Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute beginnt ein neues Jahrzehnt – und so hat die Welt am 1.1.2010 ausgesehen

Der Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um zurückzublicken: Wie sah es aus, als wir vor exakt 3653 Tage in die Zehnerjahre eintraten? Ein Blick auf Smartphones, Chart-Hits und Staatsoberhäupter.



Die neusten Handy-Modelle

Das iPhone 3GS

Bild

Bild: flickr.com/ Alistair Paterson

Das neuste Samsung-Modell I5700 Galaxy Spica

Bild

Bild: samsung

Die amtierenden «Sportler des Jahres»

Bei den Männern wurde Didier Cuche, der 2009 in Val d'Isère Super-G-Weltmeister geworden war, kurz vor der Jahreswende zum Sportler des Jahres gewählt.

Didier Cuche of Switzerland celebrates his gold medal, during the medal ceremony at the World Alpine Ski Championships in Val d'Isere, France, Wednesday, February 4, 2009. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Bei den Frauen gewann Ariella Kaeslin (links), die 2009 Europameisterin und Vize-Weltmeisterin im Sprung wurde.

Lara Gut, rechts, und Ariella Kaeslin, links, an den Credit Suisse Sports Awards in Basel am Samstag, 12. Dezember 2009. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

Amtierende «Mannschaft des Jahres» waren die ZSC Lions, die 2009 die Champions Hockey League und den Victoria Cup gewonnen hatten.

ZSC Lions Captain Mathias Seger, center, and his teammates celebrate with the Victoria Cup trophy after defeating the NHL team Chicago Blackhawks 2-1 in their Victoria Cup game at the Hallenstadion in Zurich, Switzerland, Tuesday, September 29, 2009. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Bild: KEYSTONE

Die Familie Jolie-Pitt

Sie waren das berühmteste Promi-Paar der Zehnerjahre.

Actors Angelina Jolie and Brad Pitt are seen walking with children Maddox, right, Zahara, front right, and Pax, left, in Venice, Italy, Tuesday, Feb. 16, 2010. Angelina Jolie is in Venice to shoot scenes of the movie

Seit 2005 waren Brad Pitt und Angelina Jolie («Brangelina») ein Paar. Hier zu sehen mit ihren Adoptivkindern Zahara (vorne), Madden (rechts) und Pax (links) im Februar 2010 in Venedig. Bild: AP

Und so sehen sie heute aus.

Bild

Angelina Jolie mit ihren Kindern Pax, Shiloh, Vivienne, Zahara und Knox (v.l.n.r. September 2019). Zwei Jahre nach ihrer Hochzeit trennte sich das Paar im September 2016. Bild: AP

Die meistverkauften Autos

Das meistverkaufte Auto zu Beginn der Zehnerjahre war der VW Golf.

Arbeiter montieren am Freitag, 21. Mai 2010, PKW vom Typ Golf im Volkswagenwerk in Zwickau, Sachsen. Vor 20 Jahren begann der VW-Konzern mit der Montage des VW Polo in Sachsen. Bis heute haben mehr als 3,6 Mio Fahrzeuge die Montagebaender in Zwickau, Chemnitz und Dresden verlassen. VW beschaeftigt in Sachsen rund 7.700 Mitarbeiter. (apn Photo/Eckehard Schulz) --- Workers assemble cars of the Golf (

Auf Platz zwei folgte der Skoda Octavia, auf Platz drei der VW Polo. Im Jahr 2019 liegt der Skoda Oktavia vor dem VW Golf und dem VW T6 aus Platz 1. Bild: AP dapd

Die Staatsschefs der G8

Sie standen am 1. Januar 2010 an der Spitze der G8-Staaten. Nur Angela Merkel ist noch im Amt.

epa01787810 The Heads of Government of Japan, Taro Aso (L-R), of Canada, Stephen Harper, of USA, Barack Obama, of France, Nicolas Sarkozy, of Italy, Silvio Berlusconi, of Russia, Dmitry Medvedev, of Germany, Angela Merkel, of Great Britain, Gordon Brown, of Sweden, Fredrik Reinfeldt, and President of the European Commission, Jose Manuel Barroso, pose for a family photograph in L'Aquila, Italy, 08 July 2009. This year's G8 Summit will take place in L'Aquila from 08 til 10 July 2009. EPA/PEER GRIMM / POOL

V.l.n.r.: Taro Aso (Japan), Stephen Harper (Kanada), Barack Obama (USA), Nicolas Sarkozy (Frankreich), Silvio Berlusconi (Italien, Dmitri Medwedew (Russland); Angela Merkel (Deutschland), Gordon Brown (Grossbritannien) sowie die EU-Vertreter Fredrik Reinfeldt und Jose Manuel Barroso. Bild: EPA

So teuer war Zugfahren

Zürich-Bern retour mit Halbtax kostete 47 Franken (heute 51.-), das Halbtax 2. Klasse 150.- (heute 185.-), das GA 2. Klasse 3300.- (heute 3860.-).

Die Bahn verzeichnete in der Periode 2010-2016 von allen Verkehrsmitteln den höchsten Kostenanstieg. Dennoch ist der auf der Schiene zurückgelegte Personenkilometer der preisgünstigste - abgesehen vom Flugkilometer. (Symbolbild)

Bild: KEYSTONE

Die Worte des Jahres

Kurz vor dem Ende der Nullerjahre wurde das Wort «Minarettverbot» zum Wort des Jahres 2009 gekürt. Unwort des Jahres war «Ventilklausel».

Ein Passant geht an einem Plakat vorbei, welches ein Minarettverbot in der Schweiz fordert, waehrend ein anderes, im Hintergrund, Touristen in der Schweiz willkommen heisst, am Montag, 26. Oktober 2009, in Zuerich. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Bild: KEYSTONE

Jugendwort des Jahres wurde «S beschte wos je hets gitz».

abspielen

Video: YouTube/Bustabo54

Amtierender Nobelpreisträger

Im Dezember 2009 wurde US-Präsident Barack Obama, noch kein Jahr im Amt, mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

FILE - In this Dec. 10, 2009, file photo, President and Nobel Peace Prize laureate Barack Obama poses with his medal and diploma alongside Nobel committee chairman Thorbjorn Jagland at the Nobel Peace Prize ceremony at City Hall in Oslo, Norway. (AP Photo/John McConnico, File)

Die Begründung des Komitees unter Thorbjørn Jagland: Obamas «aussergewöhnliche Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken». Bild: AP/AP

Der Mann an Heidi Klums Seite

Zwischen 2005 und 2012 war Heidi Klum mit dem britischen Sänger Seal verheiratet, mit dem sie drei Kinder hatte.

Heidi Klum and Seal arrive at the Grammy Awards on Sunday, Jan. 31, 2010, in Los Angeles. (AP Photo/Chris Pizzello)

Bild: AP

Die grössten Chart-Hits

Als die Welt ins neue Jahrzehnt eintrat, lief Lady Gagas «Poker Face» die Radiosender rauf und runter.

abspielen

Der Song landete auf Platz 1 der Schweizer Jahreshitparade 2009. Video: YouTube/LadyGagaVEVO

Auch von David Guetta und Kelly Rowlands «When Love Takes Over» konnten wir kaum genug bekommen.

abspielen

Der Song war die Nummer 2 der Jahreshitparade 2009. Video: YouTube/David Guetta

Auch «Ayo Technology» von Milow lief in «heavy rotation».

abspielen

Der belgische Musiker Milow landete auf Platz 3 der Jahreshitparade 2009. Video: YouTube/Radial by The Orchard

So sah der Bundesrat aus

In dieser Zusammensetzung nahm der Bundesrat die Zehnerjahre in Angriff – nur Ueli Maurer sitzt heute noch in der Landesregierung.

Bild

Ueli Maurer (SVP), Micheline Calmy-Rey (SP), Moritz Leuenberger (SP), Hans-Rudolf Merz (FPD), Doris Leuthard (CVP), Pascal Couchepin (FDP), Eveline Widmer-Schlumpf (BDP) und Bundeskanzlerin Corina Casanova (CVP). Bild: Schweizerische Bundeskanzlei

Diese Filme liefen in den Kinos

Der grosse Kassenschlager über die Jahreswende 2009/10 war der 3D-Film «Avatar» von Regisseur James Cameron.

FILE - This image released by 20th Century Fox shows the characters Neytiri, right, and Jake in a scene from the 2009 movie

Bild: AP/20th Century Fox

Auch «Zweierohrküken» von und mit Til Schweiger lockte die Menschen ins Kino.

Bild

Bild: sceenshot youtube.com/ warner bros

Die kleinen Zuschauer begeisterten sich vor allem für «Alvin and The Chipmunks ».

This photo provided by courtesy of Twentieth Century Fox shows, Theodore, Alvin, and Simon on a wild “road chip” in

Bild: AP/Courtesy Twentieth Century Fox

Die Natur hat sich auch verändert 😥

Eine Reise durch bedrohte Polarwelten:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sie alle haben uns 2019 verlassen

Wonach wurde 2019 in der Schweiz am häufigsten «gegoogelt?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • smartash 02.01.2020 12:51
    Highlight Highlight erst hat waston uns lang und breit erklärt wieso am 1.1.2020 kein neues Jahrzehnt beginnt, und jetzt das 😂

    Nachwirkungen vom Silvester? 😉
  • keller536 02.01.2020 08:39
    Highlight Highlight Das neue Jahrzehnt beginnt erst am 1.1.2021 und dauert bis am 31.12.2030! Das allererste dauerte vom Jahr 1 bis 10.
  • Nelson Muntz 01.01.2020 21:12
    Highlight Highlight Heidi Klums Mann, wahrscheinlich das wichtigste vom ganzen Jahrzehnt 🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️

    Der Verlust von Ikone, Legende und Helden von mehreren Generationen, Bud Spencer, war einer der traurigen „Höhepunkte“ der 10er Jahren
  • Pixie13 01.01.2020 19:46
    Highlight Highlight Hui, die Preiserhöhung der SBB...heftig!😳
  • bbelser 01.01.2020 16:25
    Highlight Highlight Nett zusammengestellt, aber doch recht eigentlich ein ziemlicher Wohlstands-Scheuklappen-Blick auf "Brot und Spiele" und einige Promis der reichen westlichen Minderheit dieser "Welt". Ein gutes Beispiel dafür, wie sehr wir es gewohnt sind, die Welt derer geschickt auszublenden, die unter unserer glorreichen Reichtums-Maschine zu leiden haben. Kommen einfach nicht vor...
  • Garp 01.01.2020 15:33
    Highlight Highlight Doch sehr oberflächlicher Blick auf die "Welt" , wie im Titel genannt. Das ist doch nicht die Welt. Was ist mit Syrien, Jemen, Grundwasserreserven, allgemeiner Wohlstand, Geburtenraten, Hunger, allgemeinen Ressourcen, Obdachlosen, Flüchtlinge, Wohnraum pro Person und vieles mehr.
    • Team Insomnia 01.01.2020 16:20
      Highlight Highlight Den klein karierten Durchschnitts Schweizer interessiert das alles nicht. Hauptsache Ferien, iPhone und Konsum. Das ist geil👍🤭.
    • Firefly 01.01.2020 18:06
      Highlight Highlight Dafür ist der Rest des Jahres...
    • Zanzibar 01.01.2020 19:06
      Highlight Highlight Naja, dein gewünschter Rückblick würde ein sehr tristes Bild zeichnen. Negative Nachrichten haben wir täglich genug. Wenn wir uns nur damit beschäftigen würden, wären wir alle irgendwann depressiv.

      Es ist klar dass jeder einzelne einen falschen Umgang mit der Welt hat. Das wird sich aber wahrscheinlich erst ändern wenn es keine Menschen mehr gibt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sauäschnörrli 01.01.2020 15:26
    Highlight Highlight Ich bin verwirrt. 🤔🤔
    Benutzer Bild
    • Ass 01.01.2020 16:01
      Highlight Highlight Das wäre toll dann wären wir alle mit 1 auf die Welt gekommen und könnten ein Jahr früher in Rente gehen. Ich muss mal mein Chef fragen ob er das so akzeptiert?
    • Thomas Oetjen 01.01.2020 16:53
      Highlight Highlight Pssst!
    • Echt jetzt? 02.01.2020 06:10
      Highlight Highlight Es sind halt Journalisten und keine Mathematiker. Aber etwas Recherche hätte nicht geschadet...

Nestlé will Wasser aus Naturparadies in Florida abpumpen – Umweltschützer laufen Sturm

Im Norden Floridas will Nestlé Wasser aus dem einzigartigen Ökosystems des Santa Fe River entnehmen und in Flaschen abfüllen. Umweltschützer laufen Sturm. Der Konzern betont, sich an die geltenden Gesetze halten zu wollen – doch die lokalen Behörden haben Fragen.

Die Ginnie Springs sind ein beliebter Ausflugsort entlang des Santa Fe Rivers. Familien verbringen hier ihre Tage mit Schnorcheln, Grillieren und Schwimmen und Instagramer posieren auf dem kristallklaren Wasser der kleinen Seen, die von unterirdischen Quellen gespeist werden.

Doch nun stehen die idyllischen Quellen im Zentrum einer Kontroverse. Ausgelöst wurde diese von Plänen des Schweizer Lebensmittel-Multis Nestlé. Dieser will das Quellwasser in PET-Flaschen abfüllen und an den Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel