DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Güdismontag: 4000 Fasnächtler an der Luzerner Wey-Tagwache



Luzerner Fasnacht zum Zweiten: Am Montagmorgen um 6 Uhr hat die Wey-Zunft auf dem Kapellplatz das Zepter über das närrische Treiben übernommen. Am Nachmittag findet als weiterer Höhepunkt der Luzerner Fasnacht der grosse Wey-Umzug statt.

Laut Bruno Spörri, Mediensprecher des Lozärner Fasnachtskomitees (LFK), waren rund 4000 Fasnächtler an der Tagwache dabei. Das Wetter war gut, die Stimmung ebenfalls und es habe sich nichts Aussergewöhnliches ereignet, sagte Spörri auf Anfrage. «Es war ein toller Start in den Tag.»

Zur Tagwache gehören auch das Orangenauswerfen und der anschliessende Zug des Zunftmeisters durch die Altstadt – begleitet von Guggenmusigen. Der Güdismontag ist in Luzern der Ehrentag der Wey-Zunft.

Am Nachmittag steht der grosse Wey-Umzug auf dem Programm. Dabei lassen sich jeweils über 30'000 Zuschauer vom fasnächtlichen Treiben anstecken. Das Schweizer Fernsehen SRF überträgt den Umzug ab 14 Uhr live. Die Umzugsroute führt vom Luzernerhof über die Seebrücke bis in die Neustadt.

Am Dienstagabend gehen dann die «rüüdigen Fasnachtstage» in Luzern dem Ende entgegen – mit dem grossen Monsterkorso durch die Altstadt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Drei Viertel leben in der Stadt – und die meisten davon in 3-Zimmer-Wohnungen

Drei Viertel der Bevölkerung der Schweiz wohnen im urbanen Raum. Und von ihnen mehr als zwei Drittel in 3- oder 4-Zimmer-Wohnungen. In den Städten leben deutlich mehr ausländische Staatsangehörige und leicht mehr Unverheiratete als anderswo.

Grosso Modo entspricht die Zusammensetzung der Bevölkerung in Städten dem Durchschnitt: 19 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner der 171 untersuchten Städte sind 19 Jahre oder jünger, 63 Prozent sind zwischen 20 und 64 Jahre alt und 18 Prozent gehören …

Artikel lesen
Link zum Artikel