DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Genfer Polizei stellt zwölf Kilo Drogen sicher

20.01.2021, 18:22

Mehr als zwölf Kilogramm Drogen hat die Polizei am Dienstag in einer Wohnung in Genf beschlagnahmt. Zwei Männer wurden festgenommen.

Im Rahmen von Ermittlungen durchsuchten die Polizisten die Bleibe eines Mannes, der im Verdacht stand, Betäubungsmittel zu verkaufen. In der Wohnung fanden sie knapp 11.5 Kilogramm bereits zerkleinertes Marihuana und 750 Gramm Hanf sowie Bargeld in Höhe von rund 21'000 Franken und 150 Euro, wie die Kantonspolizei Genf am Mittwoch mitteilte.

Ein Raum der Wohnung wurde für den Anbau von Cannabis genutzt. Ausserdem beschlagnahmten die Ermittler eine elektronische Waage und leere Plastiktüten als Beweismittel.

Zuvor hatten die Polizisten bereits einen anderen Mann beim Verlassen dieser Wohnung festgenommen. Er trug knapp 300 Gramm Haschisch auf sich, das er soeben gekauft hatte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Nein, du hast keine Drogen genommen. Das ist Kunst

1 / 25
Nein, du hast keine Drogen genommen. Das ist Kunst
quelle: instagram/chrislabrooy / instagram/chrislabrooy
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

46 Synonyme für Joint. So kann man «Güff» auch nennen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Demo78
20.01.2021 20:30registriert August 2017
😂😂😂 Wusste ich es doch, wenn Ihr von Drogen schreibt meint Ihr Cannabis welches schon längst legalisiert sein sollte🤔😉 Ist kein Artikel wert🤦🏻‍♂️
313
Melden
Zum Kommentar
3
Winterthur beschafft kein russisches Gas mehr: Geht das überhaupt?
Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Die Stadt Winterthur wendet sich von russischem Gas ab. Warum andere Städte Zweifel haben, ob das funktioniert, und wie sie das heikle Thema handhaben.

Schluss mit russischem Gas: Diese Devise verfolgt Winterthur seit dem 1. Juni. Seither bezieht die Stadt nur noch Erdgas aus Quellen in der Nordsee – aus Norwegen, Holland oder Grossbritannien. Mit dem Krieg in der Ukraine sei sowohl vom Stadtwerk als auch seitens der Kundschaft der Wunsch nach nicht-russischem Erdgas aufgekommen, teilte die Stadt Winterthur am Freitag mit.

Zur Story