Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Ich habe meine Behinderung sehr lange vor anderen versteckt»

Lino Haltinner
Lino Haltinner



Michel ist ohne rechte Hand geboren – ein Handicap, das er lange vor anderen versteckt hat. Konfrontiert mit Mobbing und Ausgrenzung hat er trotz Rückschlägen sein Schicksal angenommen und versucht nun, mit seinem Comic Buch und der Figur «Bionic Man» Menschen für das Thema Behinderung zu sensibilisieren.

abspielen

Video: watson/Lino Haltinner

Michel wirkt heute sehr selbstbewusst. Er redet offen über seine fehlende rechte Hand und hat für jeden ein Lächeln oder eine spannende Story von Kindern, denen er als Bionic Man schon Mut machen konnte, auf Lager. Unser Treffen schloss er ab mit den Worten: «Für Kinder renne ich immer eine Extrarunde.»

Mehr über Bionic Man und Michel:

Bild

Weitere Mini Storys:

01 Mini Story: Viele sehen eine Prostituierte nicht als Mensch

abspielen

Video: watson/Lino Haltinner

Sandie hat Prostitution in Deutschland, Griechenland und der Schweiz ausgeübt und gibt somit Einblick in eine Lebensgeschichte, die berührt.

Ein intimer Blick in die Bordellzimmer dieser Welt

Flüchtlingsfrauen auf italienischem Strich ausgebeutet

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fiu 28.10.2019 15:28
    Highlight Highlight meine 2 besten Freundinnen (Schwestern9 haben beide Muskelschwund und sitzen in einem Elektrorollstuhl. Beide sind die Fröhlichsten und Bewundernswert, seit über 10 Jahren kenne ich und liebe Sie. Sie haben mir schon so oft gezeigt, dass das Leben mehr zu bieten hat als reduziert zu werden auf die Körperliche verfassung. Ich unternehme viel mit ihnen und oft mit dem Zug, mit meinem GA und ihrem Begleitausweis konnten wir schon an viel schöne Orte. Ich habe sogar mehr Spass mit ihnen egal was wir machen. Bin so dankbar für all die tollen Jahre mit ihnen und unsre weiteren ebenso <3
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.10.2019 15:39
      Highlight Highlight Ich hatte vor meiner Ausbildung zum Produktionsmechaniker eigentlich nie Kontakt zu Menschen mit einer Behinderung.
      Deswegen war ich anfangs sehr zaghaft, weil ich nicht wusste wie mit ihnen umzugehen ist.
      Nach ungefähr einem halben Jahr hatte ich meine Scheu verloren.
      Ich mochte alle sehr, die ich dort kennengelernt habe.
      Aber wohl die lustigsten Erlebnisse hatten mein bester Freund und ich mit einem Tetraplegiker.
      So viel Energie, gute Laune und verrückte Ideen auf einen Menschen konzentriert ist schwer zu finden.
      Ich vermisse meine Zeit dort sehr. Es war die beste meines Lebens. ☺️
  • Trude45 27.10.2019 20:41
    Highlight Highlight Ich kann überhaupt nicht verstehen, was es da zu mobben gibt!
    Der Charakter ist wichtig, alles andere ist doch so etwas von egal!!!
  • Hanniballinda 27.10.2019 19:57
    Highlight Highlight Als ich noch ein kleines Kind war, hatte ich einen guten Freund, dem auch eine Hand gefehlt hat. Wir haben so viel zusammen gespielt und unternommen, ich hatte ihn richtig lieb und habe sein "Handycap" nie als Behinderung wahrgenommen. Im Gegenteil, ich fand immer das er etwas ganz Besonderes war und habe ihn bewundert. Wenn doch die Erwachsenen denselben Blick darauf hätten. Danke Nils, dass ich diesen Blick wegen dir behalten habe. ❤️
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.10.2019 09:24
      Highlight Highlight Das ist so dermaßen süß. 😍
      Solche Geschichten erwärmen einem so richtig das Herz. 🥰
    • Fiu 28.10.2019 15:30
      Highlight Highlight meine Schwester hatte auch so einen Freund, dem wurde totale Blindheit auf ubestimmte Zeit Diagnostiziert und Sie haben so viel unternommen auch wenn er ein Riesen Dreirad hatte, Sie liebte es Zeit mit ihm zu verbringen. Inzwischen ist er leider zu 100% Blind.
  • Sonnenbankflavor 27.10.2019 18:37
    Highlight Highlight Menschen mit Handicap mobben....das macht einfach nur sprachlos. Leider sind das nicht nur Kinder die in solchen Fällen mobben.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.10.2019 17:24
      Highlight Highlight Leute die mobben sind einfach nur kleine unsichere Schwächlinge, die andere fertig machen müssen, um sich endlich mal groß zu fühlen.
      Was müssen denn Erwachsene, welche behinderte mobben, für Würstchen sein?
      Übrigens, ich stimme absolut mit dir überein, dass es endlich zeit wird dass Mobbing strafbar wird. Am besten wird es mindestens auf die selbe Stufe wie Körperverletzung gestellt.
  • Mügäli 27.10.2019 18:13
    Highlight Highlight Das Menschen mit einem Handicap gemobbt und ausgegrenzt werden find ich einfach primitiv. Wichtig find ich auch, dass wenn man dies bsp. in seinem beruflichen oder privaten Umfeld mitbekommt sofort reagiert. Null Toleranz! Das Wegschauen macht einem mitschuldig. Menschen mit Handicap sind wie du und ich ...
    • MGPC 27.10.2019 19:20
      Highlight Highlight Die Menschen können Ihre Herkunft nicht leugnen. Von Tieren stammen wir ab und verhalten uns auch so. Kranke oder verstümmelte Artgenossen gelten in der Tierwelt als schwach. Daher werden sie dem Tode überlassen oder sogar von den eigenen getötet.
      Menschen können diesem Instinkt nicht ablegen, daher wird gemobbt und gepöbelt wo es nur geht. Natürlich nicht alle.
    • Mügäli 27.10.2019 19:46
      Highlight Highlight @MGPC - also nein, ich kann Ihnen da gar nicht zustimmen. Die meisten Menschen welche ich kenne verhalten sich überhaupt nicht so. Diejenigen welche sich so verhalten sind einfach primitiv und respektlos. Auch finde ich den Vergleich mit Tieren etwas stossend. Der Mensch unterscheidet sich vom Tier, indem er sich seines Handelns bewusst ist und Empathie empfindet (nicht alle, aber viele).
    • Sonnenbankflavor 27.10.2019 19:49
      Highlight Highlight Man sollte bei Mobbing immer reagieren, nicht nur bei Menschen mit Handycap. Habe ich bei meinem letzten Arbeitgeber gemacht und mir wurde gekündigt weil ich nicht wie der Rest vom Team beim Mobben mitgemacht habe und das gemeldet habe. Trotzdem bin ich froh habe ich das damals so gemacht!
    Weitere Antworten anzeigen

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

Diese 9 Typen sind schuld am Lehrermangel (oder auch nicht).

Die älteren Semester unter uns mögen sich vielleicht noch an die Serie «Parker Lewis – Der Coole von der Schule» erinnern. Mann, war der Parker cool! Wir haben sie alle erlebt, die Coolen in den Schulen. Sie haben uns beeindruckt, ehrfürchtig haben wir sie bewundert, bestaunt und beneidet – manchmal waren wir vielleicht selbst ein bisschen cool. Manchmal auch überhaupt nicht. Und manchmal waren die Coolen auch nicht wirklich cool, und wir haben das erst später herausgefunden.

Es folgt eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel