DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute und morgen ist Klima-Kampf – was du dazu wissen musst

27.09.2019, 10:0327.09.2019, 10:15

Klima-Grosskampftage in der Schweiz: Heute Freitag finden an vielen Orten im Land kleinere Proteste für griffigere Massnahmen gegen den Klimawandel statt, für morgen Samstag haben zahlreiche Organisation zur grossen nationalen Klimademo in Bern geladen. Hier eine kleine Übersicht:

Freitag

In verschiedenen Kantonen sind kleinere Aktionen angekündigt. Ein (unvollständiger) Überblick:

  • Aarau: Bahnhofplatz, 13.00 Uhr
  • Baden: Bahnhofplatz, 13.00 Uhr
  • Biel: Stadtpark, 11.00 Uhr
  • Frauenfeld: Lindenpark, 13.00 Uhr
  • Fribourg: Place George-Python, 11.00 Uhr
  • Genf: Place des 22 Cantons, 11.00 Uhr
  • Glarus: Rathausplatz, 12.30 Uhr
  • Jura: Place de la Gare, Porrentruy, 15.30 Uhr
  • Lausanne: Place de la Gare, 10.00 Uhr
  • Neuchâtel: Université de Neuchâtel, 8.15 bis 16.00 Uhr
  • Rapperswil: Fischmarktplatz, 11.30 Uhr
  • Schaffhausen: Fronwagplatz, 17.00 Uhr
  • Winterthur: Steinberggasse, 16.15 Uhr
  • Zug: Postplatz, 17.00 Uhr
  • Zürich: Rathaus und Münsterhof, 16.00 Uhr

Auch im Ausland gehen die Menschen auf die Strassen: Kurz vor dem Abschluss der Earthstrike-Woche demonstrieren zahlreiche Schüler in unterschiedlichen Ländern für das Klima – unter anderem in Italien und Neuseeland.

Samstag

Drei Wochen vor den nationalen Wahlen ist für morgen Samstag in Bern eine grosse nationale Klimademo angekündigt. Organisiert wird die Demonstration von der Klima-Allianz Schweiz, in der sich Dutzende Organisation wie der WWF Schweiz, Pro Natura oder das Heks vereint haben.

Um 13.30 Uhr treffen sich die Demonstranten auf der Schützenmatte gleich neben dem Bahnhof Bern, danach geht es in Richtung Bundesplatz.

Ab 15.30 Uhr finden laut Organisatoren auf dem Bundesplatz diverse Kundgebungen statt. Neben dem Chemie-Nobelpreisträger Jacques Dubochet, werden sich auch Thomas Vellacott, CEO von WWF und ein Bio-Bauer zur Problematik der Klimakrise und der Verantwortung der Schweiz öffentlich äussern.

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Klimademo der Jungen (und auch der Alten)

1 / 19
Klimademo der Jungen (und auch der Alten)
quelle: epa/keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

10'000 Teilnehmer an Berner Klima-Demo

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Riesen-Ressort in Sedrun – Sawiris Firma baut 1800 Betten

Die Tourismusbetreiberin Andermatt Swiss Alps (ASA) baut in Sedrun ein neues Resort mit 1800 Betten. Anfang August hat die neu gegründete Tochter Dieni Development AG eine entsprechende Baueingabe bei der Bündner Gemeinde Tujetsch eingereicht, wie die Verantwortlichen am Freitag an einer virtuellen Medienkonferenz sagten.

Zur Story