Schweiz
Graubünden

Brienzer Kühe im Kuh-Hotel untergebracht

«Es sind alles sehr nette Kühe» – Brienzer Kühe im Kuh-Hotel

In Brienz GR hat es zwei Bauernhöfe mit Vieh. Nebst den Menschen mussten auch sie evakuiert werden. Die 79 Tiere haben nun – vorübergehend – ein neues Zuhause gefunden.
17.05.2023, 14:1217.05.2023, 14:50
Mehr «Schweiz»

Zu Beginn letzter Woche gaben die Behörden bekannt, dass Brienz bis am Freitag um 18.00 Uhr evakuiert sein müsse. Kein Mensch darf sich ab dann noch im Bündner Dorf aufhalten.

Daraufhin mussten die rund 85 Bewohnerinnen und Bewohner ihre Sachen packen und vorübergehend in eine neue Bleibe ziehen.

epa10623672 A road block in front of the village Brienz/Brinzauls beneath the 'Brienzer Rutsch' after evacuation, in Graubuenden, Switzerland, 12 May 2023. Two million cubic metres of rock f ...
Die Strassen nach Brienz sind blockiert.Bild: keystone

Aber in Brienz wohnen nicht nur Menschen. Denn in Brienz gibt es auch zwei Bauernhöfe. Beide besitzen Vieh. Also blieb die Frage: Was geschieht mit dem Vieh? Mitnehmen? Schwierig. Sie brauchen Futter und ein Plätzchen. Zurücklassen? Auf gar keinen Fall.

Relativ schnell informierten die Behörden, dass das Vieh ebenfalls vorübergehend an einem anderen Ort platziert werden müsse. Und zwar in Cazis. Genauer: in der Bündner Arena in Cazis.

Eine Nacht-und-Nebel-Aktion

Die Notunterkunft wurde von Adrian Raschle, Stallchef der Bündner Arena, «in einer Nacht-und-Nebel-Aktion vorbereitet», wie er gegenüber dem Blick erzählt. Er kümmert sich aktuell um die Tiere. «Es sind alles sehr nette Kühe», sagt er.

Die Bündner Arena.
Die Bündner Arena.bild: viamala

Die Bündner Arena arbeitet mit dem Verein graubündenVIEH AG zusammen. Eine Tochtergesellschaft des Bündner Bauernverbandes. Als sie von der Evakuierung in Brienz hörten, reagierten sie schnell: «Am Mittwoch begannen wir den Stall einzurichten und am Donnerstag kamen die ersten Tiere an», so Raschle.

79 Kühe

Zurzeit sind im Stall 79 Kühe. Davon sind 25 Milchkühe und der Rest Mutterkühe mit Kälbern.

Julierpass Julier Kühe Alpen Engadin
79 Kühe wohnen zurzeit in der Bündner Arena (Symbolbild).Bild: Ralf Meile

Den Platz fürs Vieh zu organisieren, ist laut Raschle kein Problem gewesen, jedoch mussten sie relativ schnell viel Futter organisieren und Personal auftreiben, welches sich um die Tiere kümmert.

Wie lange die Kühe noch in Cazis bleiben, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, erzählt Raschle. Sicher ist aber, dass sie über den Sommer auf die Alp gehen können.

Wie es danach weitergeht, ist unklar. GraubündenVIEH macht sich bereits jetzt Gedanken darüber. Über die Tiere und das Dorf Brienz, wie Raschle am Schluss noch erwähnt.

(oee)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Emily am Alpabzug
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
hertha_bsc
17.05.2023 14:34registriert Mai 2017
Can't be more Swiss - Kuhhotel: Es sind alles sehr nette Kühe :D :D :D
790
Melden
Zum Kommentar
avatar
mostindianer
17.05.2023 15:06registriert Oktober 2015
Kuhle Sache!
511
Melden
Zum Kommentar
avatar
El_Chorche
17.05.2023 14:58registriert März 2021
Ob es beim Festlegen der Zimmerpreise wohl zu einem Kuhhandel gekommen ist?
490
Melden
Zum Kommentar
8
«Wir hätten früher reagieren müssen» – Mauch zur Bührle-Sammlung

Die Zürcher Stadtpräsidentin, Corine Mauch, hat rückblickend den wenig kritischen Blick auf die Bührle-Sammlung beanstandet. «Wir hätten früher reagieren müssen», sagte Mauch in einem Interview mit CH Media.

Zur Story