «Schweiz»

Damit mehr Mütter nach der Geburt ihrer Kinder eine Erwerbsarbeit aufnehmen, soll der Bund Zuschüsse an die Kosten der familienergänzenden Kinderbetreuung leisten. Das hat der Nationalrat am Mittwoch mit 107 zu 79 Stimmen und fünf Enthaltungen entschieden.

Der Nationalrat debattierte am Mittwoch eine Vorlage, deren Zweck es ist, die vom Bund geleistete Anstossfinanzierung für die Schaffung von Betreuungsplätzen für Kinder auf Dauer rechtlich zu verankern. Namentlich SVP und FDP beantragten vergeblich Kürzungen.

Beschlossen hat der Rat nun, dass der Bund zunächst bis zu 20 Prozent der durchschnittlichen Kosten eines Betreuungsplatzes übernimmt; später kann es weniger sein. Der Anfangsbeitrag des Bundes beläuft sich laut Schätzung der Kommission, die das Gesetz entworfen hat, auf rund 710 Millionen Franken im Jahr.

Der Bund soll zudem lediglich Betreuungsplätze für Kinder unterstützen, deren Eltern ein bestimmtes Arbeitspensum leisten. Unterstützt werden sollen Betreuungsplätze für Kinder bis zum Ende der Primarschulzeit. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Memes, die die Schattenseiten des Elternseins offenbaren
1 / 29
Memes, die die Schattenseiten des Elternseins offenbaren

quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kanadisches Start-up entwickelt selbstfahrenden Kinderwagen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
3klang
01.03.2023 17:16registriert Juli 2017
Der Bund soll zudem lediglich Betreuungsplätze für Kinder unterstützen, deren Eltern ein bestimmtes Arbeitspensum leisten

So stellt man zumindest sicher, dass ein genügend grosser Teil der Kosten in Form von Arbeitsleistung zurück in die Gesellschaft fliessen. Sehr guter Zusatz.
227
Melden
Zum Kommentar
15
34-jährig verstorben – Wendy Holdener trauert um ihren Bruder

Skifahrerin Wendy Holdener hat am Donnerstagmorgen ihren Bruder Kevin verloren. Darüber informierte Swiss-Ski auf Wunsch der Familie in einer Mitteilung vom Donnerstagabend.

Zur Story