Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesanwalt Michael Lauber steigt beim Seiteneingang des Bundeshauses aus einem Bus, am Dienstag, 24. September 2019 in Bern. Bundesanwalt Lauber erscheint zu einer Anhoerung bei der Fraktion der SP. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bundesanwalt Lauber am Dienstag auf dem Weg zu einem Hearing. Bild: KEYSTONE

Liveticker

Bundesanwalt Lauber wiedergewählt!

Der wegen des Fifa-Skandals unter Druck geratene Bundesanwalt Michael Lauber ist von der vereinigten Bundesversammlung für weitere vier Jahre im Amt bestätigt worden – mit einem denkbar knappen Ergebnis.



Ticker: Bundesanwalt Lauber – wird er wiedergewählt?

Michael Lauber gibt PK zum Fifa-Treffen

Netanjahu soll wegen Korruption angeklagt werden

Play Icon

Bundesanwalt Michael Lauber unter Druck

«Mehr Macht als der Bundesrat»: Die seltsamen Methoden des Herrn Lauber

Link zum Artikel

«Heraufbeschworene institutionelle Krise»: Bundesanwalt Lauber schiesst zurück

Link zum Artikel

Im wichtigsten Punkt bleibt Lauber unglaubwürdig

Link zum Artikel

Kommission stellt sich hinter Lauber – doch die wichtigere Frage wird heute beantwortet

Link zum Artikel

Bundesanwalt Michael Lauber unter Druck

«Mehr Macht als der Bundesrat»: Die seltsamen Methoden des Herrn Lauber

15
Link zum Artikel

«Heraufbeschworene institutionelle Krise»: Bundesanwalt Lauber schiesst zurück

26
Link zum Artikel

Im wichtigsten Punkt bleibt Lauber unglaubwürdig

12
Link zum Artikel

Kommission stellt sich hinter Lauber – doch die wichtigere Frage wird heute beantwortet

6
Link zum Artikel

Bundesanwalt Michael Lauber unter Druck

«Mehr Macht als der Bundesrat»: Die seltsamen Methoden des Herrn Lauber

15
Link zum Artikel

«Heraufbeschworene institutionelle Krise»: Bundesanwalt Lauber schiesst zurück

26
Link zum Artikel

Im wichtigsten Punkt bleibt Lauber unglaubwürdig

12
Link zum Artikel

Kommission stellt sich hinter Lauber – doch die wichtigere Frage wird heute beantwortet

6
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

80
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
80Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • reactor 25.09.2019 16:04
    Highlight Highlight Unglaubliche Geschichte.
  • D0MD0M 25.09.2019 12:24
    Highlight Highlight Was für eine Witztruppe. Besonders lustig finde ich, dass die wirklich glauben, man nähme sie ausserhalb ihres schmudligen Filzes noch ernst oder sie hätten Respekt verdient.
  • Triple A 25.09.2019 12:19
    Highlight Highlight Nachdem, wie sich Herr Lauber aufgeführt hat, mache ich mir um alle Protagonisten Sorgen, die sich gegen seine Wahl ausgesprochen haben. Wir werden sehen......
  • N. Y. P. 25.09.2019 12:18
    Highlight Highlight Herr Levrat

    Ich erwarte noch heute eine Erklärung.

    Ansonsten werde ich Die Grünen wählen.

    Danke.
  • Triple A 25.09.2019 12:14
    Highlight Highlight Unglaublich, der höchste Strafverfolger ist in undurchsichtige Machenschaften verstrickt! Echt übel!
  • Tschüse Üse 25.09.2019 12:10
    Highlight Highlight Schämt Euch!
  • FR90 25.09.2019 12:04
    Highlight Highlight Ein Skandal.
  • Eh Doch 25.09.2019 11:25
    Highlight Highlight Wer seine Wahlversprechen gab steht hier:
    https://www.nzz.ch/schweiz/tag-der-entscheidung-fuer-michael-lauber-ld.1510992
  • N. Y. P. 25.09.2019 11:20
    Highlight Highlight Sind wir alles Armleuchter ?

    Definitv Ja

    Und zwar Riesenarmleuchter.

    Ich fühle mich verraten. Soll ich unsere Politiker noch ernst nehmen ? Unsere Justiz ? Der Lauber hat angeblich den gleichen ! Anwalt wie Sepp Blatter.

    Ich könnte 12 Minuten voll ab...
  • PapaBär 25.09.2019 11:15
    Highlight Highlight Sorry, für mich ist das eine Sauerei. Wenn ein Kleiner einen kleinen Mist baut, wird er meist geschasst. Wenn sich so jemand, meines Erachtens, nicht wirkliche Bagatellen leistet und erst noch unter Demenz leidet, wird er von der Mehrheit der lieben (Politik)Kollegen wieder an den Schalthebel gesetzt. Eine Hand wäscht die Andere. Was wir schon lange wissen, ist Sicherheit geworden... Jeder 2. Politiker gehört nicht in sein Amt... Ebensowenig wie Herr Lauber, da habe ich andere Wertvorstellungen.
  • yellow snow 25.09.2019 11:10
    Highlight Highlight feiger gehts nicht. in geheimer abstimmung lauber wiederwählen. darauf gibt es nur eine antwort. grüne und glp wählen. alle anderen passen zu unserem bundesanwalt uns sind zum Vergesse
  • Etniesoph 25.09.2019 11:05
    Highlight Highlight Somit ist die SP nicht mehr wählbar für mich.
  • Snowy 25.09.2019 11:04
    Highlight Highlight Irgendwie passend, dass sein Chauffeur auf einem behinderten Parkplatz parkiert hat...
    Gesetze gelten für ihn wohl nur noch Bedarf und nach eigenem Ermessen.

    Der Bundesanwalt soll wieder vom Bundesrat gewählt werden - ein Bundesanwalt muss frei von Politik walten können (aber natürlich innerhalb der Gesetze).
    • dho 25.09.2019 12:42
      Highlight Highlight Gute Beobachtung ♿♿♿
  • so war es doch nicht gemeint 25.09.2019 10:58
    Highlight Highlight Da hat die PR-Agentur aber ganze Arbeit geleistet.

    Hat sie damit der Schweiz einen Gefallen getan?

    (Aus dem eigenen Portemonnaie bezahlt, Mr. Bundesanwalt?)
  • ETH1995 25.09.2019 10:54
    Highlight Highlight So, wiedergewählt, die Demokratie und die Justiz ist einigermassen erhalten geblieben, Wir sind hier ein Rechtsstaat und keine Dikatatur, wo nach Gutdünken einiger, oder auch mehrerer, einfach Leute entsorgt werden, die einem nicht passen. Was zurzeit mit Lauber in den Medien passiert und in den Diskussionkanälen ist eine Hexenjagd in einer Volksdikatatur. Bloss weil einige meinen, der Staat behandle sie ungerecht, muss dsa noch lange nicht stimmen. Es können manchmal auch nur wenige recht haben.
    Ich bin gespannt, was die Untersuchung zeigt. Bis dahin ist er Bundesanwalt! Gewählt! Gut so!
    • THEOne 25.09.2019 12:15
      Highlight Highlight dein name ist deines kommentares absolut unwürdig.
    • bärn 25.09.2019 12:37
      Highlight Highlight mit welcher brille bist du unterwegs? dieser herr hat sämtliche prinzipien missachtet, personen gefeuert, termine (inklusive entourage im kollektiv) vergessen, herausgabe von akten verhindert/verzögert, verfahren drohen der verjährung oder werden aufgetrennt da angebliche zeugen nicht vernommen werden können (gleichzeitig aber golfklubs eröffnen), fragwürdige mandate vergeben für eigene propaganda, hundertausende franken auf staatskosten für persönliche unterstützung ausgegeben... und und... wenn du schon von einer diktatur sprichst dann ist die wohl in der bundesanwaltschaft zu finden...
    • ETH1995 25.09.2019 13:42
      Highlight Highlight @bärn. Schick mir mal ein paar Links und ich bin bereit, meine Meinung zu ändern.
  • Sandro Lightwood 25.09.2019 10:53
    Highlight Highlight Lüscher, der auch mal für Diktatoren arbeitet, ergreift Partei für den BA. Als Anwalt hat sich Lauber Herr Erni genommen. Der Anwalt von Sepp Blatter notabene.

    Alles sehr vertrauenswürdige Personen. 🤷‍♂️
  • Denverclan 25.09.2019 10:51
    Highlight Highlight Der Schweizerbürger darf brav mitreden....aber solange man bei den Wahlen nicht endlich protestiert, geht das immer so weiter. Wer kann so eine Wahl noch verstehen? Es geht uns einfach noch zu gut oder wir sind einfach nur faul und im politischen Denken gleichgültig. Und das tragische ist, es wird sich daran nichts ändern. Unsere Proteste beschränken sich auf Beiträge in Kommentarspalten bei den Medien. Stellt den Schweizern ein sehr schlechtes Zeugnis aus. Wacht doch endlich auf...hier läuft sehr viel aus dem Ruder. Hallo, das ist deine und meine Schweiz und man muss um sie kämpfen. Herbst!!!
  • DrFreeze 25.09.2019 10:31
    Highlight Highlight Willkommen Schweiz im Kreis der Bananen Republiken. 💩🍌

    Das Einzige was ich jetzt tun kann ist diejenigen Nationalräte nicht auf meinem Stimmzettel zu haben, welche Lauber gewählt haben, sondern diejenigen welche gegen ihn waren.

    Ich hoffe andere tun es mir gleich.
    • bärn 25.09.2019 12:28
      Highlight Highlight wirst du leider nicht herausfinden, da diese wahlen (absolut unverständlich und intransparent) geheim sind. es bleibt lediglich svp, sp und fdp für ihre pro lauber haltung mit nichtwahl sämtlicher kandidaten abzustrafen anlässlich den nächsten NR/SR wahlen.
  • H.P. Liebling 25.09.2019 10:30
    Highlight Highlight Tja, so bleibt mir am 20.10. nichts anderes übrig, als Grüne/GLP zu wählen. Nebst der SVP und der SP hat sich mit dieser Posse auch die FDP unwählbar gemacht.

    Unglaublich, wie sich dieser korrupte Filz wieder durchgesetzt hat. Skandalös!
  • Francis Begbie 25.09.2019 10:15
    Highlight Highlight 🤦🏼‍♂️🤬🤮
  • do u know Xonco The Muffin Man -The Muffin Man 25.09.2019 10:11
    Highlight Highlight Ade Demokratie, Ade Schweiz.

    Bis vor kurzem fand ich die Korruption in Kosovo traurig. Die Schweiz ist da wohl leider keinen Deut besser.
  • youmetoo 25.09.2019 10:06
    Highlight Highlight Freude herrscht. Zumindest bei der FIFA. Dieses Verfahren wird wegen Verjährung eingestellt werden. Welche Schande für die Schweiz!
  • Hey001 25.09.2019 10:04
    Highlight Highlight Wäre es bei 244 Stimmzetteln nicht 123 Stimmen, welche es für ein absolutes Mehr gebraucht hätte? Nicht wie erwähnt die 122.
  • Linus Luchs 25.09.2019 10:01
    Highlight Highlight Der Filz setzt sich durch. Zum K... Aber bald ist Wahltag.
  • Das Ding 25.09.2019 09:59
    Highlight Highlight Im Ernst. Hier hat das Parlament auf allen Ebenen versagt. Nun ist klar welche Parteien meine Stimme nicht bekommen.
    Wie lange soll die Bevölkerung weiterhin hintergangen werden bis sie einen Schlussstrich zieht?
    Jeder andere Anwalt hätte seine Lizenz verloren wegen solch einer Aktion.
  • sottosopra 25.09.2019 09:56
    Highlight Highlight Wo finde ich die Liste mit den 129 Lauber-Befürworter? Kein einziger dieser 129 Korruptionsfreunden wird im Herbst auf meinen Wahlzettel gelangen.
    • Scaros_2 25.09.2019 10:15
      Highlight Highlight Dito. Auch wenn ich vermutlich alle Stimme jetzt der GLP geben werde weil sowohl links/rechts ihn wählte.
    • bärn 25.09.2019 10:48
      Highlight Highlight Du findest diese Liste leider nirgends, denn die durch uns gewählten sogenannten Volksvertreter bevorzugen solche Wahlen geheim durchzuführen (was eigentlich sofort angepasst werden muss!) Artikel 130 (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20010664/index.html#a130) des Parlamentsgesetzes (SR 171.10). Wieso das gegenüber dem Volk geheimgehalten wird ist mir ein Rätsel.
      Im Sinne von Transparenz müssten eigentlich sämtliche NR und SR öffentlich bekannt geben wie sie gestimmt haben. Bleibt, einfach die Parteien nicht zu wählen welche eine Wiederwahl empfohlen haben: SVP, SP, FDP
  • P. Silie 25.09.2019 09:52
    Highlight Highlight "Faszinierend" (Spock)
  • joerckel 25.09.2019 09:51
    Highlight Highlight einmal mehr bestätigt sich die Säu Häfeli - Säu Deckeli Politik und Mentalität unserer sog. "Volksvertreter".

  • Finöggeli 25.09.2019 09:50
    Highlight Highlight Kann man irgendwo nachschauen wer für Lauber gestimmt hat? Ich möchte es vermeiden, solchen Menschen meine Stimme zu geben...
    • bärn 25.09.2019 10:39
      Highlight Highlight leider nein..... habe diesen anspruch auch gehabt.... da die von uns gewählten NR und SR solche wahlen der bundesversamlung lieber geheim abhalten können wir das nicht. an sich aus meiner sicht ein skandal. jeder dieser NR/SR müsste jetzt eigentlich die eier haben öffentlich hinzustehen und bekannt zu geben wie er gestimmt hat. leider wird das nicht passieren. was bleibt ist aufgrund der wahlempfehlungen für lauber die parteien abzustrafen, also svp, sp und fdp. #transparenzgehtanders
    • Eh Doch 25.09.2019 11:17
      Highlight Highlight Watson, ein Fall für euch!
  • PlayaGua 25.09.2019 09:48
    Highlight Highlight Wo kann man die Namen derjenigen finden, die Lauber gewählt haben?
    • sapperlord 25.09.2019 10:09
      Highlight Highlight Leider nirgends! Die Wahl ist geheim.
    • PlayaGua 25.09.2019 10:18
      Highlight Highlight Danke. So viel zur Transparenz.
    • bärn 25.09.2019 10:41
      Highlight Highlight Leider nirgends, da gemäss Artikel 130 (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20010664/index.html#a130) des Parlamentsgesetzes (SR 171.10) die Stimmgabe bei Wahlen in der Bundesversammlung geheim ist...Es ist also nicht möglich zu wissen, wer für oder gegen wen abstimmt. Wieso das gegenüber dem Volk geheimgehalten wird ist mir ein Rätsel und sollte eigentlich geändert werden!
      Ich kann also im Herbst nicht die Parlamentarier in den NR und SR wählen welche Lauber abgewählt haben weil ich nicht herausfinde wer für und gegen gestimmt hat und es bleibt halt keine fdp, sp, svp zu wählen
  • Peter R. 25.09.2019 09:47
    Highlight Highlight Das zeigt wieder einmal deutlich was in Bern für eine "Vetternwirtschaft" herrscht. Unsere Politiker sind einfach nicht mehr glaubhaft und man sollte alle abwählen.
    Noch besser wäre es, 6 Monate vor den Wahlen keine politischen Aktivitäten in Bern zuzulassen - denn im Moment wird nur im Hinblick auf die Wahlen Entscheide gefällt - keine Vertretung der Bevölkerung!!
  • PlayaGua 25.09.2019 09:47
    Highlight Highlight Unser Staat ist wohl nicht weniger korrupt als "Bananenrepubliken". Ein schändlicher Tag für die Schweiz.
    • EvilBetty 25.09.2019 10:46
      Highlight Highlight Das ist ja nicht wirklich eine neue Erkenntnis, oder?
  • Pinkerton 25.09.2019 09:46
    Highlight Highlight Völlig unverständlich. Die Schweiz auf dem Weg zur Bananenrepublik.
  • DieFeuerlilie 25.09.2019 09:46
    Highlight Highlight Na prima.. willkommen in der Bananenrepublik Schweiz.🙄
  • Black Cat in a Sink 25.09.2019 09:44
    Highlight Highlight Unglaublich! Wie in einer Bananenrepublik. Denken wir daran, wenn wir im Oktober wählen gehen!
    • bärn 25.09.2019 09:55
      Highlight Highlight genau... keine svp, fdp und sp....
    • sapperlord 25.09.2019 10:09
      Highlight Highlight Ein Hoch auf die Grünen! ✅
  • The oder ich 25.09.2019 09:44
    Highlight Highlight und jetzt live bei Infantino und der FIFA:
    Benutzer Bildabspielen
  • Armando Buchmeier 25.09.2019 09:42
    Highlight Highlight Eine Riesenschweineri!!!!!!!
    Einen zu wählen, über den eine Untersuchung läuft, geht gar nicht.
    Jetzt hat sich die Parteien selbst zur lachfigur gemacht.
    Der Ausschuss hat ja nein gesagt.
    Wie soll man einem Staat noch glauben.
    Jetzt habe gar keinen Respekt mehr, denn er wurde hiermit unglaubwürdig.
    • bärn 25.09.2019 09:54
      Highlight Highlight eigentlich müssten sich jetzt alle die ihn gewählt haben hinstellen und sagen: ja ich habe ihn gewählt! aber die eier werden unsere sogenannten "volksvertreter" sowieso nicht haben denn sie wollen ja im herbst dann wieder ihren sitz im parlament... sp, svp, fdp haben übrigens für eine wiederwahl plädiert...
  • bärn 25.09.2019 09:42
    Highlight Highlight dieses parlament ist ein skandal... danke fdp, svp, sp... .ihr werdet von mir auf jeden fall keine einzige stimme anlässlich den parlamentswahlen erhalten!! weiter ein skandal dass diese wahlen geheim sind und durch das volk nicht festgestellen kann welche der sogenannten volksvertreter für diesen herrn gestimmt haben!
  • Neruda 25.09.2019 09:42
    Highlight Highlight Muss man im Oktober ja gar nicht mehr zur Wahl gehen. 129 Hosenscheisser, die noch nie davon gehört haben, dass die Justiz von integeren Personen geführt werden muss, um glaubwürdig zu bleiben. Die Fifa wirds freuen, Lauber verschlampt für sie die Prozesse.
    • bärn 25.09.2019 09:49
      Highlight Highlight doch... du musst zur wahl gehen. einfach keine sp, svp und fdp wählen...
    • Phoria 25.09.2019 10:22
      Highlight Highlight Enttäuschend hat eine Mehrheit der SP ihn zur Wiederwahl empfohlen..Mit dem Argument, seine Abwahl würde die Institution Bundesanwaltschaft schwächen. Erstens kann die kaum noch schwächer werden, zweitens wäre die Neubesetzung durch eine integre und kompetente Person erst mal von Vorteil. Und geheime Wahlen stelle ich auch in Frage - wäre doch ein Interesse da, dass das transparent ist! Das wird eine Wahl zum Denkzettel verteilen..
    • dho 25.09.2019 12:47
      Highlight Highlight @Neruda.... unbedingt (ab-)wählen gehen 🌞
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alnothur 25.09.2019 09:41
    Highlight Highlight Wiedergewählt? Gopfertami, das finde ich erbärmlich. Ich werde mir die Liste mit den Ja-Stimmenden gut anschauen, denen gebe ich meine Stimme diesen Herbst schon mal nicht...
    • bärn 25.09.2019 09:50
      Highlight Highlight wirst du leider nicht können... da wir bürger bei solchen wahlen für dumm verkauft werden, da diese geheim sind... ärgere mich auch grün und blau... janu... es ist bekannt welche parteien die wiederwahl empfohlen haben... svp, sp, fdp... also somit gehören die auch mehr gewählt
  • RatioRegat 25.09.2019 09:38
    Highlight Highlight Die Wiederwahl Laubers ist ein riesiger Fehler, der die Glaubwürdigkeit des schweizerischen Justizapparates in Frage stellt.
  • funnymommy 25.09.2019 09:37
    Highlight Highlight Und so geht mein letztes Vertrauen in die Politiker verloren... langsam verstehe ich die sog. Wutbürger...
  • Gurgelhals 25.09.2019 09:05
    Highlight Highlight Dass die SVP nach dem üblichen Show-Gepoltere am Ende doch brav für den Filz stimmt, war zu erwarten.

    Wenn nun aber tatsächlich auch noch die SP umgekippt ist, dann wähle ich im Oktober halt ausnahmsweise die Grünen...
    • P. Silie 25.09.2019 09:53
      Highlight Highlight Die SP hat ebenfalls Lauber unterstützt.
    • Triple A 25.09.2019 12:15
      Highlight Highlight Genau. So geht das! Auch für mich, der bisher stets SP wählte!
  • Lessnair 25.09.2019 08:51
    Highlight Highlight WTF?
    Benutzer Bild
  • bärn 25.09.2019 08:39
    Highlight Highlight ...ein befürworter laubers, christian lüscher (FDP übrigens) anwalt aus genf.... hoffentlich wird er abgewählt... leute welche mehrfach betonen müssen dass sie anwalt sind und ein wenig ahnung vom recht haben, sind mir per se suspekt
    also für alle aus genf: auch hier keine wahl sämtlicher fdp kandidaten anlässlich den nächsten parlamentswahlen im herbst (wie auch svp und sp) #laubermussweg
    • Ridcully 25.09.2019 09:14
      Highlight Highlight Wenn Lauber gewählt wird, trete ich aus der FDP aus!
    • bärn 25.09.2019 09:52
      Highlight Highlight @ridcully gratulation! ich hoffe du bist nicht wie die politiker mit ihren versprechen die sie nicht halten...!!?? jetzt einfach nicht mehr svp, fdp, sp wählen...
    • Ridcully 25.09.2019 11:58
      Highlight Highlight Danke, das wars! Den Käse vonwegen "Staatstragend" kann sich die FDP an den Hut stecken!!!
  • Etniesoph 25.09.2019 08:38
    Highlight Highlight Zum Glück auch bald Wahlen. Da weiss man dann auch wen man nicht wiederwählen kann.
  • Thomas der Aeltere 25.09.2019 08:33
    Highlight Highlight Ich wollte eigentlich SP wählen bei den eidgenössischen Wahlen, aber wenn die SP Lauber unterstützt, ist sie für mich unwählbar geworden.
    • juergy 25.09.2019 10:44
      Highlight Highlight für mich ebenso...
  • Charivari 25.09.2019 08:29
    Highlight Highlight Abwählen, und zwar sofort.
    #wegmitmichi
    • bärn 25.09.2019 09:11
      Highlight Highlight sorry... er möchte mike genannt werden... ;-)#laubermussweg
    • ETH1995 25.09.2019 10:54
      Highlight Highlight warum?
  • sapperlord 25.09.2019 08:08
    Highlight Highlight Für mich wäre eine Wiederwahl ein riesiger Skandal!
    ...und die Wahl sollte transparent sein, denn ich will wissen, wen ich definitiv NICHT wähle im Herbst!
    • Armando Buchmeier 25.09.2019 09:49
      Highlight Highlight Wir Schweizer werden von denen da oberen sowie verarscht.
      DIE KOMMISSION HAT JA EINE WIEDERWAHL ABGELEHNT.
      Gibt es jetzt auch eine Korruption bei denen in Bern.

Für den legalen Sex fehlten 1,5 Monate – das wurde teurer

Ein Schweizer (26) gab einer jugendlichen Frau für eine Nacht ein Obdach. Was dabei passierte, brachte ihn in Aarau vors Bezirksgericht.

Der Anfang der Geschichte von Viktor und Maria (beide Namen geändert) könnte einem Filmdrehbuch entstammen: Mitten in der Nacht, etwa 2 Uhr wars, sah Viktor auf dem Heimweg vom Ausgang bei der WSB-Haltestelle Engelplatz in Oberentfelden eine junge Frau sitzen. Mit Koffer und Rucksack.

Er sprach sie an: «Was machst du hier um diese Zeit?» – Maria hatte nach einem Streit mit ihrem Vater ihre Sachen gepackt und wollte zu einem Kollegen fahren. Nur, sie musste nun auf den ersten Zug warten.

«Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel