Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Witz: McDonald's serviert das Frühstück auch abends

31.03.15, 18:27


In einer Zeit, in der die Nacht zum Tag werden kann, kann Frühstückszeit für einige Menschen auch am Abend sein. Um sich diesem Trend zu stellen, hat McDonald's in ausgewählten Städten beschlossen, sein Frühstücksangebot den ganzen Tag hindurch anzubieten.

McDonald's Beacon Egg McMuffin

So sieht Frühstück bei McDonald's aus: Ein 315-Kalorien-Muffin mit Käse, Speck und Ei. Bild: McDonald's

Wie «Business Insider» berichtet, soll das 24h-Frühstück in Filialen rund um San Diego versuchsweise angeboten werden. Bei Erfolg will die Fast-Food-Kette dieses Angebot auf andere Städte ausweiten.

Wann und ob das in der Schweiz geschehen wird, wollte McDonald's nicht verraten. «Wir testen zurzeit unser Frühstücksangebot in ausgewählten Filialen im Raum Zürich, am Bahnhof Bern und in Wollerau-Fuchsberg», sagt Pressesprecherin Aglaë Strachwitz auf Anfrage von watson. Dieses gebe es jedoch nur bis 10 bzw. 10:30 Uhr. (pma)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

SP-Nationalrat wollte in der Türkei Prozess beobachten und musste Flucht ergreifen

Um sich ein Bild vor Ort zu machen, bereiste der SP-Nationalrat Fabian Molina die Osttürkei. Sein Versuch als Beobachter an einem Gerichtsprozess teilzunehmen, scheiterte.

Gemeinsam mit dem emeritierten Soziologie-Professor Ueli Mäder und dem Präsidenten des Schweizerischen Friedensrats Ruedi Tobler bereiste der SP-Nationalrat Fabian Molina anfangs Oktober die Osttürkei. Fünf Tage war die kleine Reisegruppe unterwegs. Zurückgekommen ist sie mit einem Strauss voller intensiver Erfahrungen. 

Die Mission sei gewesen, sich ein Bild der aktuellen Situation in der Türkei und speziell von derjenigen der ethnischen Minderheiten zu verschaffen. Seit seinem …

Artikel lesen