Schweiz
Jugend

17-Jähriger bei Zellenbrand in Thuner Gefängnis schwer verletzt

Ein Stacheldrahtzaun vor einem Fenster eines Aufenthaltsraums in der Jugendabteilung des Regionalgefaengnis Thun, am Mittwoch, 7. Juli 2021 in Thun. Anfang Jahr wurde im Regionalgefaengnis Thun die er ...
Ein Stacheldrahtzaun vor einem Fenster eines Aufenthaltsraums in der Jugendabteilung des Regionalgefaengnis Thun.Bild: KEYSTONE

17-Jähriger bei Zellenbrand in Thuner Gefängnis schwer verletzt

Bei einem Brand in einer Zelle des Regionalgefängnisses Thun ist am Freitagabend ein Insasse schwer verletzt worden. Die Polizei vermutet, dass der 17-Jährige das Feuer selbst gelegt hatte.
21.01.2023, 15:03
Mehr «Schweiz»

Die Meldung zum Brand ging kurz nach 21.20 Uhr bei der Kantonspolizei Bern ein, wie diese am Samstag mitteilte. Bei Eintreffen von Polizei, Sanität und Feuerwehr hatte ein Mitarbeiter des Gefängnisses den Jugendlichen den Angaben zufolge bereits aus der Zelle geborgen, dieser erhielt erste Hilfe. Weitere Mitarbeitende hätten das Feuer zu diesem Zeitpunkt grösstenteils gelöscht gehabt.

Ein Ambulanzteam versorgte den 17-Jährigen zuerst vor Ort medizinisch, ehe er ins Spital gebracht wurde. Ein Gefängnismitarbeiter wurde mit einer zweiten Ambulanz ebenfalls ins Spital gefahren, da bei ihm Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand.

Die Kantonspolizei und die Jugendanwaltschaft haben Ermittlungen eingeleitet. Gemäss ersten Erkenntnissen habe sich der Insasse bei Brandausbruch alleine in der Zelle befunden, hiess es. Im Vordergrund stehe die Vermutung, dass er den Brand vorsätzlich gelegt habe. Andere Teile des Gebäudes seien vom Feuer nicht betroffen gewesen.

Wegen des Brandes war ein Teil der Almendstrasse mehrere Stunden lang gesperrt. 17 Feuerwehrleute standen im Einsatz. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
Taylor Swift findet die Schweiz «atemberaubend schön»
US-Superstar Taylor Swift hat nach ihren Auftritten im Letzigrund Stadion in Zürich die Schönheit der Schweiz gelobt.

Auf Instagram schrieb Taylor Swift, sie sei zum ersten Mal in die Schweiz gereist. Auf Instagram schrieb die Sängerin, die am Dienstag und Mittwoch im Letzigrund Stadion aufgetreten war:

Zur Story