DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Herzstück des neuen Granit-Weges durch die Cavaglia-Schlucht im Puschlav ist eine kunstvoll vorgespannte Brücke.
Herzstück des neuen Granit-Weges durch die Cavaglia-Schlucht im Puschlav ist eine kunstvoll vorgespannte Brücke.
bild: verein gletschergarten cavaglia

Granit-Weg durch Puschlaver Cavaglia-Schlucht eröffnet – sehenswertes Video zum Bauprojekt

10.07.2021, 16:26

Graubünden ist um eine touristische Naturattraktion und ein Bijou alpiner Baukunst reicher: Der Bündner Bauingenieur Jürg Conzett hat unzugängliche Stellen der Cavaglia-Schlucht im Puschlav mit Granit-Stegen erschlossen. Am Samstag wurde der Weg offiziell eröffnet.

Die Schlucht am südöstlichen Ende der Hochebene von Cavaglia ist von bizarren Erosionsformen geprägt. Sie ist Teil eines Gletschergartens, der zu den grössten und spektakulärsten des Landes gehört. Dieser zieht jedes Jahr 40'000 Besucherinnen und Besucher an. Viele Strudeltöpfe, Gletschermühlen und grosse höhlenartige Überhänge blieben ihnen aber bisher verborgen.

Das Video zeigt das aussergewöhnliche Bauprojekt von A bis Z:

Nun sind auch diese Stellen durch den kunstvoll zusammengefügten Granitsteg erschlossen, wie der Verein Gletschergarten Cavaglia mitteilte. Über eine Brücke, Treppenstufen und Stege geht es durch und in die Schlucht.

Die Konstruktion aus lokalem Campascio-Granit kommt in zentralen Teilen ohne Mörtel aus. Die Granit-Riemen der eleganten Hauptbrücke über den Cavagliasco etwa werden durch Vorspannung zusammengehalten. Stützmauern wurden mit traditionell von Hand geschichteten Bruchsteinen erstellt.

Damit verweist der Weg auch auf die vielfältigen Möglichkeiten des heutigen Steinbaus. Die Baukosten beliefen sich auf eine Million Franken.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Blick ins Archiv: Der Engadin Skimarathon

1 / 36
Blick ins Archiv: Der Engadin Skimarathon
quelle: keystone / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

53 Tonnen Mikroplastik liegen in Schweizer Auenböden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In diesen 10 Schweizer Gipfelhotels solltest du einmal im Leben übernachtet haben

Es gibt nicht viel Schöneres, als alleine irgendwo auf einem Berggipfel den Sonnenaufgang oder wahlweise -untergang zu geniessen. Problem ist meist: Wie komme ich dahin? Und wie umgehe ich die Menschenmassen? Nun, es gibt einen einfachen Trick: Übernachte auf dem Gipfel.

Klar, für viele ist Übernachten irgendwo auf oder bei einem Gipfel nur im Schlafsack und vielleicht noch mit Zelt das absolute Highlight. So kannst du dir auch wirklich einen Gipfel aussuchen, den du dann zumindest für einige Stunden für dich alleine hast.

Aber die Mehrheit von uns will beim Übernachten nicht auf eine gewisse Ausstattung verzichten oder ist zu Fuss nicht (mehr) so fit, um mit Sack und Pack da hoch zu steigen. Wir haben darum nach einfach erreichbaren Alternativen gesucht, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel